TV Rottenburg beim ASV Botnang nicht der Favorit

15. Oktober 2020

Emotionale Partie gegen die Keiler Mehlberg, Masic und Co. erwartet

Der Aufsteiger aus Botnang ist mit zwei Siegen stark in die Saison gestartet und rechnet sich auch gegen Spitzenreiter TV Rottenburg etwas aus. Mit Dirk Mehlberg, Raphael Sturm und Trainer Stjepan Masic stehen gleich drei ehemalige Domstädter auf der gegnerischen Seite, die vor allem eines wollen: dem einstigen Heimatverein einen leidenschaftlichen Kampf bieten.

Die Konzepte könnten unterschiedlicher kaum sein. Während man in Rottenburg traditionell auf die Jugend und den eigenen Nachwuchs setzt, finden in Botnang häufig einstige Profis eine sportliche Bleibe. In beiden Fällen funktionieren die Strategien und der erfolgreiche Start des Aufsteigers dürfte so schnell nicht vorbei sein. Doch der TVR ist vorbereitet.

Bis auf Finn Dostal, der mit den Folgen eines Hexenschusses zu kämpfen hat, sind beim TVR alle Spieler fit und gesund. „Wir haben gut trainiert im Sechs gegen Sechs, die Abstimmung wird immer besser, vor allem auch im Mittelangriff“, so Gladiator Timo Baur zu den Trainingseindrücken der Woche. Vor dem Gegner habe man viel Respekt: „Vor allem Dirk Mehlberg hat uns im Vorbereitungsspiel oft den Zahn gezogen und da sind ja noch ein, zwei andere Ex-Rottenburger dabei.“ Dass es ein sehr emotionales Spiel gegen die Botnanger Keiler werden wird, dessen sei man sich bewusst. Wenn es denn überhaupt stattfindet, denn die Corona-Neuinfektionen in Stuttgart haben am Donnerstag die kritische Inzidenzzahl überschritten.

„Die Stimmung im Team ist super, aber das ist nach drei Siegen auch kein Wunder.“ Die Trainingsdisziplin sei nach wie vor hoch und die Spielqualität durchgängig gut. Trotzdem sieht Timo Baur sein Team nicht als Favorit. Eines allerdings sieht er ganz klar: „Wenn ich spiele, müssen wir über das Ergebnis nicht diskutieren. Botnang hat so lange eine Chance, so lange ich auf der Bank bin.“ Der ASV Botnang geht somit definitiv nicht ohne Chancen ins Rennen am Samstagabend. Spielbeginn in der Botnanger Ballsporthalle ist um 19 Uhr.

Weitere interessante News

Die Diagonalachse bleibt Rottenburg

Mit Niklas Lichtenauer und Giulio Wahrlich bleiben beide Diagonalangreifer dem TV Rottenburg treu. Damit ist einer der wichtigsten Positionen beim TV Rottenburg optimal besetzt und absolut Bundesliga tauglich. Meister 3. Liga, Bundespokalsieger und Jugendnationalspieler – mit 17 Jahren Mit gerade ...
Weiterlesen …

Kai Wolf kehrt wieder zurück

Nach einem Jahr auf dem College in den USA, mit einem Volleyballstipendium, kehrt Kai Wolf wieder zurück nach Rottenburg. Kai überzeugte bereits 20/21 Der noch junge Außenangreifer spielt seit Tag 1 in Rottenburg Volleyball. Durch starke Leistungen in der Oberligamannschaft ...
Weiterlesen …

„Volleyball soll erstmal nicht mehr mein Leben bestimmen“

Der erste Abgang in dieser Saison ist Markus Hieber. Der junge Außenangreifer setzt vorerst seine noch junge „Volleyballkarriere“ aus und konzentriert sich auf sein Zahnmedizinstudium. Jahrelang war sein Leben geprägt vom Leistungsvolleyball. Ein Rottenburger Junge Das Volleyballspielen lernte Markus Hieber ...
Weiterlesen …
Translate »