Mit einem Sieg gegen Giesen ins Halbfinale?

19. November 2019

Die Bundesligavolleyballer des TV Rottenburg empfangen im DVV-Pokal Viertelfinale die Helios Grizzlys Giesen (Mittwoch, 19:30 Uhr, LIVE auf sporttotal.tv).

Platz acht als Ergebnis toller Siege

Es ist das vorzeitige Highlight der Saison, die in den vergangenen Tagen für Rottenburger Fans Schwung aufgenommen hat. Mit dem Sieg gegen Eltmann und dem Derbyerfolg gegen Bühl am vergangenen Mittwoch und Sonntag stehen die Domstädter auf Tabellenplatz acht. Der Überraschungssieg in Innsbruck bei den AlpenVolleys im Achtelfinale des Pokalwettbewerbs war der erste Sieg der Saison überhaupt und scheint für die Rottenburger so etwas wie eine Initialzündung gewesen zu sein.

Große Chance auf das Halbfinale

Voller Selbstbewusstsein werden die Spieler von Trainer Christophe Achten am Mittwochabend Giesen erwarten. Die Auftritte der neuen „RedSox“ beim TVR haben in den letzten Spielen das Publikum begeistert, das zumindest deutet der Applaus nach dem Derbyerfolg gegen Bühl am Sonntagabend an. „Mit den Fans im Rücken wollen wir ins Halbfinale einziehen“, gibt Außenangreifer Tim Grozer vor. Die Chance auf das Pokal-Halbfinale war wohl schon lange nicht mehr so günstig, wie in dieser Saison.

Giesen nur scheinbar das leichte Los

Die Gegner sind keineswegs auf die leichte Schulter zu nehmen: Zwar die die Giesener Grizzlys als Aufsteiger im Vorjahr im Vergleich zu den Schwergewichten Berlin, Friedrichshafen, Frankfurt oder Düren scheinbar der einfachere Gegner. Spätestens mit dem Sieg gegen Frankfurt oder dem Coup gegen die powervolleys Düren in der Liga haben die Grizzlys gezeigt, dass sie im Stande sind, jeden Gegner zu schlagen. Ein Wiedersehen im Tollhaus der Liga gibt es außerdem mit Timon Schippmann und Jan Röling, die im Vorjahr noch das rote TVR-Trikot übergestreift hatten.

Achten: „Giesen ist im Flow“

Trainer Achten blickt dennoch optimistisch auf die Begegnung: Mittwoch ist ein neues Spiel, wo wir alles geben müssen. Giesen ist wie wir im Flow mit ihrem Sieg gegen Frankfurt. Sie sind ein starkes Team, wo mich besonders die Mitte beeindruckt. Auch die beiden Ex-Rottenburger spielen stark. Wir wollen mit der gleichen Energie wie gegen Bühl starten.“ Auf die Frage nach seiner Startformation antwortet der Belgier undurchsichtig: „Die Wahrscheinlichkeit liegt bei 60%, dass wir mit derselben Starting-Six spielen.“

Das Spiel auf Facebook und Co.

Tickets für die Begegnung gibt es in allen bekannten Vorverkaufsstellen und unter www.easyticket.de. Dauerkartenbesitzer erhalten gegen Vorlage der Dauerkarte freien Eintritt für die Begegnung. Das Spiel wird außerdem wie immer LIVE auf sporttotal.tv übertragen. Wer die Partie weder in der Halle noch im Bewegtbild verfolgen kann, findet weitere interessante Beiträge auf den Social-Media-Kanälen des TV Rottenburg unter dem Hashtag #TVRGIE.

 

Weitere interessante News

Trainingsstart unter Vorbehalt

Zwei Nachrichten die unterschiedlicher nicht hätten sein können. Nachdem am Freitag die Saison der 3.Liga Süd offiziell abgesagt wurde, dürfen die jugendlichen Kaderathleten und die erste Mannschaft der Volleyballabteilung wieder in das Balltraining einsteigen. Der Reihe nach. Ende 2020 im ...
Weiterlesen …

Timo Baur: vom Feld in die Organisation

Die Tage seit dem spektakulären Heimsieg der Rottenburger Volleyballer gegen den USC Freiburg am 24. Oktober 2020 waren volleyballarm. Nach einem Rückstand von 9:14 in der heimischen Volksbank-Arena dreht das Team von Jan Scheuermann und Felix Weber in einer spektakulären ...
Weiterlesen …

Zwangspause

Der „Soft-Down“ bringt wieder weite Teile des öffentlichen Lebens zum Pausieren, sodass auch die Rottenburger-Volleyball-Arena eine Zwangspause einlegt. Spieler und Trainer müssen sich mit der Gesamtlage auch erst noch arrangieren, schließlich ist eine 4-wöchige Pause keine Regel. Nutzen die Zeit ...
Weiterlesen …
Translate »