Schotterwerke Heinz neuer Partner des TV Rottenburg

18. Juni 2019

Die Planungen für die neue Erstligasaison schreiten voran: Mit den Schotterwerken Heinz hat ein weiteres regionales Unternehmen „ja“ zum TVR gesagt und einen Zwei-Jahres-Vertrag unterschrieben.

Werke in Frommenhausen, Bietenhausen und Willmandingen

Die Schotterwerke Heinz wurden 1926 gegründet und sind eine Beteiligungsgesellschaft der Valet & Ott Gruppe sowie der Firma Stumpp aus Balingen. Im größten Steinbruch im Rottenburger Stadtteil Frommenhausen sind aktuell circa 15 Personen angestellt. Der Verwaltungssitz des Unternehmens ist jedoch nicht im größten Steinbruch sondern in Willmandingen, knapp 30 Kilometer südöstlich von Rottenburg, zu finden.

Region ist uns wichtig

„Die Region ist uns wichtig und wir wollen verschiedene Projekte gezielt fördern“, so Wolfgang Maier, Geschäftsführer der Schotterwerke Heinz. Neben dem Engagement bei den Bundesligavolleyballern des TV Rottenburg ab der neuen Saison unterstützen die Schotterwerke verschiedene Kleinprojekte. So ist es unter anderem schon zur Tradition geworden, dass auf Weihnachtsgeschenke verzichtet wird und mit diesem Budget zum Beispiel die ortsansässigen Kindergärten gezielt gefördert werden.

Freude über den neuen Partner

TVR-Manager Philipp Vollmer ist erfreut über den neuen Partner: „Wir freuen uns mit den Schotterwerken Heinz einen weiteren lokalen Partner gewonnen zu haben, dem der Spitzensport sowie die Region am Herzen liegt.“ In der Paul Horn-Arena werden die Schotterwerke vor allem auf den LED-Banden präsent sein.

Großes Produktspektrum in Frommenhausen

Im Werk in Frommenhausen können die Schotterwerke Heinz ein großes Spektrum an Produkten herstellen. Dieses reicht von Muschelkalksplitten für die Beton- und Asphaltherstellung bis hin zu qualifizierten Mineralgemischen für den Straßenbau. Auch Materialien für Verfüllung und Untergrundverbesserung sowie Muschelkalkblöcke für den Garten- und Landschaftsbau sind im Produktspektrum enthalten. Um der Rekultivierung gerecht zu werden nehmen die Schotterwerke Heinz unbelasteten Erdaushub aus den umliegenden Landkreisen und geben der Natur Stück für Stück etwas zurück.

Weitere interessante News

Kai Wolf kehrt wieder zurück

Nach einem Jahr auf dem College in den USA, mit einem Volleyballstipendium, kehrt Kai Wolf wieder zurück nach Rottenburg. Kai überzeugte bereits 20/21 Der noch junge Außenangreifer spielt seit Tag 1 in Rottenburg Volleyball. Durch starke Leistungen in der Oberligamannschaft ...
Weiterlesen …

„Volleyball soll erstmal nicht mehr mein Leben bestimmen“

Der erste Abgang in dieser Saison ist Markus Hieber. Der junge Außenangreifer setzt vorerst seine noch junge „Volleyballkarriere“ aus und konzentriert sich auf sein Zahnmedizinstudium. Jahrelang war sein Leben geprägt vom Leistungsvolleyball. Ein Rottenburger Junge Das Volleyballspielen lernte Markus Hieber ...
Weiterlesen …

Eindrücke aus Berlin

Die Bundesligaversammlung ist sowas wie Ende- und Startschuss der alten und neuen Saison. Zu dieser lud die VBL (Volleyball Bundesliga) in die Hauptstadt Berlin ein, um über die Themen der Zukunft zu diskutieren und neue Beschlüsse zu fassen. Zum ersten ...
Weiterlesen …
Translate »