Erster Sieg im zweiten Testspiel der Saison

6. September 2017

Die Bundesligavolleyballer des TV Rottenburg haben ihr Testspiel gegen die FT Freiburg mit 4:1 gewonnen.

Einen engen Satz sahen die Zuschauer zum Auftakt der Begegnung. Rottenburg gab zwar den Takt vor, Freiburg hielt jedoch Schritt und den Spielstand ausgeglichen (20:20). Dann war es Marc Zimmermann, ehemaliger Rottenburger und Bruder von EM-Silber-Gewinner Jan Zimmermann, der die Gäste mit druckvollen Aufschlägen den Weg zum 25:21 Satzerfolg für Freiburg ebnete.

Die Sätze zwei und drei lesen sich vom Spielverlauf ähnlich: Frühe Führung Rottenburg, Ausbau der Führung, ungefährdeter Satzgewinn. Der TVR wurde seiner Favoritenrolle gerecht und stellte den Spielstand auf Führung Rot, wie es die meisten Zuschauer in der Volksbank-Arena erwartet haben dürften (25:16 und 25:15).

Auch der dritte Durchgang zeigte den Klassenunterschied der beiden Mannschaften, wenn auch Freiburg über Strecken freches Volleyball zeigte und den Domstädter alles abverlangte. Schließlich setzten sich die Gastgeber mit 25:21 durch. Beide Trainer einigten sich bereits im Vorfeld auf fünf gespielte Sätze. Auch im letzten Durchgang gewann Rot und wurde damit auch über das gesamte Spiel gesehen seiner Favoritenrolle gerecht (25:20). TVR-Trainer Hans Peter Müller-Angstenberger „Uns ist heute der Einstieg in die Begegnung nicht gelungen. Wir hatten zu Beginn keinen Zugriff und Freiburg hat das ausgenutzt. Anschließend sind wir in unseren Rhythmus gekommen und haben folglich auch das Spiel kontrolliert.“

Nachwuchsspieler Menke und Kaltenmark rücken in die Erstligamannschaft auf

Müller-Angstenberger musste verletzungsbedingt auf Ferenc Németh (Knie), Johannes Schief (Knie) und Paul Henning (Knöchel) verzichten. Neuzugang Idner Martins wird zudem erst diese Woche in Rottenburg eintreffen. Paul Kaltenmark und Yannick Menke aus der zweiten Mannschaft der Schwaben erhielten dafür die Chance, Ballwechsel im Kreise des Bundesligateams zu erleben.

Testspiel im Rahmen des AOK-volleycamp

Das Testspiel fand offiziell unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Lediglich die Teilnehmer des AOK-volleycamp, sowie deren Familien erhielten Zutritt zur Halle. Im Vorfeld der Begegnung fand der traditionelle Grillnachmittag mit den Teilnehmern des Camps vor der Volksbank-Arena statt.

Rottenburger EM-Held schaut dem Bruder zu

In den Reihen der Freiburger entdeckten Kenner einige ehemalige Rottenburger. Freiburgs Trainer Jakob Schönhagen, Max Meuter sowie Marc Zimmermann haben allesamt Vergangenheit beim TVR. Letzterer wurde von seinem älteren Bruder Jan beobachtet. Der frischgebackene Vize-Europameister verweilt aktuell noch in seiner Heimat, Ende der Woche wird er bereits in Frankreich bei seinem neuen Verein erwartet. Das erste Saisonspiel findet auf Korsika statt: „Hoffentlich haben wir ein bisschen Zeit und Sonne!“, grinste Zimmermann.

Weitere interessante News

Zwangspause

Der „Soft-Down“ bringt wieder weite Teile des öffentlichen Lebens zum Pausieren, sodass auch die Rottenburger-Volleyball-Arena eine Zwangspause einlegt. Spieler und Trainer müssen sich mit der Gesamtlage auch erst noch arrangieren, schließlich ist eine 4-wöchige Pause keine Regel. Nutzen die Zeit ...
Weiterlesen …

TVR mit irrem Comeback

Die Rottenburger Volksbank Arena bleibt diese Saison eine uneinnehmbare Festung. Selbst insgesamt acht Matchbälle reichten dem USC Freiburg nicht, um den TV Rottenburg in Dritten Liga zu besiegen. Am Ende triumphierten die Domstädter vor gut 200 Zuschauern mit 3:2 (25: ...
Weiterlesen …

+++ UPDATE +++ Aktualisiertes Hygienekonzept am Heimspieltag gegen Freiburg

+++ UPDATE +++ Es dürfen nun wieder 280 Zuschauer beim morgigen Spiel dabei sein! Die Anmeldung zum Spiel ist bis um Spielbeginn möglich. Die jüngsten Entwicklungen in der Corona-Pandemie machen auch vor der Volleyball-Abteilung des TV Rottenburg nicht Halt und ...
Weiterlesen …
Translate »