Viertelfinal-Heimspiel gegen Giesen

3. November 2019

Die Bundesligavolleyballer des TV Rottenburg treffen im DVV-Pokal Viertelfinale auf die Helios Grizzlys Giesen.

Viertelfinale nach einigen Jahren Pause

Die Schwaben haben nach einigen Jahren am Samstagabend in Innsbruck die erste Runde überstanden. Mit 3:2 siegte der TVR bei den AlpenVolleys und hoffte nun auf Losglück. Nach Abschluss aller Spiele im Achtelfinale fand am Sonntagabend die Auslosung im VBL-Center in Berlin statt.

Wiedersehen mit Röling und Schippmann

Lisa Rühl (ehemals SC Potsdam) diente als Losfee und zog dem TVR die Giesen Grizzlys als Gegner zu. Giesen setzte sich im Achtelfinale gegen die Baden Volleys Karlsruhe durch. Beim Aufsteiger aus dem Vorjahr kommt es zu einem Wiedersehen mit Timon Schippmann und Jan Röling, die in der vergangenen Saison noch am Neckar spielten. Am 20. November um 19:30 Uhr findet das Viertelfinale statt.

Vollmer: „Hätte nicht besser laufen können“

Manager Philipp Vollmer war kurz nach der Losung glücklich: „Wir haben keinen der beiden ‚Großen‘ Berlin oder Friedrichshafen gezogen, spielen gegen ein Team auf Augenhöhe und das auch noch zuhause. Das ist prima und birgt eine spannende Konstellation. Wir freuen uns auf das Viertelfinale, wo wir gerne die Grizzlys mit Timon Schippmann und Jan Röling am Neckar erwarten. So gesehen hätte das Los erst einmal nicht besser laufen können.“

Johannes Schief: „Wollen unsere Chance nutzen“

Rottenburgs Außenangreifer Johannes Schief war ebenfalls zunächst zufrieden mit dem Los: „In erster Linie habe ich unserem Team und vor allem unseren Fans ein Heimspiel gewünscht. Jetzt freuen wir uns auf ein geiles Spiel und wollen gegen Giesen unsere Chance nutzen.“

 

Die weiteren Partien im Viertelfinale:

VfB Friedrichshafen – Berlin Recycling Volleys

Volleyball Bisons Bühl – WWK Volleys Herrsching

SWD powervolleys Düren – United Volleys Frankfurt

TV Rottenburg – Helios Grizzlys Giesen

Weitere interessante News

Zwangspause

Der „Soft-Down“ bringt wieder weite Teile des öffentlichen Lebens zum Pausieren, sodass auch die Rottenburger-Volleyball-Arena eine Zwangspause einlegt. Spieler und Trainer müssen sich mit der Gesamtlage auch erst noch arrangieren, schließlich ist eine 4-wöchige Pause keine Regel. Nutzen die Zeit ...
Weiterlesen …

TVR mit irrem Comeback

Die Rottenburger Volksbank Arena bleibt diese Saison eine uneinnehmbare Festung. Selbst insgesamt acht Matchbälle reichten dem USC Freiburg nicht, um den TV Rottenburg in Dritten Liga zu besiegen. Am Ende triumphierten die Domstädter vor gut 200 Zuschauern mit 3:2 (25: ...
Weiterlesen …

+++ UPDATE +++ Aktualisiertes Hygienekonzept am Heimspieltag gegen Freiburg

+++ UPDATE +++ Es dürfen nun wieder 280 Zuschauer beim morgigen Spiel dabei sein! Die Anmeldung zum Spiel ist bis um Spielbeginn möglich. Die jüngsten Entwicklungen in der Corona-Pandemie machen auch vor der Volleyball-Abteilung des TV Rottenburg nicht Halt und ...
Weiterlesen …
Translate »