Bühl gewinnt das Baden-Württemberg-Derby

11. November 2017

Der TV Rottenburg verliert das Derby in der Volleyball-Bundesliga gegen die Bisons aus Bühl mit 0:3.

Vor 2100 Zuschauern in der Tübinger Paul Horn-Arena spielten die Gäste sicherer und zeigten weniger Fehler. „Wir haben noch nicht die Wettkampf-Härte“, sagte ein sichtlich enttäuschter Hans Peter Müller-Angstenberger nach dem Spiel. Mit anderen Worten: Sein TVR sucht noch nach seiner Form in dieser Saison. Lob gab’s vom TVR-Trainer für die Leistung der Gäste: „Bühl hat heute ein richtig gutes Spiel gemacht.“

Knapper erster Durchgang geht an Bühl

Trommel-Feuer in der Paul Horn-Arena: Vom ersten Punkt an lieferten sich nicht nur die Teams auf dem Feld ein heißes Derby, sondern auch die Trommler vom TVR und den Bühler Bisons. Einen ganzen Bus voll Fans karrten die Bühler über den Schwarzwald, um ihre Jungs in Tübingen zu unterstützen. Die Anfeuerung zeigte auf beiden Seiten Wirkung, denn es ging eng her im ersten Satz. Rottenburg zeigte einige Schwächen in der Annahme, machte dies aber durch die bessere Abwehr immer wieder wett. Bei den Bisons legte Diagonalangreifer Jurii Kruzhkov stark los, auf Rottenburger Seite sammelte Kapitän Idi die meisten Punkte. Am Ende setzten sich die Gäste mit 26:24 durch.

Vorentscheidung in Satz zwei

Auch im zweiten Durchgang geriet der TVR ins Hintertreffen. Bis zur zweiten technischen Auszeit fehlten schon 4 Punkte und die Gäste machten kaum Fehler. Diesen Satz entschied Bühl früher und deutlicher zum 25:19. Dabei war es der frühere TVR-Jugendspieler Tim Stöhr, der den Satzball aus der Annahme mit einem extrem diagonal geschlagenen Angriff verwandelte.

Bühl holt den Auswärtssieg

Die „Independent Steps“ tanzten in der Pause und danach versuchte der TV Rottenburg, in den richtigen Tritt zu kommen. Am Kampfgeist lag’s sicher nicht, dass schon bald wieder ein Rückstand für das ersatzgeschwächte Team auf der Anzeigetafel stand. Die Bisons hatten einen guten Tag erwischt und neben Kruhkov machte auch Masahiro Yanagida ein starkes Spiel. So wurde auch der dritte Satz zur klaren Angelegenheit für Bühl. Aber die Rottenburger Trommler hielten tapfer dagegen bis zum letzten Punkt. Sie haben ihr Derby gegen die Bühler Taktgeber zumindest gewonnen.

Weitere interessante News

Abschied von Hannes Elsäßer

Die Verantwortlichen des TV Rottenburg haben die nächste Entscheidung getroffen. Libero Hannes Elsäßer wird den TVR nach fünf Jahren verlassen. Der TVR sagt: “Danke Hannes!” In die Fußstapfen von Willy Belizer getreten Elsäßer wechselte 2014 nach Rottenburg. Der damals 19-jährige ...
Weiterlesen …

Leon Dervisaj spielt künftig in Rottenburg zu

Der TV Rottenburg verpflichtet mit Leon Dervisaj von den WWK Volleys Herrsching den nächsten Spieler für die neue Saison. Familiäre Wurzeln im Kosovo Dervisaj ist ein recht unbeschriebenes Blatt im deutschen Volleyballzirkus. Sein Nachname lässt auf ausländische Herkunft deuten: 1990 ...
Weiterlesen …

Wieder ein Karlitzek für den TVR

Der erste Neuzugang steht fest: Mit Lorenz Karlitzek wechselt eines der besten deutschen Nachwuchstalente von den United Volleys zum TV Rottenburg. Hammelburg, United Volleys, Rottenburg Lorenz Karlitzek ist der drei Jahre jüngere Bruder von Ex-TVR-Spieler Moritz Karlitzek. Bruder Moritz war ...
Weiterlesen …