Kader Update

16. Juni 2023

Die Sommerpause ist nun bereits einige Wochen im Gange und das Team bereitet sich mental wieder auf die Vorbereitung vor. Im Vergleich zum letzten Jahr, wird es in dieser Saison die ein oder andere größere Veränderung geben.

Einige interne Veränderungen

Mit Moritz Frölich tritt ein Spieler ein bisschen in den Hintergrund und wird vor allem ein weiterer wichtiger Bestandteil des Trainingsbetriebs bleiben. Ob und an wie viele Spieltagen er dabei sein wird lässt sich der Freudenstädter dabei noch offen. “In der letzten Saison hat man der Qualität des Trainings angemerkt, ob Moritz dabei war oder nicht. Deshalb sind wir froh, dass er weiterhin Teil des Teams bleiben wird,” so Scheuermann. Mit Ferdinand Gerstenberg und Giulio Wahrlich starten zwei Spieler in der Oberliga Mannschaft des TV Rottenburg. Die beiden letztjährigen Langzeitverletzten sollen somit Spielpraxis sammeln und gleichzeitig auf hohem Niveau trainieren. Wahrlich der einen herausragenden Bundespokal spielte, wechselt auf die Außenangreiferposition und gibt seinen Platz auf der Diagonalen auf. Außenangreifer Kai Wolf wird zur kommenden Saison diesen Platz einnehmen. “Kai hatte diese Saison immer wieder Verletzungspech und Schwierigkeiten in der Annahme. Seine Dynamik und Sprunghöhe könnten eine wichtige Alternative auf der Diagonalposition sein. Somit haben wir vor allem wieder regelmäßig zwei Diagonalangreifer im Trainingsbetrieb,” so Scheuermann. Jugendspieler Florian Forschner hat seinen Abschied verkündet und wechselt an den Bundesstützpunkt nach Berlin. An dieser Stelle viel Erfolg und hoffentlich bis Bald in Rottenburg!

Die schwerste Entscheidung 

Für viele Spieler konnten die Verantwortlichen einen Weg finden, ihnen eine sportliche Perspektive zu bieten, ohne sie aus der Mannschaft zu verlieren. Auf der Zuspielposition ist dies für die Saison 23/24 nicht gelungen und Jonas Kuhn wird, schweren Herzens, im nächsten Jahr nicht mehr für den TV Rottenburg in der Bundesliga die Fäden ziehen. “Wir mussten eine sportliche Entscheidung treffen, die menschlich so kaum zu treffen ist. Jonas ist ein super Typ, war immer motiviert und hatte immer ein offenes Ohr für die Jugend am Spieltag. Jonas hat sich mit dem TVR zu 100% identifiziert, hat nicht nur auf dem Spielfeld mit angepackt und war ein wichtiger Bestandteil des Aufstiegs und unserer erfolgreichen, ersten Zweitligasaison, ” so Gesamtkoordinator Timo Baur. Für das Trainerteam Scheuermann/Weber war klar, dass eine erneute Dreier-Konstellation im Zuspiel keine Option sein wird. Aktiv wollten die Verantwortlichen nicht nach einem neuen Zuspieler suchen. Klar war aber, dass Augen und Ohren auf allen Positionen offen gehalten werden, um keine Chance zu verpassen. Rund um den Bundespokal hat sich eine Chance aufgetan, wodurch diese extrem harte, sportliche Entscheidung getroffen werden musste. “Wir haben in den letzten Jahren das Optimum aus der Konstellation Trainer, Zuspieler und Mannschaft herausgeholt. Jonas hat sich zu einem gestandenen Zweitliga Spieler entwickelt. Für die neue Saison haben wir uns aber für einen neuen Impuls entschieden, um unser Spiel weiter zu entwickeln. Eine extrem schwierige Situation, da wir keine Profis sind und gleichzeitig leistungsorientiert denken wollen,” so Scheuermann. Ein Drahtseilakt zwischen sportlichen Entscheidungen und menschlichen Beziehungen. “Am Ende können wir uns bei Jonas für seine Leidenschaft, sein Engagement und seine Zeit bedanken. Er hat den TV Rottenburg über viele Jahre geprägt und war ein Vorbild für junge Zuspieler. Jonas hat von Saison zu Saison seine Freizeit hinten angestellt und sich voll und ganz auf den TVR fokussiert. Das verdient allerhöchsten Respekt und Anerkennung, ” so Timo Baur.

Aktueller Kader:

Oli Knobelspiess (Z)

Dirk Mehlberg (AA)

Robin Leber (AA)

Jakob Elsässer (AA)

David Dornauf (AA)

Niklas Lichtenauer (D)

Kai Wolf (D)

Yannick Menke (MB)

Jan Huber (MB)

Johannes Elsässer (L)

Perspektiv-Kader:

Ferdinand Gerstenberg (MB)

Giulio Wahrlich (AA)

Moritz Frölich (AA)

Finley Mach (AA)

Luca Wahrlich (D)

Marc Schulz (L)

Aurel Sprenger (Z)

 

Weitere interessante News

Umkämpftes letztes Auswärtsspiel

3:2 / 23:25, 25:21, 25:23, 21:25, 15:11 Es war ein schweres letztes Auswärtsspiel in Grafing. In sehr knappen und hart umkämpften Sätzen konnten die Rottenburger das Spiel im Tiebreak für sich entscheiden. Damit sind die Rottenburger punktgleich mit Gotha, liegen ...

Eine offene Rechnung wurde beglichen – Knobelspieß hört auf

Schweren Herzens müssen wir verkünden, dass unser Zuspieler Oliver Knobelspieß am 27.04.2024 seinen letzten Auftritt im Trikot der ersten Mannschaft haben wird und angekündigt hat, in der kommenden Saison nicht mehr in der 2. Bundesliga die Fäden ziehen zu wollen ...

Volle Konzentration auf Grafing

Am kommenden Samstag steht für die Rottenburger Jungs das letzte Auswärtsspiel der Saison auf dem Programm. Nach dem erfolgreichen Spiel gegen Bühl wollen die Jungs vom Neckar hier die nächsten drei Punkte einfahren. Spielbeginn ist am Samstag, 20.04.24 um 19:00 ...