TV Rottenburg stoppt Vorverkauf zum Bundesliga-Spiel

11. März 2020

Zutritt nur mit Dauerkarten und bereits gekauften Tickets

Nach Absagen von Großevents, Geisterspielen im Sport und der Empfehlung des Gesundheitsministers, mit Blick auf die Ausbreitung des Corona-Virus Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Menschen abzusagen, hat auch der TV Rottenburg reagiert. Das Heimspiel gegen die Netzhoppers KW am kommenden Samstag um 19:30 Uhr in der Paul Horn-Arena wird – Stand jetzt – mit stark reduzierter Zuschauerzahl deutlich unter 1.000 stattfinden. Dauerkarteninhaber und Personen, die bereits Karten erworben haben, erhalten Zutritt zur Paul Horn-Arena. Der Vorverkauf für die Veranstaltung ist bereits gestoppt und die Abendkasse wird erst gar nicht geöffnet.

Die Verantwortlichen des TVR sind im ständigen Kontakt mit dem Gesundheitsamt sowie der Liga, um eine Entscheidung nach den Empfehlungen der verantwortlichen Stellen zu treffen. Da sich die Situation stündlich ändert, behält sich der TV Rottenburg vor, das Spiel unter Ausschluss der Öffentlichkeit auszutragen. Aktuelle Informationen dazu werden unter www.volleyball-rottenburg.de veröffentlicht und über die Medien bekannt gegeben.

 

 

Weitere interessante News

News aus der Volleyball-Abteilung: Die Kinder tummeln sich wieder auf dem Volleyballfeld – auf Abstand

Seit dem 18. Mai fliegt bei den Rottenburger Volleyballern wieder der Ball. Und der TVR gehörte damit zu den Ersten, der die neuen gesetzlichen Verordnungen umsetzte. Dabei gab es für die Verantwortlichen des TV Rottenburg eine ganz klare Marschroute: Die ...
Weiterlesen …

Abschied vom Trainer: Christophe Achten hat einen neuen Verein

Nach dem Rückzug aus der Volleyball Bundesliga hat beim TV Rottenburg die Abwicklung der Bundesligamannschaft begonnen. Trainer Christophe Achten wird in Kürze bei seinem neuen Verein Netzhoppers KW vorgestellt. TVR-Manager Philipp Vollmer wird wehmütig, wenn er über den Abschied von ...
Weiterlesen …

Neue Aufgaben für die TVR-Akteure

Der TV Rottenburg treibt aktuell die Rückbildung des Erstligastandorts voran und bereitet den Neustart in der 3. Liga vor. In diesen Tagen unterschreiben einige ehemalige Profis neue Verträge bei neuen Vereinen. Für Rottenburgs Manager Philipp Vollmer sind die Arbeitstage derzeit ...
Weiterlesen …
Translate »