Jan Scheuermann mit klarer Marschroute

12. September 2023

am Samstag startet die 2. Bundesliga Süd in die Saison 23/24. Zu Gast kommt das Team aus Ludwigsburg, dass aus der 3. Liga aufgestiegen ist. Beide Teams kennen sich auch vergangenen Duellen und Pokalspielen. Präsentiert wird dieser Spieltag von unserem Partner Gauss Ingenieurtechnik. Nicht nur Partner, sondern auch Arbeitgeber unseres Spielers Jan Huber.

Derbytime 

Nach dem Rückzug der Rottenburger in die 3. Liga entwickelte sich dort sehr schnell eine Rivalität mit den Ludwigsburgern. Auch damals begann die Aufstiegssaison gegen Ludwigsburg, wo die Jungs vom Neckar auswärts mit 2:3 den Kürzeren zogen. Zu Hause setzte es sogar eine noch deutlichere 0:3-Niederlage im Rückspiel. Ludwigsburg kann groß aufspielen und über sich hinauswachsen. Doch die Vorzeichen haben sich geändert. Waren die Begegnungen damals auf dem Papier auf Augenhöhe, sind diesmal die Rottenburger Favorit. Beide Teams belegten in der vergangenen Saison den 4. Platz. Allerdings mit einer Liga Unterschied. Dennoch waren auch die Pokalspiele in der letzten Saison knappe Begegnungen und die selbsternannten Barock Volleys wollen ihren “Thron” zurückerobern. Nicht nur in der 2. Bundesliga sind die beiden Vereine Konkurrenten. Auch bei den Jugendmeisterschaften treffen die Teams immer wieder aufeinander, um sich für die Deutschen Meisterschaften zu qualifizieren. Zum Auftakt der 2. Bundesliga kommt es nun zum sportlichen Kräftemessen. Neue Saison, neue Spieler, neue Liga. Auch wenn die Favoritenrolle bei den Rottenburgern liegt, ist vieles offen.

Erstes Heimspiel enorm wichtig

“Wenn man viele Spiele gewinnt, spielt man automatisch oben mit. Und wir treten in jedem Spiel an, um zu gewinnen.” Jan Scheuermann

Trainer Scheuermann gibt in diesem Jahr die Marschroute vor. Seine mit fünf Neuzugängen gespickte Mannschaft muss sich auch in diesem Jahr vor keinem Gegner verstecken. Der glückliche vierte Platz der letzten Saison darf zwar nicht zu hoch gehängt werden, wird aber dennoch wie ein Damoklesschwert über den Köpfen schweben. Bereits im letzten Jahr konnte kein Team die volle Punktzahl aus Rottenburg entführen. Umso wichtiger ist auch in diesem Jahr der Start in eigener Halle. Nach vielen Trainingseinheiten und Testspielen kann es die Mannschaft kaum erwarten, endlich wieder in den Wettkampfrhythmus zu kommen und in der heimischen Halle aufzulaufen. Auch für die neuen  Spieler sicherlich ein besonderer Moment, war doch die Heimspielatmosphäre mit ein Grund für den Wechsel.

Saisonauftakt im großen Stil

Zum Bundesligaauftakt sind auch wieder die Partner des TV Rottenburg eingeladen. Das Netzwerk zeichnet sich seit Jahren durch eine starke Bindung aus und auch in diesem Jahr sind nicht nur neue Spieler hinzugekommen. Ab 17.30 Uhr öffnet der Bierbrunnen seine Pforten und lädt zum gemeinsamen Einstimmen auf das erste Heimspiel ein. Auch nach dem Spiel wird er wieder Anlaufpunkt sein, um gemeinsam die neue Saison bis tief in die Nacht zu feiern.

Fanblock wächst

Unter dem Namen “Rottenburger Block” wird sich der Fanblock hinter dem Spielfeld links auf der Tribüne zusammen mit den Trommlern neu formieren. Hier sind alle Fans herzlich eingeladen, sich in Rot zu kleiden, sich einzureihen und gemeinsam die Mannschaft anzufeuern. Ebenfalls neu in dieser Saison ist Hallensprecher Benedikt Heber. Der Sportstudent, ohne bisherigen Vereinsbezug, blickt voller Vorfreude auf den ersten Spieltag und auf das Tollhaus der Liga.

Dauerkarten

Für alle neuen und alten Dauerkartenbesitzer:innen wird es am Eingang eine extra Kasse geben. Dort können die online gekauften Dauerkarten abgeholt werden oder neue Dauerkarten erworben werden. ACHTUNG: nur Barzahlung möglich.

Livestream

Auch in diesem Jahr werden alle Spiele über die Plattform Sportdeutschland.tv übertragen (https://sportdeutschland.tv/tv-rottenburg). Dabei wird der Stream von einem Team aus jungen ehrenamtlichen Helfern aufgebaut, betreut, kommentiert und abgebaut. Neu in diesem Jahr ist das Bezahlmodell. Hier gehen 75% der Einnahmen direkt an den Verein.

Ausblick

16.09.23: TVR vs. Barock Volleys Ludwigsburg

  • Einstimmung am Bierbrunnen ab 17.30 Uhr
  • Hallenöffnung 18.30 Uhr
  • Spielbeginn 19.30 Uhr
  • Afterparty nach dem Spiel

 

Weitere interessante News

News – Erste Verlängerung steht fest

Vor über zwei Wochen feierten die Jungs vom Neckar im Tollhaus der Liga vor ausverkauftem Haus die Vizemeisterschaft. Eine Woche später holte sich das Team von Trainer Scheuermann im Derby gegen die Barock Volleys aus Ludwigsburg den VLW-Pokal. Beide Titel ...

TOP 10 in Deutschland

Die U14 setzt ihre Entwicklung fort Vor 10 Monaten hat sich der Jahrgang 2011 zusammengesetzt und nach einem für Spieler und Trainer enttäuschenden 3. Platz bei den Süddeutschen Meisterschaften sich das Ziel Deutsche Meisterschaften 2024 gesetzt. Nach einer überragenden Süddeutschen ...

VLW-Pokalsieger 2024

3:1 MVP: Robin Leber Das Triple ist perfekt und der TV Rottenburg gewinnt zum dritten Mal in Folge den VLW-Pokal. Damit ist das Team von Trainer Scheuermann für den Regionalpokal qualifiziert und hat die Chance, um den Einzug in das ...