Der Bodensee bittet zum Tanz

24. November 2022

Doppelspieltag am Bodensee gegen die TSV Mimmenhausen und die Volley Youngstars aus Friedrichshafen. Mit beiden Mannschaften ist der TV Rottenburg außerhalb des Sports verbunden. Das Spiel in Mimmenhausen beginnt um 19 Uhr und am Sonntag startet das Duell in Friedrichshafen um 13.00 Uhr. Beide Spiele sind wie gewohnt auf Sportdeutschland.tv zu finden.

Das Allstar-Team aus Mimmenhausen 

Christian Pampel, Federico Cipollone und Jan Jalowietzki sind bekannte Namen über die 2. Bundesliga Süd hinaus. Natürlich schwingt der Name Pampel immer noch über dem Team. Der langjährige Vollprofi ist weiterhin einer der Spieler im Team und ein Grund des Aufschwungs in Mimmenhausen. Mit ihm gelang der Aufstieg in die 2. Bundesliga und die Etablierung an der Spitze. Ebenso ist der ehemalige Rottenburger Federico Cipollone oder auch “Fede” genannt, ein altbekannter Spieler mit Bundesligaformat. Lange Jahre zog Fede die Strippen im Rottenburger Spiel und wird sich bestimmt vor allem auf seinen ehemaligen Mitspieler und guten Freund Johannes Elsässer freuen. Mit Libero Johann Reusch steht auch ein Spieler aus der Rottenburger Jugend im Kader von Spielertrainer Pampel. Nach seiner Zeit bei den Youngstars in Friedrichshafen zog es ihn nach Berlin an den Bundesstützpunkt, um Erfahrungen in der 1. Bundesliga zu sammeln. Nun sammelt Reusch vor allem Abwehrbälle auf Seiten der Mimmenhausener ein und wird auch gegen Rottenburg bis in die Haarspitzen motiviert sein. Der Wandel von Spielern aus dem eigenen „Dorf“ zu Verpflichtungen von außerhalb ist vollzogen und macht Mimmenhausen auch ohne Pampel zu einer Spitzenmannschaft. Dabei profitiert das Team vor allem von dem naheliegenden Bundesstützpunkt aus Friedrichshafen und bekommt immer wieder Verstärkung aus der Zeppelinstadt zugespielt.

Volley Youngstars – Die Spieler von Morgen 

Immer wieder muss Trainer Adrian Pfleghaar sein Team neu formieren und versuchen Bundesligatauglich zu werden. Die jungen Kaderspieler brauchen dabei Zeit und können wichtige Erfahrungen auf hohem Niveau ohne Leistungsdruck sammeln. Dieses Jahr stehen aktuell noch null Punkte und null gewonnene Sätze auf der Haben-Seite. Allen ist jedoch klar, dass der Knoten dieser Mannschaft irgendwann platzen wird und die Talentschmiede sich von Woche zu Woche steigern wird. Mit dabei ist der Rottenburger David Dornauf. Ein Spieler, den Jan Scheuermann auch gerne weiterhin in Rottenburg gesehen hätte und auch für die Zukunft weiter auf dem Schirm haben wird. Aktuell leiden auch die Youngstars unter einer schwierigen Hallensituation in Friedrichshafen und bekommen nun hoffentlich, mit der neuen Messehalle, etwas Ruhe in ihr Umfeld.

Zwischen Underdog und Favorit 

Gegen das Team von Mimmenhausen können die Spieler um den wiedergenesenen Dirk Mehlberg befreit aufspielen. Auswärts vor einer stimmungsvollen Kulisse gilt wie gegen Karlsruhe das Maximum rauszuholen und versuchen sich in einen Rausch zu spielen. Auswärts hat sich das Team von Scheuermann bisher immer schwer getan. Darf aber nun bei einer der kürzeren Fahrten auch mit noch mehr heimischen Fans rechnen. Dagegen ist Mimmenhausen für ihren Fanblock “Black Wall” bekannt und wird sicherlich ordentlich für Stimmung sorgen.

Direkt einen Tag später und mit schwereren Beinen, muss nun die Favoritenrolle eingenommen werden. Auch als Aufsteiger sind hier drei Punkte Pflicht. Kein leichtes Vorhaben, da sich die Youngstars mit allem was sie haben dagegen stemmen werden und gerade mit Rottenburg oft eine emotionale Verbindung aus der Jugend besitzen. Dieses Spiel wird ein kompletter Gegensatz zu den gewohnten Heimspielen, da in der Messehalle nicht viele Zuschauer:innen zu erwarten sind.

Ausblick 

26.11.22: TSV Mimmenhausen vs. TVR, Spielbeginn: 19 Uhr

27.11.22: Volley Youngstars Friedrichshafen vs. TVR, Spielbeginn, 13 Uhr

Weitere interessante News

Umkämpftes letztes Auswärtsspiel

3:2 / 23:25, 25:21, 25:23, 21:25, 15:11 Es war ein schweres letztes Auswärtsspiel in Grafing. In sehr knappen und hart umkämpften Sätzen konnten die Rottenburger das Spiel im Tiebreak für sich entscheiden. Damit sind die Rottenburger punktgleich mit Gotha, liegen ...

Eine offene Rechnung wurde beglichen – Knobelspieß hört auf

Schweren Herzens müssen wir verkünden, dass unser Zuspieler Oliver Knobelspieß am 27.04.2024 seinen letzten Auftritt im Trikot der ersten Mannschaft haben wird und angekündigt hat, in der kommenden Saison nicht mehr in der 2. Bundesliga die Fäden ziehen zu wollen ...

Volle Konzentration auf Grafing

Am kommenden Samstag steht für die Rottenburger Jungs das letzte Auswärtsspiel der Saison auf dem Programm. Nach dem erfolgreichen Spiel gegen Bühl wollen die Jungs vom Neckar hier die nächsten drei Punkte einfahren. Spielbeginn ist am Samstag, 20.04.24 um 19:00 ...