Rottenburg verdammt cool

25. Juli 2023

mit Linus Hermann kommt ein neuer Zuspieler nach Rottenburg. Der 18.-jährige Rohdiamant wird in der kommenden Saison gemeinsam mit Oli Knobelspieß die Fäden im Rottenburger Spiel lenken. Der Jugendnationalspieler verbrachte die letzten beiden Jahre im Volleyball Internat in Schwerin und wechselt nun ins schöne Schwabenländle.

Volleyball in den Genen 

Mit neun Jahren startete Linus seine Volleyballkarriere unter den Fittichen seines älteren Bruders. Mit 16 Jahren ging es für ihn weiter nach Schwerin und somit in die 3. Liga. Nun macht der noch sehr junge Zuspieler den nächsten Schritt und wechselt nach einem hervorragenden Bundespokal in die 2. Bundesliga Süd an den Neckar. Sein Papa Rainer Herrmann startete mit 18 Jahren als Quereinsteiger seine Volleyball Karriere. Als Mittelblocker spielte auch er in der 2. Bundesliga, gemeinsam mit Oliver Heiming. Der ehemalige Co-Trainer der 1. Bundesliga kennt den Vater noch als sprunggewaltigen Spieler und freut sich bereits auf Linus, sollte dieser nur ansatzweise ähnliche körperliche Veranlagungen haben.

“Rottenburg verdammt cool”

Zu seinem Wechsel äußert sich Linus wie folgt:

“Der Bundespokal in Rottenburg war dieses Jahr ein Highlight. Ich fand Rottenburg verdammt cool, denn die Stimmung in der Halle war unglaublich und alle Leute, mit denen man da gesprochen hat, waren wirklich super freundlich. Ich denke auch, dass es für mich sportlich der richtige Schritt ist, und ich bin von der Mannschaft und dem Trainerteam definitiv überzeugt”

Ready to go

Aus Sicht des TV Rottenburg könnte Linus ein absoluter Glücksgriff gewesen sein. Der junge Zuspieler scheint ein bisschen unter dem Radar zu laufen, weshalb der Name Linus Hermann erst für das kommende Jahr auf dem Zettel stand. Beim Bundespokal jedoch überzeugte der groß gewachsene Zuspieler und zeigte welches riesige Potenzial in ihm steckt. Nun soll er die Chance bekommen sich im familiären Umfeld des TV Rottenburg zu entwickeln und neben gestandenen Spielern wie Timon Schippmann, Dirk Mehlberg und Hannes Elsässer in der 2. Bundesliga ankommen. Klar ist, dass Linus kein Zuspieler für nur eine Saison sein wird, sondern ein Spieler der Zukunft, der gemeinsam mit David Dornauf und den Wahrlich Brüdern eine neue Ära in Rottenburg einläuten kann.

Großer Zuspieler mit gutem Sprungaufschlag 

“Ich bin mega happy, dass wir so einen jungen, talentierten Zuspieler bekommen haben. Er hat uns beim Bundespokal direkt überzeugt. Er verfügt über super Hände, ist volleyballverrückt, brennt unheimlich für diesen Sport und bringt nochmals Qualitäten rein, die wir so nicht hatte. Ein großer Zuspieler mit Sprungaufschlag und hat im Training direkt mit unserem Schnellangriff gematcht. Macht sehr viel Spaß mit ihm zu arbeiten und wir wissen jetzt auch, wo wir ihn weiterentwickeln wollen und wo wir die nächsten Schritte gehen müssen. Ich freu mich mega auf die Zusammenarbeit mit ihm,” so Jan Scheuermann zu seinem neuen Zuspieler.

Ausblick

16.09.23: TVR vs. Barock Volleys Ludwigsburg

Weitere interessante News

News – Erste Verlängerung steht fest

Vor über zwei Wochen feierten die Jungs vom Neckar im Tollhaus der Liga vor ausverkauftem Haus die Vizemeisterschaft. Eine Woche später holte sich das Team von Trainer Scheuermann im Derby gegen die Barock Volleys aus Ludwigsburg den VLW-Pokal. Beide Titel ...

TOP 10 in Deutschland

Die U14 setzt ihre Entwicklung fort Vor 10 Monaten hat sich der Jahrgang 2011 zusammengesetzt und nach einem für Spieler und Trainer enttäuschenden 3. Platz bei den Süddeutschen Meisterschaften sich das Ziel Deutsche Meisterschaften 2024 gesetzt. Nach einer überragenden Süddeutschen ...

VLW-Pokalsieger 2024

3:1 MVP: Robin Leber Das Triple ist perfekt und der TV Rottenburg gewinnt zum dritten Mal in Folge den VLW-Pokal. Damit ist das Team von Trainer Scheuermann für den Regionalpokal qualifiziert und hat die Chance, um den Einzug in das ...