TV Waldgirmes am Samstag ein Gegner auf Augenhöhe für den TVR

8. Oktober 2020

Der Tabellennachbar aus dem mittelhessischen Waldgirmes rechnet sich beim erfolgreich gestarteten TV Rottenburg etwas aus. „Das lief in der vergangenen Saison ganz gut“, steht auf der Homepage des Gegners zu lesen. Gut läuft es auch bei den Rottenburgern, die mit zwei Siegen einen maximal erfolgreichen Saisonauftakt hinlegten. Waldgirmes kommt mit der Empfehlung von zwei Siegen und TVR-Coach Felix Weber erwartet entsprechend ein „Duell auf Augenhöhe.“
„Die Stimmung im Team ist sehr gut und wir konnten doch sehr viel Selbstvertrauen mitnehmen aus den ersten beiden Spielen. Das hat uns gut getan.“ Nach dem verdienten Sieg bei Aufsteiger TSV Speyer war in den letzten zwei Wochen Training unter Wettkampfbedingungen angesetzt. „Wir haben es inzwischen geschafft, ein relativ hohes Trainingsniveau zu erreichen. Unter dieses Niveau fallen wir eigentlich selten“, ist Weber einverstanden mit dem Engagement der neu formierten Truppe um Kapitän Fred Nagel: „Da sind wirklich 14 Spieler im Training, die sich einbringen und denen wir allen zutrauen, auf dem Feld zu stehen. Da haben wir aktuell richtig schöne Wettkämpfe untereinander.“
Der Trainerstab mit Jan Scheuermann geht von einem ausgeglichenen und schwierigen Spiel aus, „bei dem es darauf ankommt, dass wir die Leistung aus dem Training auch so aufs Feld bringen können und das konstant über das ganze Spiel.“ Für das junge Team ist genau diese Konstanz vor einem sicher wieder lautstarken heimischen Publikum die mentale Herausforderung. Ruhe zu bewahren, sich auf die eingeübten Mechanismen und Abläufe verlassen zu können, wenn das eigene Spiel in Schieflage gerät. „Wir freuen uns wieder sehr auf die Stimmung in der Halle, das hat viel Lust auf mehr gemacht.“
Der Kader ist komplett und fit. Der MVP des Auftaktsieges gegen Blankenloch Kai Wolf kränkelte zwar Anfang der Woche, aber die Aussicht auf Spielzeit in der Volksbank-Arena dürfte wohl für die rechtzeitige Genesung sorgen. „Wir können nicht sagen, dass wir das Spiel jetzt gewinnen müssen, aber gehen doch recht optimistisch in den Samstag, dass wir unser bestes Volleyball zeigen können.“
Spielbeginn ist um 19.30 Uhr am Samstag in der Volksbank-Arena. Die Anmeldung wird erneut online organisiert und ist ab sofort FÜR ALLE INTERESSIETREN freigeschaltet.

Weitere interessante News

News – Erste Verlängerung steht fest

Vor über zwei Wochen feierten die Jungs vom Neckar im Tollhaus der Liga vor ausverkauftem Haus die Vizemeisterschaft. Eine Woche später holte sich das Team von Trainer Scheuermann im Derby gegen die Barock Volleys aus Ludwigsburg den VLW-Pokal. Beide Titel ...

TOP 10 in Deutschland

Die U14 setzt ihre Entwicklung fort Vor 10 Monaten hat sich der Jahrgang 2011 zusammengesetzt und nach einem für Spieler und Trainer enttäuschenden 3. Platz bei den Süddeutschen Meisterschaften sich das Ziel Deutsche Meisterschaften 2024 gesetzt. Nach einer überragenden Süddeutschen ...

VLW-Pokalsieger 2024

3:1 MVP: Robin Leber Das Triple ist perfekt und der TV Rottenburg gewinnt zum dritten Mal in Folge den VLW-Pokal. Damit ist das Team von Trainer Scheuermann für den Regionalpokal qualifiziert und hat die Chance, um den Einzug in das ...