Vizemeisterschaft vor ausverkauftem Haus

28. April 2024

3:0/ 25:19, 25:23, 25:20

MVP: Oliver Knobelspieß

Der TVR hohlt sich vor 1050 Zuschauer/-innen im letzten Heimspiel der Saison den Vizemeister Titel mit einem klaren 3:0 gegen Delitzsch.

Gebürender Abschluss

Die Rottenburger hatten am Samstag vor ausverkauftem Haus noch einmal die Gelegenheit, sich aus der Saison 23/24 zu verabschieden. Das Spiel begann mit guten Aktionen auf Seiten der Rottenburger, die heute mit dem jüngeren Kader um Giulio Wahrlich spielten. Gute Blocks und Angriffe brachten die Rottenburger schnell ins Spiel. Aber auch die Mannschaft aus Delitzsch wollte sich noch einmal beweisen. So sah man auf beiden Seiten Spielzüge vom Feinsten. Der erste Satz ging klar an die Rottenburger. Nur im zweiten Satz schien das Spiel noch einmal zu kippen, ehe eine furiose Aufholjagd zum 2:0 führte. Am Ende zeigten die Jungs vom Neckar in allen Belangen, dass sie die Vizemeisterschaft mehr als verdient hatten. Vor allem Giulio Wahrlich drehte in den Sätzen zwei und drei noch einmal richtig auf und lieferte eine tolle letzte Vorstellung.

Mannschaftsgeist vom feinseten

Mit Delitzsch hatten die Rottenburger am letzten Spieltag einen besonderen Gegner zu Gast. Ohne Sieg in dieser Saison steht die Mannschaft auf dem letzten Tabellenplatz und muss nach dieser Saison leider die zweite Bundesliga verlassen. Dennoch zeigte die Mannschaft in Rottenburg, was guter Teamgeist ist. Die Delitzscher spielten mit einer unglaublichen Stimmung auf dem Feld, feierten ihre Punkte und zeigten den Rottenburger Spielern und Fans eine Mannschaft, die man so schnell nicht vergessen wird. Das Rottenburger Publikum zollte dieser Leistung am Ende seinen Respekt und verabschiedete den Gast so gebührend, wie es bisher noch kein Gegner in eigener Halle getan hat.

10000 Zuschauer/-inne geknackt

Die Rottenburger wurden am letzten Spieltag der Saison nicht nur Vizemeister, sondern knackten auch die 10000 Zuschauer-Marke. Insgesamt besuchten in diesem Jahr über 10000 Zuschauer/-innen die Heimspiele der Rottenburger Jungs. Mit einem Schnitt von 800 Zuschauern pro Spiel konnte der Schnitt der letzten Saison um rund 200 Zuschauer/-innen gesteigert werden. Das Tollhaus der Liga steht für eine unglaubliche Stimmung und unvergessliche Heimspiele. Danke noch einmal an alle, die diese unvergesslichen Erlebnisse möglich gemacht haben.

23 Jahre TVR

Auch einige Spieler mussten an diesem letzten Spieltag verabschiedet werden. Nach 23 Jahren beim TVR wurde unser Zuspieler Oliver Knobelspieß gebürtig von den Rottenburger und Delitzscher Fans und Spielern verabschiedet. Auch Giulio Wahrlich, Jonas Kuhn, Angela Müller und Moritz Frölich wurden mit vielen schönen Worten von der Mannschaft verabschiedet und gehen jetzt neue Wege die sich hoffentlich irgendwann wieder kreuzen werden. 

Fazit

Eine Saison mit Höhen und Tiefen findet mit der Vizemeisterschaft ein fantastisches Ende. Das letzte Saison- und Heimspiel wird in die Geschichte der Rottenburger Volleyballfeste eingehen. Ganz Volleyball-Rottenburg verabschiedete sich mit einem lauten Knall von dieser Saison und hinterlässt ein wohliges Gefühl der Einzigartigkeit.

Weitere interessante News

News – Erste Verlängerung steht fest

Vor über zwei Wochen feierten die Jungs vom Neckar im Tollhaus der Liga vor ausverkauftem Haus die Vizemeisterschaft. Eine Woche später holte sich das Team von Trainer Scheuermann im Derby gegen die Barock Volleys aus Ludwigsburg den VLW-Pokal. Beide Titel ...

TOP 10 in Deutschland

Die U14 setzt ihre Entwicklung fort Vor 10 Monaten hat sich der Jahrgang 2011 zusammengesetzt und nach einem für Spieler und Trainer enttäuschenden 3. Platz bei den Süddeutschen Meisterschaften sich das Ziel Deutsche Meisterschaften 2024 gesetzt. Nach einer überragenden Süddeutschen ...

VLW-Pokalsieger 2024

3:1 MVP: Robin Leber Das Triple ist perfekt und der TV Rottenburg gewinnt zum dritten Mal in Folge den VLW-Pokal. Damit ist das Team von Trainer Scheuermann für den Regionalpokal qualifiziert und hat die Chance, um den Einzug in das ...