Nur der TVR

19. März 2023

3:0 / 25:19, 25:18, 25:16

MVP: Niklas Lichtenauer

Nach einem sensationellen 3:1 Sieg gegen den Favorit aus Mimmenhausen, ging es nun gegen die Youngstars aus Friedrichshafen. Nachdem bereits 680 Zuschauer:innen den Weg, am Samstag, in das Tollhaus der Liga gefunden hatten, waren die Verantwortlich gespannt auf die Menge der Fans. Das wieder 650 Fans die Mannschaft zum Sieg pushte, gibt es so nur in Rottenburg. Die noch sehr junge Mannschaft aus Friedrichshafen fand keinen Weg gegen den stabilen Rottenburger Block. „Sowas findet man selten in der 2. Bundesliga,“ so der ehemalige Jugendtrainer und Co-Trainer der Häfler, Fabian Kohl. Angeführt von Diaognalangreifer Niklas Lichtenauer starteten die Rottenburger in allen Sätzen sehr ordentlich und gaben so den Youngstars keine Chance sich auch mal ein Polster aufzubauen. Trainer Jan Scheuermann wechselte während den Sätzen munter durch, weshalb immer wieder kleinere Brüche ins Spiel der Heimmanschaft kamen und somit die Sätze nicht ganz so eindeutig aussehen.

Ein Spieltag für die Jugend

Bereits vor dem Spiel wurden die Jugendmannschaften mit Eltern in den VIP-Raum eingeladen. Bei Pizza und Kaltgetränke wurde für das Ehrenamt geworben und die Jugend als Zukunft des Vereins in den Fokus gerückt. „Im Verein kann nicht nur sportliches Talent gefördert werden. Livestream, Kommentatoren, Hallensprecher:innen oder Organisatoren sind alles Felder wo Talente hervorgelockt werden müssen,“ so Manager Timo Baur.

Nicht nur Fokus auf die Jugend neben dem Spiel

Mit Marc Schulz, Luca Wahrlich und Florian Forschner bekamen immer wieder die Jugendspieler ihre Einsatzchancen und machten ihre Sache wirklich gut. Das Marc Schulz als Libero den Satzball verwandelte, ist das i-Tüpfelchen einer runden Geschichte.

Klassenerhalt geschafft

Vor lauter Euphorie über zwei gelungene Spieltage, ist der sportliche Erfolg in dieser Saison fast untergegangen. Der Klassenerhalt ist den Rottenburger Jungs rechnerisch nicht mehr zu nehmen. Vor der Saison, waren sich alle Beteiligten sicher, dass die Entscheidung erst am letzten Spieltag fallen würde. Nun darf der TV Rottenburg, drei Spieltage vor Schluss, bereits für die neue Saison planen. Das ausgerufene Saisonziel wurde erreicht. Am 22.04.23 kommt dann die Kür und mit dem ASV Dachau eine Mannschaft, die eventuell in die 1. Bundesliga aufsteigt. Termin vormerken zur großen Party zum Klassenerhalt.

Ausblick

01.04.23: TVR vs. TV/DJK Hammelburg

15.04.23: Blue Volleys Gotha vs. TVR

22.04.23: TVR vs. ASV Dachau

 

Weitere interessante News

Umkämpftes letztes Auswärtsspiel

3:2 / 23:25, 25:21, 25:23, 21:25, 15:11 Es war ein schweres letztes Auswärtsspiel in Grafing. In sehr knappen und hart umkämpften Sätzen konnten die Rottenburger das Spiel im Tiebreak für sich entscheiden. Damit sind die Rottenburger punktgleich mit Gotha, liegen ...

Eine offene Rechnung wurde beglichen – Knobelspieß hört auf

Schweren Herzens müssen wir verkünden, dass unser Zuspieler Oliver Knobelspieß am 27.04.2024 seinen letzten Auftritt im Trikot der ersten Mannschaft haben wird und angekündigt hat, in der kommenden Saison nicht mehr in der 2. Bundesliga die Fäden ziehen zu wollen ...

Volle Konzentration auf Grafing

Am kommenden Samstag steht für die Rottenburger Jungs das letzte Auswärtsspiel der Saison auf dem Programm. Nach dem erfolgreichen Spiel gegen Bühl wollen die Jungs vom Neckar hier die nächsten drei Punkte einfahren. Spielbeginn ist am Samstag, 20.04.24 um 19:00 ...