Drei Punkte in Kriftel

23. September 2023

3:1, 25:19, 20:25, 25:19, 25:17

MVP: Linus Herrmann (TVR), Pascal Eichler (Kriftel)

Nach dem ersten Heimerfolg holen sich die Jungs von Trainer Scheuermann auch den ersten Sieg in fremder Halle.
Kleiner Kader
Im Rottenburger Kader fehlten an diesem Samstag Zuspieler Oli Knobelspiess, Kapitän Robin Leber, Neuzugang Moritz Rauber und Mittelblocker Jan Huber. So kam Linus Herrmann auf der Zuspielposition zu seinem “Startelf-Debüt”. Als Annahme-Außen durfte Jakob Elsässer beginnen und im Mittelblock sprang Felix Weber in die Bresche. Das Fehlen von drei Spielern, die im ersten Spiel von Beginn an auf dem Feld gestanden hatten, änderte intern nichts an der Erwartungshaltung an das Spiel.
Solide Leistung
Beim erfahrungsgemäß schweren Spiel in Kriftel starteten die Rottenburger gut in die Partie. Schnell konnten sich die Jungs vom Neckar mit sieben Punkten absetzen und diesen Satz über die Ziellinie bringen. Dass Kriftel etwas gegen eine klare 0:3-Niederlage hatte, zeigte sich im zweiten Satz. Starke Aufschläge brachten den Annahmeriegel um Johannes Elsässer ins Wanken. Die Block-Feldabwehr der Rottenburger Jungs kam in diesem Satz überhaupt nicht ins Spiel und ermöglichte Kriftel den Ausgleich zum 1:1. Hier war es vor allem Pascal Eichler, der immer wieder gesucht wurde und verdient die MVP-Medaille auf hessischer Seite abstaubte. Wer nun auf ein spannendes Spiel wie im Vorjahr hoffte, wurde enttäuscht. Die Hessen brachen im dritten Satz völlig ein und machten die Rottenburger durch viele Aufschlagfehler wieder stark. Sowohl im dritten als auch im vierten Satz konnte sich Rottenburg früh absetzen. Etwas Spielglück, ein gut aufgelegter Niklas Lichtenauer und ein Gegner, der nicht richtig ins Spiel fand, brachten einen ungefährdeten Sieg ins Schwabenland. Dabei machte der junge Zuspieler Linus Herrmann eine sehr gute Figur und konnte auch im Aufschlag überzeugen. Auch Jakob Elsässer steigerte sich im Laufe des Spiels und belohnte das Vertrauen von Trainer Scheuermann in den Sätzen drei und vier mit starken Abwehraktionen und einer soliden Annahme.
30.09 – Spitzenspiel in Rottenburg 
Am 30.09. kommt mit Gotha ein echtes Schwergewicht in die heimische Halle. Ungeschlagen und ohne Satzverlust ist das Team aus dem Osten sehr gut in die Saison gestartet. Es treffen also zwei Mannschaften mit breiter Brust aufeinander, die sicherlich in der oberen Tabellenhälfte ein Wörtchen mitreden wollen.
Ausblick:
30.09.23: TVR vs. Blue Volleys Gotha
08.10.23: Final Four Turnier Regionalpokal in Rottenburg

Weitere interessante News

Umkämpftes letztes Auswärtsspiel

3:2 / 23:25, 25:21, 25:23, 21:25, 15:11 Es war ein schweres letztes Auswärtsspiel in Grafing. In sehr knappen und hart umkämpften Sätzen konnten die Rottenburger das Spiel im Tiebreak für sich entscheiden. Damit sind die Rottenburger punktgleich mit Gotha, liegen ...

Eine offene Rechnung wurde beglichen – Knobelspieß hört auf

Schweren Herzens müssen wir verkünden, dass unser Zuspieler Oliver Knobelspieß am 27.04.2024 seinen letzten Auftritt im Trikot der ersten Mannschaft haben wird und angekündigt hat, in der kommenden Saison nicht mehr in der 2. Bundesliga die Fäden ziehen zu wollen ...

Volle Konzentration auf Grafing

Am kommenden Samstag steht für die Rottenburger Jungs das letzte Auswärtsspiel der Saison auf dem Programm. Nach dem erfolgreichen Spiel gegen Bühl wollen die Jungs vom Neckar hier die nächsten drei Punkte einfahren. Spielbeginn ist am Samstag, 20.04.24 um 19:00 ...