Perfekt vorbereitet ins Volleyball-Abitur

6. März 2020

Das Abi-Training „Mit Profis fürs Abi trainieren“ feiert 10-jähriges Jubiläum.

Bereits zum zehnten Mal führen die Bundesliga-Volleyballer des TV Rottenburg in Zusammenarbeit mit dem Reutlinger General-Anzeiger und der AOK Neckar-Alb das beliebte und erfolgreiche Intensivtraining für Sport-Abiturienten durch.

In den Osterferien, am Dienstag, den 7.4.2020, ist es soweit. In der Sporthalle des HAP-Grieshaber-Gymnasiums in Reutlingen-Rommelsbach wird TVR Chef-Trainer Christophe Achten zusammen mit den Profis seines Bundesliga-Teams die angehenden Abiturienten auf ihre Prüfungen im Fach Sport vorbereiten. Das Angebot richtet sich an Schüler aus der Region, die 2020 oder 2021 die praktische Volleyball-Prüfung absolvieren werden.

Wie die Profis: Mit Athletik- und Balltraining zum Erfolg

Zu Beginn der Trainingseinheit wird es mit Unterstützung der AOK Neckar-Alb ein allgemeines Athletiktraining geben, damit die Gymnasiasten eine bestmögliche Vorbereitung auf das Intensivtraining mit den Bundesliga-Volleyballern erhalten. Im Anschluss werden die Profis des TVR zusammen mit Coach Christophe Achten den Schülern mit Tipps und Tricks zur Seite stehen und sie fit für ihr praktisches Volleyball-Abitur machen.

Hier nochmal die wichtigsten Daten im Überblick:

  • Datum: Dienstag, 7.4.2020
  • Uhrzeit: 9-13 Uhr
  • Ort: Sporthalle des HAP-Grieshaber-Gymnasiums im BZN in Reutlingen-Rommelsbach
  • Kosten: die Teilnahme am Training ist kostenlos

Sollest du nun Lust haben, dich von den Profis des TVR auf deine praktische Volleyball-Prüfung vorbereiten zu lassen, melde dich bis spätestens 29. März unter sportabi@gea.de unter Angabe deines Namen, deiner Schule, deiner Kursstufe und deiner Telefonnummer an.

Weitere interessante News

Kai Wolf – Halb Mensch, halb Maschine

Mit Kai Wolf verlieren wir unseren zweiten Spieler an Nordamerika. Kai verlässt uns in Richtung Amerika. Bei ihm stehen die Zeichen jedoch auf Wiedersehen. Nach seinem, hoffentlich erfolgreichen Abitur, wird Kai die Koffer packen und sich ein Jahr dem Studium ...
Weiterlesen …

Vincent Wachendorfer – Den Rhythmus im Blut

Das kurze Intermezzo von Vincent Wachendorfer auf der Diagonalposition endet bereits leider nach einer halben Saison. Das Rottenburg Eigengewächs kam aus der Bezirksliga in die 3. Liga und wird uns in Richtung der Oberligamannschaft verlassen. Vincent sollte erstmals als Back ...
Weiterlesen …

Steve Mäder – nicht nur der Burger King wird ihn schmerzlich vermissen

Unser Kanadier Steve Mäder verlässt uns nach drei Jahren in Rottenburg wieder in Richtung Kanada. Nachdem er nun seine Ausbildung als Schreiner beendet hat, ruft die weite Wildnis ihren verloren Sohn wieder zurück. Der in Kanada Grand Prairie aufgewachsene Steve ...
Weiterlesen …
Translate »