Wer jetzt welche Nummer trägt: Wechselspielchen

13. August 2018

Die Kaderplanung des TV Rottenburg schreitet voran. Spieler verlassen den Club, neue Spieler werden vorgestellt. Im Rahmen der Saisonplanung haben sich auch einige Wechsel der Trikotnummern ergeben. Wir klären über die bisher feststehenden Nummern auf:

#1: Wir erinnern uns an Dirk Mehlberg und entscheiden: Diese Nummer bleibt vorerst frei.

#2: Neuzugang aus Italien: Mitchel Penning startet mit der Zwei.

#6: Seit Mittelblocker Friederich Nagel in Rottenburg ist, trägt er die Nummer Sechs. Das wird sich auch in der kommenden Saison nicht ändern: Nagel bleibt dem TVR und seiner Rückennummer treu.

#7: Gleiches gilt für Johannes Mönnich, der vor der abgelaufenen Runde aus Berlin an den Neckar kam. Die Nummer Sieben von Sven Metzger übernommen, will Mönnich in seinem zweiten Jahr beim TVR wieder angreifen.

#8: Im letzten Jahr trug Paul Henning noch die Nummer Acht. Künftig wird diese Zahl beim TVR mit Timon Schippmann verbunden. Der Außenangreifer wurde vom TVR im vergangenen Dezember nachverpflichtet und hatte damals nur noch begrenzte Auswahl. Künftig also unsere Nummer Acht: Timon Schippmann.

#9: Jahrelang war Lars Wilmsen fest mit „seiner Neun“ verbunden. Dabei schielte ein anderer Spieler seit zwei Saisons auf seine Lieblingszahl, die weltweit mit seiner Familie verbunden wird: Papa, Bruder, Schwester – alle spielten und spielen sie mit der Nummer Neun auf höchstem Niveau. Künftig auch in Rottenburg: Tim Grozer.

#10: Neuzugang auf der Zuspiel-Position, beerbt nummern-technisch Ferenc Németh: Jan Röling.

#11: Aus 16 wird 11: Wenn man sein Leben lang mit einer Nummer gespielt hat, sollte man diese eigentlich nicht mehr wechseln. Unser Kapitän Idner Martins hat es nach seiner Unterschrift in Rottenburg doch gemacht. Das bleibt auch so: Idner Martins mit der Nummer Elf.

#13: Er ist 2,11m groß, Mittelblocker und trägt künftig die 13: Mathäus Jurkovics.

#14: Alle wie gehabt: Johannes Schief mit der Nummer 14.

#15: Diese Nummer vergibt der TVR ungern erneut. Grund: Ein Urgestein, das im Verein beinahe so bekannt ist, wie sein Trainer: Willy Belizer.

#16: Idi sei Dank: Hannes Elsäßer darf wie gewohnt mit seiner Nummer 16 spielen. In seinem ersten Jahr war er noch mit der Nummer Elf an den Start gegangen.

#17: In Frankfurt noch die Sieben, künftig trägt Neuzugang Jannis Hopt die 17. Der Zuspieler betritt somit als zweitletzter die Halle beim Einlaufen.

#18: …und lässt nur einen Spieler hinter sich: Neuzugang Alex Duncan-Thibault.

Weitere interessante News

Kai Wolf – Halb Mensch, halb Maschine

Mit Kai Wolf verlieren wir unseren zweiten Spieler an Nordamerika. Kai verlässt uns in Richtung Amerika. Bei ihm stehen die Zeichen jedoch auf Wiedersehen. Nach seinem, hoffentlich erfolgreichen Abitur, wird Kai die Koffer packen und sich ein Jahr dem Studium ...
Weiterlesen …

Vincent Wachendorfer – Den Rhythmus im Blut

Das kurze Intermezzo von Vincent Wachendorfer auf der Diagonalposition endet bereits leider nach einer halben Saison. Das Rottenburg Eigengewächs kam aus der Bezirksliga in die 3. Liga und wird uns in Richtung der Oberligamannschaft verlassen. Vincent sollte erstmals als Back ...
Weiterlesen …

Steve Mäder – nicht nur der Burger King wird ihn schmerzlich vermissen

Unser Kanadier Steve Mäder verlässt uns nach drei Jahren in Rottenburg wieder in Richtung Kanada. Nachdem er nun seine Ausbildung als Schreiner beendet hat, ruft die weite Wildnis ihren verloren Sohn wieder zurück. Der in Kanada Grand Prairie aufgewachsene Steve ...
Weiterlesen …
Translate »