Sven Metzger beendet seine Karriere

28. Juni 2017

Der Diagonalangreifer konzentriert sich ab sofort auf seine berufliche Laufbahn.

2012 wechselte Metzger ins Bundesligateam des TVR. Zuvor spielte er bereits für die Jugend der Domstädter, sammelte dazwischen weitere Erfahrungen bei den VolleyYoungstars Friedrichshafen. Auf der Position des Diagonalangreifers reifte der 1,98m große Metzger zum gestandenen Bundesligaspieler, wurde im Lauf der Jahre zu einem Gesicht des TV Rottenburg und war aus dem Team kaum wegzudenken.

Nach seinem erfolgreich abgeschlossenen Studium (Wirtschaftsinformatik) möchte er sich in Zukunft voll und ganz seiner beruflichen Karriere widmen und arbeitet bereits seit einigen Wochen in einer neuen Anstellung.

Gemeinsam mit seinen Freunden aus Friedrichshafener Zeiten Federico Cipollone und Hannes Elsäßer bewohnte Metzger bis vor einem Jahr gemeinsam eine WG. Nach dem Ende seiner aktiven Karriere im Volleyball ist er bereits in eine eigene Wohnung in Rottenburg umgezogen, er bleibt der Volleyballstadt am Neckar also erhalten.

TVR-Coach Hans Peter Müller-Angstenberger zum Karriereende von Sven Metzger: „Sven ist einer der Spieler, mit denen ich viele Jahre verbinde. Mit dem ich Jahre verbinde, in denen er bereits als Jugendspieler beim TVR spielte. Sven wurde zu einem richtigen Rottenburger, das sieht man nicht zuletzt daran, dass er hier wohnen bleibt. Natürlich bin ich der Meinung, dass er seine Karriere viel zu früh beendet. Andererseits kann ich nachvollziehen, dass er seine berufliche Chance am Schopfe packen möchte. Ich hoffe, dass Sven unserem Projekt verbunden bleibt, vielleicht ja als Trainer, denn ich empfinde auch seine pädagogischen Fähigkeiten als sehr hoch.“

Auch die anderen Verantwortlichen des TVR bedauern den Abgang sehr, Metzger hatte sich immer hundertprozentig der Sache verschrieben und repräsentierte den TVR vorbildlich. Philipp Vollmer, TVR-Manager zum Karriereende: „Ich kenne wenige Spieler, die so zielstrebig sind wie Sven. Und das nicht nur auf dem Feld: Er hat sein Studium in Reutlingen neben dem Leistungssport durchgezogen und beruflich läuft es nun nach Plan – Respekt, auch vor der schweren Entscheidung schon so früh seine Karriere zu beenden.“

Ein Nachfolger für Metzger ist bereits gefunden und wird zeitnah vorgestellt.

Weitere interessante News

Mit Rückenwind nach Delitzsch!

Das kommende Spiel zwischen dem GSVE Delitzsch und dem TV Rottenburg in der 2. Volleyball-Bundesliga verspricht ein hochspannendes Duell. Die aktuell auf dem 5. Platz stehenden Delitzscher sind den Rottenburgern ein Spiel und drei Punkte voraus, was die Revanche für ...
Weiterlesen …

Großes Kino vor 830 Zuschauer:innen

3:0 / 25:19, 25:19, 26:24 MVP – Johannes Elsässer Das Orakel hat wieder Recht Mal wieder hatte es Trainer Jan Scheuermann angekündigt. Im neuen VIP-Bereich der Halle antwortete er auf die Frage des Ergebnisses mit einem „wir gewinnen heute 3:0“ ...
Weiterlesen …

Willkommen zurück im Tollhaus der Liga!

Die Rückrunde ist eröffnet und zum ersten Mal nach der Winterpause wagt sich ein weiterer Gast zu den Rottenburger Volleyball Fans ins Tollhaus der Liga. Nach einem großartigen Start in Freiburg gilt es nun, an diese Leistung anzuknüpfen und sich ...
Weiterlesen …