Angeschlagene ‚Uniteds‘ im Tollhaus der Liga

28. November 2019

Die Bundesligavolleyballer des TV Rottenburg empfangen die United Volleys am kommenden Samstagabend (19:30 Uhr, LIVE auf sporttotal.tv) in der Paul Horn-Arena Tübingen.

Der Motor stottert

Das Positive vorneweg: In Frankfurt ist man gut in die Saison gestartet. Siege gegen Eltmann, Bühl und Düren sorgten für eine weiße Weste nach drei Spielen. Die schlechten Nachrichten: In den folgenden vier Partien blieb den Hessen dreimal das Nachsehen. Während eine Niederlage in Friedrichshafen noch zu verkraften war, schmerzen Punktverluste gegen die Netzhoppers und zuletzt bei den Grizzlys Giesen sehr. Aktuell stehen die United Volleys auf Tabellenplatz sechs und hoffen am Donnerstagabend auf einen Sieg gegen die AlpenVolleys, der sie noch weiter nach vorne spülen könnte. Der Motor stottert bislang bei den United Volleys.

Neue Köpfe halten die Qualität hoch

Die Frankfurter waren als einer der großen Geheimfavoriten in die neue Spielrunde gestartet: Zwar gingen mit Julian Zenger (L, Berlin), Moritz Karlitzek (AA, Italien), Sebastian Schwarz (AA) und Adam Kocian (Z, beide Karriereende) markante Köpfe des Teams von Bord, Trainer Stelio de Rocco fand im internationalen Markt jedoch schlagkräftigen Ersatz. Einige arrivierte Stammkräfte konnten zudem gehalten werden. So spielen weiterhin Milija Mrdak (D), Paul Henning und Tobias Krick (beide MB) am Main. Nach den bisherigen Ergebnissen müssen die neuen ‚Uniteds‘ jedoch erst noch nachhaltig beweisen, dass sie weiterhin zur Top-Drei der Liga zählen.

Japanisches Duell

Einer dieser neuen Köpfe ist der Japaner Masahiro Yanagida. Der Außenangreifer spielte vor zwei Jahren bereits einmal in der deutschen Liga vor. Damals stand er für Bühl auf dem Feld und verbreitete nicht nur mit seinen Aufschlägen Sorge beim Gegner. Yanagida hatte im Sommer quasi keine Pause, spielte fast ununterbrochen mit der Nationalmannschaft. Rottenburgs Libero Taichi Kawaguchi kennt seinen Landsmann gut und war einer der Ersten, der ihn in Deutschland nach Ankunft willkommen hieß. Am Samstagabend treffen beide als Gegner in Tübingen aufeinander.

Enge Tabelle

Für den TV Rottenburg bedeutet das Spiel gegen die United Volleys eine neue Chance, auf wichtige Punkte in etlichen Fernduellen. Die Tabelle ist dieser Tage sehr eng und zwischen Platz sieben und elf sind nur zwei Punkte. Der schwäbische neunte Platz ist daher nur eine Momentaufnahme und wird sich aller Voraussicht nach am Wochenende wieder ändern.

Das Spiel auf Facebook und Co.

Tickets für die Begegnung gibt es in allen bekannten Vorverkaufsstellen und unter www.easyticket.de. Das Spiel wird außerdem wie immer LIVE auf sporttotal.tv übertragen. Wer die Partie weder in der Halle noch im Bewegtbild verfolgen kann, findet weitere interessante Beiträge auf den Social-Media-Kanälen des TV Rottenburg unter dem Hashtag #TVRUVF.

Weitere interessante News

Es soll wieder brodeln

Bundesligavolleyball und Heimspiele in der Paul Horn Arena in Tübingen sind (vorerst) passé. Zur kommenden Saison soll dafür die Rottenburger Volksbank Arena zum Tollhaus werden. Eine sportlich ambitionierte Mannschaft und ein erfahrenes Team von Organisatoren und Helfern wollen die Heimspiele ...
Weiterlesen …

News aus der Volleyball-Abteilung: Die Kinder tummeln sich wieder auf dem Volleyballfeld – auf Abstand

Seit dem 18. Mai fliegt bei den Rottenburger Volleyballern wieder der Ball. Und der TVR gehörte damit zu den Ersten, der die neuen gesetzlichen Verordnungen umsetzte. Dabei gab es für die Verantwortlichen des TV Rottenburg eine ganz klare Marschroute: Die ...
Weiterlesen …

Abschied vom Trainer: Christophe Achten hat einen neuen Verein

Nach dem Rückzug aus der Volleyball Bundesliga hat beim TV Rottenburg die Abwicklung der Bundesligamannschaft begonnen. Trainer Christophe Achten wird in Kürze bei seinem neuen Verein Netzhoppers KW vorgestellt. TVR-Manager Philipp Vollmer wird wehmütig, wenn er über den Abschied von ...
Weiterlesen …
Translate »