„Wir wollen den Schwung mitnehmen“

8. Februar 2018

Die Bundesligavolleyballer des TVR reisen am kommenden Samstag, 10.02.18 zu den Volleyball Bisons Bühl (20 Uhr, Großsporthalle Bühl, live auf sportdeutschland.tv).

„Junge Wilde“ sammeln Selbstbewusstsein

Das Heimspiel haben die Schwaben gegen Berlin zwar verloren, Selbstbewusstsein hat der TVR-Tross dennoch getankt: Abermals setzte Rottenburgs Coach Hans Peter Müller-Angstenberger auf ein blutjunges Team, das phasenweise tollen Volleyball zeigte und dem Deutschen Meister Paroli bieten konnte. „Wir möchten den Schwung aus dem Spiel gegen Berlin mitnehmen!“, gibt Zuspieler Federico Cipollone die Marschroute vor. Nun erwartet den TVR ein schweres Auswärtsspiel bei den Volleyball Bisons Bühl.

Das Pokal-Fieber geht um im Schwarzwald

Im Schwarzwald hat sich gefühlt der ganze Verein angesteckt. Dieses Fieber wirkt jedoch nicht schädlich – im Gegenteil: Seit Wochen freut sich Bühl auf das Pokalfinale gegen den VfB Friedrichshafen Anfang März in der SAP Arena in Mannheim. Auch der Zuschauerzuspruch scheint ungebrochen, die Bühler haben bereits 800 Ticketbestellungen für das Finale geschafft, das Minimalziel 1000 Tickets scheint daher machbar.

Kampf um die besten Playoff-Plätze

Im Liga-Alltag kämpfen die Bisons um den Anschluss und um eine gute Ausgangslage für die Playoffs. Zusammen mit Herrsching, Lüneburg, Innsbruck und Düren bewerben sich gleich fünf Teams um die besten Plätze mit Aussicht auf ein Weiterkommen in das Playoff-Halbfinale, enge Duelle garantiert. Nur vier Punkte trennen den derzeit Achten Bühl (20) mit dem Tabellenvierten Düren (24).

Schwaben gegen Baden

Das Derby-Rückspiel bietet für den TVR die Chance, wichtige Punkte im Saisonfinale zu sammeln. Cipollone: „Wir haben eine Chance, wenn alle wieder am Start sind und das mit Bock zocken.“ Er nennt zudem Bühls Neuzugang Masahiro Yanagida, den es in den Griff zu kriegen gilt. Der Nationalspieler und Volksheld im Land der aufgehenden Sonne ist bekannt für seine gefährlichen Aufschläge.

Grozer zurück, Schippmann fehlt wahrscheinlich

Kadertechnisch sieht es bei den Rottenburger weiterhin eng aus. Zwar kehrt Tim Grozer zurück ins Team, Timon Schippmanns Einsatz in Bühl ist allerdings fraglich. Bei ihm finden im Lauf dieser Woche noch Untersuchungen statt. Nach wie vor fehlen Trainer Müller-Angstenberger Mittelblocker Fred Nagel und Phillip Trenkler.

Das Spiel auf Facebook und Co.

Das Spiel wird wie immer live auf sportdeutschland.tv übertragen. TVR-Fans haben die Möglichkeit, die Partie mit anderen Interessierten im FBI-Diner Rottenburg zu schauen. Alle Auswärtsspiele der Domstädter werden dort via Livestream gezeigt. Eine vorzeitige Reservierung wird empfohlen. Wer die Partie nicht im Bewegtbild verfolgen kann, findet weitere interessante Beiträge auf den Social-Media-Kanälen des TV Rottenburg unter dem Hashtag #BUHTVR.

Weitere interessante News

Dirk Mehlberg kehrt zum TV Rottenburg zurück

Wir freuen uns mit Dirk Mehlberg ein Rottenburger Urgestein bei uns zurück begrüßen zu dürfen. Nachdem er 10 Jahre, die Dirk für uns in der ersten Bundesliga aufschlug, verließ er uns 2018 und wechselte zum ASV Botnang. In der kommenden ...
Weiterlesen …

Trainingsstart unter Vorbehalt

Zwei Nachrichten die unterschiedlicher nicht hätten sein können. Nachdem am Freitag die Saison der 3.Liga Süd offiziell abgesagt wurde, dürfen die jugendlichen Kaderathleten und die erste Mannschaft der Volleyballabteilung wieder in das Balltraining einsteigen. Der Reihe nach. Ende 2020 im ...
Weiterlesen …

Timo Baur: vom Feld in die Organisation

Die Tage seit dem spektakulären Heimsieg der Rottenburger Volleyballer gegen den USC Freiburg am 24. Oktober 2020 waren volleyballarm. Nach einem Rückstand von 9:14 in der heimischen Volksbank-Arena dreht das Team von Jan Scheuermann und Felix Weber in einer spektakulären ...
Weiterlesen …
Translate »