Den Aufwind segeln

26. Oktober 2022

am 29.10.22 begrüßt das Tollhaus der Liga den dritten Gegner in dieser 2. Liga Saison. Mit dem TSV Mühldorf kommt eine Mannschaft aus dem schönen Bayern angereist. Der Schein trügt allerdings ein bisschen im Sachen Tabellenstand. Der Spieltag wird präsentiert von Ingenieurtechnik Gauss. Tickets gibt es wie immer auf unserer Homepage https://www.volleyball-rottenburg.de/

Die jungen Wilden aus Mühldorf

Drei der vier Niederlagen erlitt der TSV Mühldorf gegen Mannschaften die in das obere Tabellendrittel gehören. Mit Mimmenhausen, Karlsruhe und Schwaig hat das Team von Trainer Michael Mayer bereits einige schwere Kaliber hinter sich. In diesem Spiel treffen zwei Mannschaften aufeinander, die Deutschlandweit auch durch ihre Jugendarbeit bekannt sind. “Mühldorf hat eine ähnliche Philosophie wie wir und macht eine gute Jugendarbeit. Ihre Jugend hat auf verschiedensten Meisterschaften immer gute Leistung gezeigt und davon sind auch einige in der ersten Mannschaft angekommen,” so Trainer Scheuermann. Noch weiter geht der junge Trainer und erwartet ein wahnsinnig spielstarkes Team, dass “kämpfen wird bis zum Umfallen”. Nach ihrem ersten Sieg gegen die Youngstars aus Friedrichshafen wird das bayrische Team auch wieder Aufwind bekommen.

In jedem Heimspiel punkten  

Auf Seiten der Rottenburger war das spielfreie Wochenende wichtig für die Erholung und um Krankheiten auszukurieren. Bis auf die Langzeitverletzten Wahrlich und Gerstenberger sind alle Spieler Fit. Mit Kai Wolf meldet sich ein sprunggewaltiger Angreifer zurück in den Rottenburger Reihen, der mit Sicherheit wieder eine Option sein kann. Nach nun zwei Siegen in Folge gilt es den Aufwind zu segeln. Der mentale Sieg in Kriftel sollten den Rottenburger weiter Selbstvertrauen geben, um vor heimischer Kulisse das Maximale aus sich herauszuholen. Entscheidend wird wieder sein, ob der Annahmeriegel dem Druck der Sprungaufschläge von Mühldorfer Seite stand hält. Fakt ist, ohne Emotionen kann aktuell noch kein Spiel gewonnen werden. Mit dem Tollhaus der Liga im Rücken gilt es die Serie zu halten, in jedem Heimspiel zu punkten. Ähnlich wie das Auswärtsspiel in Kriftel gilt es sich neben wichtigen Punkten im Kampf um den Klassenerhalt auch ein gutes Gefühl für zwei Wochen ohne Ligaspiel zu erkämpfen. Wer am Ende Favorit ist, ist schwierig zu betiteln. Klar ist, dass die Rottenburger Jungs sich vor allem daheim nicht verstecken müssen und dieses Spiel unbedingt gewinnen wollen.

Studentenspecial mit Halloweenkeksen

Die Herbstferien werden in Rottenburg somit mit einem Leckerbissen eingeleitet. Nicht nur das Spiel verspricht maximalen Genuss sondern auch die frisch gebackenen Halloweenkekse unseres Partners Bäckerei Leins. Neben dem Gebäck sind alle Studenten herzlich eingeladen und bekommen freien Eintritt mit einem studentischen Nachweis. Neben einem Gewinnspiel in der 10-Minutenpause dürfen wir auch einen frisch gebackenen Vizeweltmeister in der Halle begrüßen. Wer es nicht in die Halle schafft, kann das Spiel auch wieder auf Sportdeutschland.tv verfolgen.

Die Großen im Blick der Kleinen

Wie bereits berichtet sind die Trainer Scheuermann / Weber und Müller-Angstenberger wieder an den Rottenburger Schulen unterwegs. Nun haben sich für das Wochenende 100 Kinder und Eltern der Kreuzerfeld Grundschule für das Tollhaus der Liga angekündigt, um Bundesligaflair zu schnuppern. In Kooperation mit der Stadt Rottenburg erhalten alle beteiligten freien Eintritt.

Ausblick

29.10.22: TVR vs. TSV Mühldorf, Spielbeginn: 19.30 Uhr

12.11.22: SV Schwaig vs. TV Rottenburg, Spielbeginn: 19.30 Uhr

Weitere interessante News

“Rottenburger Block” fährt an den Bodensee

Nach zwei spielfreien Wochenenden steht für die Jungs vom Neckar ein Doppelspieltag am Bodensee an. Hierfür haben sich die Verantwortlichen des TVR zusammen mit ihrem Partner Edel-Reisen wieder etwas Besonderes einfallen lassen. Zum Auswärtsspiel in Mimmenhausen fährt um 15.30 Uhr ...

Rottenburg feiert Sieg über Leipzig

3:1 /25:19, 22:25, 25:23, 25:20 Als Spieler-Co-Trainer Felix Weber den Matchball verwandelte, bejubelte der wiedergenesene Trainer Jan Scheuermann ausgelassen die drei Punkte gegen Leipzig. Die Heimstärke der Rottenburger hält somit weiter an. Unter den Augen der drei Bürgermeister der Stadt ...

Ein Aufsteiger mit Vorliebe für Spitzenteams

Am kommenden Samstag steht das nächste Heimspiel in Rottenburg an. Nach dem spielfreien vergangenen Wochenende sollen hier gegen Leipzig die nächsten Punkte eingefahren werden. Wieder mit dabei ist Trainer Jan Scheuermann. Spielbeginn ist am Samstag, den 24.02.2024 um 19:30 Uhr ...