TVR unter neuer Regie

18. Mai 2018

Der TV Rottenburg kann den ersten Neuzugang für die kommende Bundesligasaison vermelden. Er ist Zuspieler und wurde im vergangenen Jahr Dritter der Volleyball Bundesliga.

Neuanfang mit Hopt

Nachdem der TVR in den vergangenen Tagen die Abgänge von Federico Cipollone und Philipp Jankowski bekannt gab, war klar, dass der schwäbische Bundesligist einen Neuanfang auf der Zuspielposition wagen möchte. Mit Jannis Hopt von den United Volleys wechselt ein erfolgshungriger Zuspieler an den Neckar, der erstliga-erprobt ist und als junger deutscher Athlet hervorragend in das Rottenburger Konzept passt.

Friedrichshafen, Mitteldeutschland, United Volleys, Rottenburg

Der dreifache Deutsche Jugendmeister entstammt dem Nachwuchs des VfB Friedrichshafen. Bei den YoungStars machte er 13/14 seine ersten Schritte in der zweiten Bundesliga, anschließend spielte er (unter anderem mit Phillip Trenkler) eine Saison bei CV Mitteldeutschland in der 1. Liga. Seit 2015 war Hopt fester Bestandteil des „Projekts“ United Volleys RheinMain mit denen er drei Mal die Bronzemedaille gewann.

„Sehe Potenzial in dieser Mannschaft“

Hopt: „Ich habe mich für Rottenburg entschieden, weil ich hier die Möglichkeit sehe, viel zu spielen und weil ich Potenzial in dieser Mannschaft sehe. Das Team befindet sich in einem Umbruch und ich glaube, dass ich dem Verein dabei weiterhelfen kann.“ Außerdem benennt er das positive Umfeld, die Halle und Zuschauer als Gründe für seinen Wechsel.

„Jannis will für das Projekt brennen“

Auch TVR-Trainer Hans Peter Müller-Angstenberger ist überzeugt vom 2,05 Meter langen Zuspieler: „Jannis war unser Wunschspieler, von daher sind wir glücklich, dass er sich für den TVR entschieden hat. Er hat durch seine Größe ganz andere Handlungsmöglichkeiten am Netz und ist sehr blockstark. Insbesondere hat es uns imponiert, wie er für das Projekt in Rottenburg brennen will. Das war am Ende hauptentscheidend für die Verpflichtung.“

Der aktuelle Kader des TV Rottenburg:

Idner Martins (AA), Tim Grozer (AA), Johannes Mönnich (D), Hannes Elsäßer (L), Jannis Hopt (Z)

Weitere interessante News

Das Tollhaus wird zum Taubenschlag

Turbulent geht anders – zu deutlich waren die Rottenburger Drittligavolleyballer dem USC Konstanz am Samstagabend überlegen. Beim 3:0 (25:17, 25:17, 25:14 vor gut 300 Zuschauern in der heimischen Volksbank Arena war ein Feueralarm beim Einspielen, durch den sich der Spielbeginn ...
Weiterlesen …

Konstanz gegen Konstanz

Nach einem gelungenen Saisonstart mit 7 Punkten aus drei Spielen, heißt es nun für die Mannschaft um Kapitän Robin Leber eine gewisse Konstanz zu finden. Auf der Suche nach Konstanz Zum Glück kommt an diesem Wochenende Konstanz in die Volksbank ...
Weiterlesen …

Wenn der Plan aufgeht

Beim alten Rivalen, dem TSV GA Stuttgart, behielten die Rottenburger Drittligavolleyballer mit 3:0 die Oberhand. Nach dem 25:22, 25:21, 25:16 war TVR-Trainer Scheuermann voll des Lobes über seine Mannschaft, die auch ohne den verletzten „Leitwolf“ Dirk Mehlberg überzeugte. „Das war ...
Weiterlesen …
Translate »