Vor dem Pokal-Achtelfinale bei den Netzhoppers

6. November 2017

Die Bundesligavolleyballer des TVR treten am Mittwochabend im DVV-Pokal-Achtelfinale bei den Netzhoppers KW an.
Zweites Duell in dieser Saison
Es ist schon das zweite Duell zwischen den beiden Mannschaften, die sich allein fünfmal in der abgelaufenen Runde gegenüberstanden. Ähnlich den Spielen im Vorjahr war auch die Auftaktbegegnung zur aktuellen Saison eine enge Kiste: Nach der 2:0-Führung der Gäste aus Brandenburg holten die Schwaben auf, unterlagen am Ende aber 2:3 im Tie-Break. „Für uns war es beim Saisonstart mehr ein Test, wo wir als Mannschaft nach der schwierigen Vorbereitung stehen“, sagt Zuspieler Federico Cipollone und blickt dabei positiv auf das kommende Spiel: „Unsere Situation hat sich nun geändert!“

Auswärtsschwäche bei KW
Auffallend bei all den Duellen mit den Netzhoppers war, zumindest bis zum diesjährigen Saisonstart, dass oft jeweils die Heimmannschaft siegte. Der TVR sah in der Landkost-Arena des Öfteren gut aus, zog immer wieder jedoch den Kürzeren. Für die Geschichtsbücher: Beim Gastspiel in der Hauptrunde der letzten Saison führte Rottenburg schon 7:1 im Tie-Break – und gab den Satz mit 15:10 und somit auch das Spiel aus der Hand. Diese Negativserie soll am Mittwochabend reißen.

Pokal: Andere Gesetze
Positiv stimmt Rottenburgs Trainer dabei die Tatsache, dass im Pokal andere Gesetze herrschen: „Diese Begegnung wird unabhängig vom Ligabetrieb gewertet. Wir gehen völlig unbelastet von Druck in das Spiel, in der sich uns eine Chance bietet, die wir nehmen wollen“, so TVR-Trainer Hans Peter Müller-Angstenberger.

Wichtige Woche für den TVR
Für die Domstädter ist es eine Woche, in der Weichen gestellt werden können. Am Wochenende nach dem Pokalspiel bei den Netzhoppers steht das heiß ersehnte Derby an: Dirk Mehlberg und Co. wollen dabei an den 3:0-Erfolg aus dem letzten Jahr anknüpfen. Cipollone: „Natürlich sind die nächsten zwei Spiele sehr wichtig für uns. Das Derby ist immer eine schöne Sache und wir haben ein Heimspiel. Diesen Vorteil wollen wir für uns nutzen.“

Übertragung FBI
Das Spiel wird wie immer live auf sportdeutschland.tv übertragen. TVR-Fans haben die Möglichkeit, die Partie mit anderen Interessierten im FBI-Diner Rottenburg zu schauen. Alle Auswärtsspiele der Domstädter werden dort via Livestream gezeigt. Eine vorzeitige Online-Reservierung wird empfohlen. Wer die Partie nicht im Bewegtbild verfolgen kann, findet weitere interessante Beiträge auf den Social-Media-Kanälen des TV Rottenburg unter dem Hashtag #NKWTVR.

Weitere interessante News

Das Tollhaus wird zum Taubenschlag

Turbulent geht anders – zu deutlich waren die Rottenburger Drittligavolleyballer dem USC Konstanz am Samstagabend überlegen. Beim 3:0 (25:17, 25:17, 25:14 vor gut 300 Zuschauern in der heimischen Volksbank Arena war ein Feueralarm beim Einspielen, durch den sich der Spielbeginn ...
Weiterlesen …

Konstanz gegen Konstanz

Nach einem gelungenen Saisonstart mit 7 Punkten aus drei Spielen, heißt es nun für die Mannschaft um Kapitän Robin Leber eine gewisse Konstanz zu finden. Auf der Suche nach Konstanz Zum Glück kommt an diesem Wochenende Konstanz in die Volksbank ...
Weiterlesen …

Wenn der Plan aufgeht

Beim alten Rivalen, dem TSV GA Stuttgart, behielten die Rottenburger Drittligavolleyballer mit 3:0 die Oberhand. Nach dem 25:22, 25:21, 25:16 war TVR-Trainer Scheuermann voll des Lobes über seine Mannschaft, die auch ohne den verletzten „Leitwolf“ Dirk Mehlberg überzeugte. „Das war ...
Weiterlesen …
Translate »