Charaktertest am Mittwochabend

22. Januar 2018

Die Bundesligavolleyballer des TV Rottenburg treffen am Mittwochabend (19:30 Uhr, Paul Horn-Arena) auf den TSV Herrsching.

Kampf gegen den Trend

Die Situation der Schwaben hat sich in den letzten Wochen nicht gerade verbessert. Nach ansprechenden Sätzen bei den Niederlagen gegen Düren und Haching folgte eine weitere gute Leistung beim Hinspiel in Herrsching. Vor anderthalb Wochen enttäuschte die Mannschaft schließlich Trainer und Fans mit der 3:0-Niederlage bei den Netzhoppers. Der Aufwärtstrend ist vorerst gestoppt und das Rottenburger Team steht im erneuten Duell gegen Herrsching vor einem Charaktertest.

Auf dem Boden der Tatsachen

Die Niederlage in Königs Wusterhausen war auf vielen Ebenen enttäuschend. In der Zwischenzeit folgte eine mannschaftsinterne Aussprache, nun gilt der Blick wieder auf das anstehende Duell gegen den „Geilsten Club der Welt“. Mannschaftkapitän Idner Martins: „Wir müssen als Team nun unsere Hausaufgaben im Training machen. Der direkte Vergleich mit Herrsching zeigt uns, dass wir auf Augenhöhe agieren. Entscheidend wird letztlich sein, ob wir unser Können auf das Feld bekommen.“

Enges Saisonfinale ist möglich

Mit Blick auf die Tabelle ist der TVR nach dem KW-Spiel am Boden der Tatsachen angekommen. Es kristallisiert sich heraus, dass der TVR in ein Fernduell mit den Bergischen Volleys gehen könnte. Diese liegen, bislang ohne Punkte, auf dem letzten Tabellenplatz. Rottenburg (Platz 10, 4 Punkte) gastiert zudem noch am 25. Februar bei den Bergischen Volleys.

Selbstbewusster GCDW

Die Gäste reisen mit Selbstbewusstsein an den Neckar. Am Wochenende unterlag der GCDW zwar Berlin, schaffte aber einen Satzgewinn und hofft nun auf den zweiten Sieg gegen den TVR in dieser Saison. Das Hinspiel am Dreikönigstag hatte Herrsching 3:1 für sich entschieden.

 

Das Spiel auf Facebook und Co.

Tickets für die Begegnung gibt es in allen bekannten Vorverkaufsstellen und unter www.easy-ticket.de Zudem wird das Spiel wie immer live auf sportdeutschland.tv übertragen. Wer die Partie weder in der Halle noch im Bewegtbild verfolgen kann, findet weitere interessante Beiträge auf den Social-Media-Kanälen des TV Rottenburg unter dem Hashtag #TVRHER.

Weitere interessante News

Das Tollhaus wird zum Taubenschlag

Turbulent geht anders – zu deutlich waren die Rottenburger Drittligavolleyballer dem USC Konstanz am Samstagabend überlegen. Beim 3:0 (25:17, 25:17, 25:14 vor gut 300 Zuschauern in der heimischen Volksbank Arena war ein Feueralarm beim Einspielen, durch den sich der Spielbeginn ...
Weiterlesen …

Konstanz gegen Konstanz

Nach einem gelungenen Saisonstart mit 7 Punkten aus drei Spielen, heißt es nun für die Mannschaft um Kapitän Robin Leber eine gewisse Konstanz zu finden. Auf der Suche nach Konstanz Zum Glück kommt an diesem Wochenende Konstanz in die Volksbank ...
Weiterlesen …

Wenn der Plan aufgeht

Beim alten Rivalen, dem TSV GA Stuttgart, behielten die Rottenburger Drittligavolleyballer mit 3:0 die Oberhand. Nach dem 25:22, 25:21, 25:16 war TVR-Trainer Scheuermann voll des Lobes über seine Mannschaft, die auch ohne den verletzten „Leitwolf“ Dirk Mehlberg überzeugte. „Das war ...
Weiterlesen …
Translate »