Wahrhaft Meisterlich – TV Rottenburg zurück in der Bundesliga

12. April 2022

Der 9. und 10. April 2022 geht den Volleyballern des TV Rottenburg wohl so schnell nicht mehr aus dem Kopf. Am Samstagabend erspielt sich die Mannschaft um Trainer Jan Scheuermann bei der TSG Blankenloch mit einem 3:1 aus eigener Kraft den Aufstieg in die 2. Bundesliga und feiert mit 300 Fans am Sonntag auf dem Rottenburger Marktplatz die Meisterschaft.

Nichtsahnend im entschiedenen Aufstieg

Auf dem Weg zum letzten Saisonspiel um 19:00 Uhr in der 3. Liga verabreichte das Trainergespann Scheuermann/Weber seinem Team einen medialen Lockdown. Denn, der direkt Rivale MTV Ludwigsburg spielte bereits um 16:00 Uhr in Waldgirmes und patzte mit einem 3:2 Sieg und dadurch nur 2 Punkten. Rechnerisch war der TV Rottenburg damit schon Meister der 3. Liga Süd. Freuen sollten sich vorerst aber nur die Fans.Im Spiel gegen Blankenloch taten sich die Rottenburger schwer. Eng ging es im ersten und zweiten Satz zu, in denen sich jeweils Rottenburg und Blankenloch einen sicherten.Im dritten und vierten Satz gewannen die Rottenburger dann deutlich mehr Sicherheit und konnten die Nervosität ablegen. Nach dem 3. Satz und dem gesicherten Mindestpunkt für die Domstädter brach dann der Damm und die Mannschaft konnte frei aufspielen und den 3:1 Sieg mit 3 Punkten einfahren.„Einen Schönheitspreis gewinnen wir mit dem Spiel nicht,“ Resümiert Jan Schauermann nach dem Spiel. „Wir wollten aber bewusst diese Drucksituation für die Mannschaft aufrechterhalten und möglichst viel daraus lernen. Künstlich können wir so etwas nicht Inszenieren.“

Tollhausfeeling trotz Gästerolle

Voll besetzte war der TVR Sonderzug nach Blankenloch. Gute 50 Fans mit kräftiger Stimme und Trommel heizten dem Abschlussspiel ordentlich ein. Da fiel der Fancheck des Hallensprechers deutlich zu Gunsten des TVR aus. Der Abschlussspieltag wurde sogar mit 3 Kamers aus der gegnerischen Halle live übertragen und von Uwe Schröder und Florian Kuhn kommentiert. Ein rundum gelungenes Volleyballfest mit meisterlichem Abschluss

Meisterliche Belastungsprobe am Balkon

Fast genau 2 Jahre nach dem Bundesligarückzug des TV Rottenburg gelingt der Mannschaft der Aufstieg in die 2. Bundesliga! In diesem Rahmen empfingen rund 300 Fans am Sonntag, den 10. April um 17:00 Uhr die 3. Ligameister zur Meisterfeier. Die Stadt Rottenburg in Person von Oberbürgermeister Stefan Neher lud auf dem Marktplatz bei Freigetränken ein. Jubeln, Singen und überglücklich durften die frisch gebackenen Meister sich auf dem Rathausbalkon feiern und bejubeln lassen. Im kleinen Kreis durften sich alle Spieler und Trainer dann im Goldenen Buch der Stadt verewigen.

Tollhaus-Tickets ab sofort verfügbar

Auch in der anstehenden Zweitliga Saison hält der TV Rottenburg am neu eingeschlagenen Weg fest. „Unser Ziel ist es, mit eigenen Talenten aus unserer Jugend in der Bundesliga sportlich, emotional und fair aufzuspielen. Mit der Volksbank-Arena haben wir einen Top Veranstaltungsort für die zukünftigen Spiele in der 2. Bundesliga. Und vielleicht gelingt es und in der kommenden Saison an die Kapazitätsgrenze von 1000 Zuschauen zu gehen.“schwärmt Timo Baur, Gesamtkoordinator der Herren 1. Wer dabei sein will, sollte sich schnell die Dauerkarten sichern. Der Vorverkauf startet ab dem 13. April 2022 unter www.volleyball-rottenburg.de.

Ausblick:

VLW- Pokalfinale: 30.04.22 in Ludwigsburg

TVR – SV Fellbach, Spielbeginn um 14 Uhr

Weitere interessante News

WIR helfen

nach einer großen Ankündigung geflüchteten Menschen aus der Ukraine helfen zu wollen, war der TV Rottenburg bisher den Leuten auch noch etwas schuldig. Nun ist es vollbracht und gemeinsam mit dem Partner René von Pizza und Pasta Rottenburg, konnten 1000 ...
Weiterlesen …

Line Up der Bundesliga steht – Dauerkartenaktion noch bis 31.05

die Volleyball Bundesliga (VBL) hat gestern Abend die bestätigten Lizenzanträge für die 1. und 2. Bundesliga männlich und weiblich veröffentlicht. Den Antrag für die 2. Bundesliga Süd männlich haben aktuell 13 Mannschaften gestellt. Zweiter Aufsteiger aus der 3. Liga ist ...
Weiterlesen …

Doublegewinner!

Mit einem 3:1 Sieg gegen das Team aus Fellbach holten sich die Jungs um Kapitän Robin Leber den VLW-Pokal und qualifizieren sich damit für den darauffolgenden Regionalpokal. Trainingspause hat Spuren hinterlassen Nach der Meisterschaft ordnete Trainer Jan Scheuermann erstmals eine ...
Weiterlesen …
Translate »