Neuer Schwung auf Diagonal mit Karl Apfelbach

10. Juli 2019

Die Bundesligavolleyballer des TV Rottenburg verpflichten den US-Amerikaner Karl Apfelbach.

Auf den Spuren seiner Vorfahren

Wie sein Name schon vermuten lässt, hat Apfelbach familiäre Wurzeln in Deutschland. In den vergangenen Jahren spielte der Diagonalangreifer an der University of California Irvine (USA). Mit dem Engagement in Deutschland geht für Apfelbach ein Traum in Erfüllung. Er möchte neben der prestigeträchtigen deutschen Liga auch Land und Leute kennenlernen, aus der seine Familie stammt.

Achten: „Er spielt sehr smart“

Die Diagonalposition stellte sich für den TVR in den vergangenen Jahren als Schlüsselposition heraus. In Jahr Eins nach dem Abgang von Trainer Hans Peter Müller-Angstenberger war der neue Diagonalangreifer somit für Rottenburgs Neu-Trainer Christophe Achten eine der wichtigsten Verpflichtungen. Achten: „Karl war einer der Top-Drei Angreifer in seiner Liga in den USA. Er spielt sehr „smart“ und hat großes Potenzial. Ich habe seine Spiele bereits letztes Jahr verfolgt und bin daher sehr glücklich, dass wir ihn verpflichten konnten.“

Zwei Linkshänder auf Diagonal

Gleich wie Johannes Mönnich, der ebenfalls auf Diagonal spielt, besetzt der TVR diese Position mit Karl Apfelbach in beiden Varianten mit einem Linkshänder. Der Neuzugang geht optimistisch in die Saison und hat klare Ziele: „Ich möchte beweisen, dass ich in der Deutschen Liga wettbewerbsfähig bin“, sagt der US-Amerikaner und antwortet auf die Frage nach seinen Zielen mit dem Team nur knapp: „Siegen.“

Der Kader ist fast komplett

Mit Karl Apfelbach haben die Verantwortlichen des TVR den letzten wichtigen Eckpfeiler im neuen Kader für die kommende Saison gesetzt. Eine Verpflichtung steht noch aus. Manager Philipp Vollmer: „Wir sind in guten Gesprächen mit einem weiteren Außenangreifer.“

Der aktuelle Kader des TV Rottenburg für die Saison 2019/2020:

Mitchell Penning (MB), Friederich Nagel (MB), Tim Grozer (AA), Jannis Hopt (Z), Johannes Mönnich (D), Lorenz Karlitzek (AA), Leon Dervisaj (Z), Johannes Schief (AA), Taichi Kawaguchi (L), James Weir (MB), Karl Apfelbach (D)

Weitere interessante News

Kai Wolf – Halb Mensch, halb Maschine

Mit Kai Wolf verlieren wir unseren zweiten Spieler an Nordamerika. Kai verlässt uns in Richtung Amerika. Bei ihm stehen die Zeichen jedoch auf Wiedersehen. Nach seinem, hoffentlich erfolgreichen Abitur, wird Kai die Koffer packen und sich ein Jahr dem Studium ...
Weiterlesen …

Vincent Wachendorfer – Den Rhythmus im Blut

Das kurze Intermezzo von Vincent Wachendorfer auf der Diagonalposition endet bereits leider nach einer halben Saison. Das Rottenburg Eigengewächs kam aus der Bezirksliga in die 3. Liga und wird uns in Richtung der Oberligamannschaft verlassen. Vincent sollte erstmals als Back ...
Weiterlesen …

Steve Mäder – nicht nur der Burger King wird ihn schmerzlich vermissen

Unser Kanadier Steve Mäder verlässt uns nach drei Jahren in Rottenburg wieder in Richtung Kanada. Nachdem er nun seine Ausbildung als Schreiner beendet hat, ruft die weite Wildnis ihren verloren Sohn wieder zurück. Der in Kanada Grand Prairie aufgewachsene Steve ...
Weiterlesen …
Translate »