Tagblatt: Die Tagesthemen in klein

17. Oktober 2017

Die Rottenburger Carl-Joseph-Leiprecht-Schule stellt eine Nachrichtensendung zusammen. Die Schüler interviewten einen berühmten Volleyballer.

Auslöser war ein Schulwettbewerb, der von der Bundeszentrale für politische Bildung und der ZDF-Sendung “Logo” ausgeschrieben ist. Die Bundeszentrale stellte zwölf Themen zur Auswahl. Die katholische Carl-Joseph-Leiprecht-Schule (CJL) entschied sich für “Nachrichten für Kids”, in der die Sechstklässler eine eigene Nachrichtensendung zusammenstellen. Am Freitag drehten sie den Sportblock. Eingeladen hatten sie einen Spieler des Volleyball-Bundesligisten Turnverein Rottenburg (TVR): Lars Wilmsen (24). Der ist selbst bald Lehrer, macht gerade sein Referendariat am Sankt-Meinrad Gymnasium in Rottenburg.

Aufmerksamkeit erregte der 2,04 Meter lange Schlaks in der ganzen Schule, als er zur Pausenzeit durch die Gänge ins “Fernsehzimmer” schlenderte. Dort hatte Klassenlehrer Christian Baur gemeinsam mit den Schülern eine Moderatorenbühne aufgebaut. “Hey Today – Die Talkshow” prangte an der Wand. Das Publikum bildeten die 27 Schüler und Schülerinnen der Klasse. Im Vorfeld hatten sie sich Fragen ausgedacht, und vier der Schüler stellten sie Lars Wilmsen auf der Bühne. Der Volleyballer saß in der Mitte, während er zu Privatem und zu seinem Sport gelöchert wurde.

Die Schüler begannen mit dem Privaten. Heraus kam, dass er schon immer Sport treibt (Triathlon, Tennis und mehr), keine Lieblingsspeise hat, am liebsten mal Südamerika bereisen würde und seine schlimmste Verletzung ein Riss der Patellasehne war.

Souverän und grundsympathisch beantwortet der Sportler die Fragen der Zwölfjährigen. “Eigentlich”, erklärte er, “habe ich bislang zwei Berufe: Volleyball und demnächst Lehrer. Aber bei beiden muss man 100 Prozent geben.” Klar, bei neun Mal Training in der Woche. Immerhin verdient er Geld damit, sagte er auf Nachfrage. Wieviel genau? Erstliga-tauglich war Wilmsens Antwort: “Ich bin zufrieden.”

Der 24-Jährige aus Moers (“nahe Düsseldorf”) war immer Volleyball-Fan. Aber er war zu klein. Erst mit 15, 16 Jahren schoss er in die Höhe. Er beantwortete Fragen zu seinen größten Erfolgen, seiner Position (Mittelblocker) oder zu seinen sportlichen Zielen.

Ob der TVR Meister werde dieses Jahr? “Jeder hat dazu die Chance”, antwortete Wilmsen, “auch wir. Wir geben alles dafür.” Da waren die Kinder beeindruckt. Sein sportliches Ziel sei die Nationalmannschaft.

Zum Ende gab’s Geschenke der Kinder an ihren Promi-Gast. Auf einen nagelneuen Volleyball setzte Wilmsen sein Autogramm. “Die anderen Spieler unterschreiben am Samstag” hieß es, denn da geht die Klasse zur Saisoneröffnung nach Tübingen in die Paul-Horn-Arena – auf Einladung des Vereins.

Bis Dezember müssen die Schüler und Schülerinnen das Video fertiggestellt und eingeschickt haben. Unter anderem zeigt es Aufnahmen vom Kübelesrennen in Bieringen, und am vergangenen Wochenende gingen sie zum Drehen nach Hirrlingen zum dortigen Hammeltanz. Den Siegerfilm zeigt “Logo” in seiner Sendung. Es gibt Preise für alle teilnehmenden Teams, die ersten elf bekommen Reisen.

Weitere interessante News

Alles wie gehabt beim Deutschen Meister

Die Bundesligavolleyballer des TV Rottenburg haben ihr Auswärtsspiel bei den Berlin Recycling Volleys mit 3:0(25:21,25:17,25:17) verloren. Der TVR hielt zu Beginn gut mit uns setzte das Vorgenommene in die Tat um: Im Lauf der Woche kündigte Richard Peemüller an, dass ...
Weiterlesen …

Auswärts-Abschied im Volleyball-Tempel

Die Bundesligavolleyballer des TV Rottenburg gastieren am Samstag (18:30 Uhr, LIVE auf sporttotal.tv) zum letzten Auswärtsspiel der Saison bei den Berlin Recycling Volleys. 10.10.2009: TVR schlägt Berlin bei der Heimpremiere Für den scheidenden TVR-Trainer Hans Peter Müller-Angstenberger ist die Begegnung ...
Weiterlesen …

Kein happy End

Nach der 1:3(22:25,28:26,22:25,21:25)-Niederlage gegen die Grizzlys Giesen steht fest: Die Bundesligavolleyballer des TV Rottenburg sind sportlich abgestiegen. Je länger das Spiel ging, desto kleiner wurde die Hoffnung der Zuschauer, dass die Rottenburger Volleyballer noch ihren Kopf aus der Abstiegs-Schlinge ziehen ...
Weiterlesen …