Paul Henning macht die Mitte zu

21. Juli 2017

Der 19-jährige Paul Henning wechselt an den Neckar. Henning spielte zuletzt mit einem Doppelspielrecht im Volleyballinternat Frankfurt und beim VCO Berlin.

Nachdem Felix Isaak den TVR in Richtung Frankreich verließ, öffnete sich auf der Mittelblocker-Position eine Lücke, die der 2,01m große Henning schließen soll. „Wir wollen die verloren gegangene Erfahrung mit junger Dynamik ersetzen“, sagt TVR-Trainer Hans Peter Müller-Angstenberger zur Verpflichtung des in Erfurt geborenen Henning. Lars Wilmsen und Fred Nagel, die beide einige Jahre Erfahrung in der ersten Liga vorweisen, sollen nun Verantwortung übernehmen und in Führungsrollen wechseln.

Erst diesen Sommer schloss der sympathische Mittelblocker seine Schulzeit mit dem Abitur ab. In den vergangenen Monaten pendelte Henning zwischen Frankfurt und Berlin hin und her. Im Volleyballinternat gemeldet spielte er dort in der zweiten Liga, parallel berief ihn Stützpunkttrainer Johann Verstappen nach Berlin, wo er einige Spiele für den VC Olympia absolvierte, unter anderem das Auswärtsspiel beim TVR in der Paul Horn-Arena: „Ich freue mich auf die kommende Zeit, habe von Rottenburg nur Gutes gehört. Dieser Eindruck hat sich in den ersten Tagen total bestätigt. Die Menschen sind ungemein freundlich und die Wege zwischen Wohnung, Geschäftsstelle und der Trainingshalle kurz. Besonders freue ich mich auf das erste Heimspiel vor dieser Kulisse im Tollhaus der Liga.“

Nach der Verpflichtung von Paul Henning fehlt noch ein weiteres Puzzlestück im Kader des TVR. TVR-Manager Philipp Vollmer: „Ein guter Außenangreifer fehlt uns noch. Wir befinden uns in guten Gesprächen und hoffen, dass wir bald Vollzug vermelden können.“

Steckbrief:

Name: Paul Henning
Geburtsdatum: 28.09.1997
Nationalität: deutsch
Position: Mittelblock
Rückennummer: 8
Frühere Vereine: VC Gotha, Volleyballinternat Frankfurt, VCO Berlin

Der aktuelle Kader des TVR für die Saison 2017/18:
Phillip Trenkler (AA), Tim Grozer (AA), Friederich Nagel (MB), Federico Cipollone (Z), Philipp Jankowski (Z), Ferenc Németh (D), Johannes Schief (AA), Hannes Elsäßer (L), Lars Wilmsen (MB), Johannes Mönnich (D), Dirk Mehlberg (L), Paul Henning (MB)

 

Weitere interessante News

Das Tollhaus wird zum Taubenschlag

Turbulent geht anders – zu deutlich waren die Rottenburger Drittligavolleyballer dem USC Konstanz am Samstagabend überlegen. Beim 3:0 (25:17, 25:17, 25:14 vor gut 300 Zuschauern in der heimischen Volksbank Arena war ein Feueralarm beim Einspielen, durch den sich der Spielbeginn ...
Weiterlesen …

Konstanz gegen Konstanz

Nach einem gelungenen Saisonstart mit 7 Punkten aus drei Spielen, heißt es nun für die Mannschaft um Kapitän Robin Leber eine gewisse Konstanz zu finden. Auf der Suche nach Konstanz Zum Glück kommt an diesem Wochenende Konstanz in die Volksbank ...
Weiterlesen …

Wenn der Plan aufgeht

Beim alten Rivalen, dem TSV GA Stuttgart, behielten die Rottenburger Drittligavolleyballer mit 3:0 die Oberhand. Nach dem 25:22, 25:21, 25:16 war TVR-Trainer Scheuermann voll des Lobes über seine Mannschaft, die auch ohne den verletzten „Leitwolf“ Dirk Mehlberg überzeugte. „Das war ...
Weiterlesen …
Translate »