Mehr Männer-Bundesliga: Sport1 baut Live-Berichterstattung zur Volleyball Bundesliga aus

8. Oktober 2019

Wir zitieren aus einer Pressemitteilung der Volleyball Bundesliga:

Mehr Live-Volleyball gab es im deutschen Free-TV noch nie! Die Volleyball Bundesliga verstärkt in der Saison 2019/20 noch einmal ihre Livepräsenz im frei empfangbaren Fernsehen. SPORT1 zeigt in der kommenden Spielzeit neben den 22 Hauptrundenspiele aus der Frauen-Bundesliga insgesamt 18 Hauptrundenpartien der Männer-Bundesliga – und damit zwölf Spiele mehr als in der Saison 2018/19. Zusammen mit dem comdirect Supercup, den Halbfinalspielen im DVV-Pokal und den Liga-Playoffs sind damit mehr als 60 Spiele live bei SPORT1 zu sehen.

Hauptspielzeit für diese Männer-Matches ist Donnerstagabend, einzelne Partien sind aber auch montags oder am Wochenende zu sehen. Den Auftakt macht am Donnerstag, den 24. Oktober 2019, die Partie zwischen den HELIOS GRIZZLYS Giesen und den von SPORT1-Kommentator Hajo Wolff als Geheimfavorit auserkorenen SWD powervolleys DÜREN. Aufschlag in der Volksbank Arena Hildesheim ist um 19:10 Uhr.

Klaus-Peter Jung, Geschäftsführer der Volleyball Bundesliga GmbH: „Nach der großartigen Resonanz zu den Livespielen der vergangenen Saison mit den spannenden Finals bei Frauen und Männern bauen wir die Zusammenarbeit mit SPORT1 aus und können die mediale Sichtbarkeit in der neuen Saison mit zwölf zusätzlichen Spielen der Männer-Bundesliga noch einmal deutlich steigern. Die Zusammenarbeit mit SPORT1 bietet der Volleyball Bundesliga eine optimale Plattform, um sich allen Sportinteressierten zu präsentieren und weitere Zuschauerinnen und Zuschauern für unsere mitreißende und dynamische Sportart zu gewinnen.“

Alle SPORT1-Übertragungen der Männer-Spiele der Hauptrunde 2019/20 in der Übersicht:

Donnerstag, 24.10.2019, 19:10 Uhr: HELIOS GRIZZLYS Giesen gegen SWD powervolleys DÜREN

Dienstag, 05.11.2019, 18:30 Uhr: VfB Friedrichshafen gegen United Volleys Frankfurt

Donnerstag, 14.11.2019, 18:10 Uhr: SWD powervolleys DÜREN gegen WWK Volleys Herrsching

Montag, 18.11.2019, 19:10 Uhr: HYPO TIROL AlpenVolleys Haching gegen VfB Friedrichshafen

Donnerstag, 28.11.2019, 19:10 Uhr: United Volleys Frankfurt gegen HYPO TIROL AlpenVolleys Haching

Donnerstag, 05.12.2019, 19:10 Uhr: SWD powervolleys DÜREN gegen HEITEC Volleys Eltmann

Samstag, 14.12.2019, 18:00 Uhr: VfB Friedrichshafen gegen BERLIN RECYCLING Volleys

Donnerstag, 16.01.2020, 18:30 Uhr: BERLIN RECYCLING Volleys gegen Netzhoppers KW-Bestensee

Montag, 20.01.2020, 18:30 Uhr: HYPO TIROL AlpenVolleys Haching gegen WWK Volleys Herrsching

Donnerstag, 23.01.2020, 19:10 Uhr: BERLIN RECYCLING Volleys gegen HYPO TIROL AlpenVolleys Haching

Samstag, 01.02.2020, 15:10 Uhr: SVG Lüneburg gegen WWK Volleys Herrsching

Sonntag, 09.02.2020, 17:10 Uhr: TV Rottenburg gegen HEITEC Volleys Eltmann

Mittwoch, 19.02.2020, 18:30 Uhr: HEITEC Volleys Eltmann gegen SWD powervolleys DÜREN

Dienstag, 25.02.2020, 18:30 Uhr: SWD powervolleys DÜREN gegen BERLIN RECYCLING Volleys

Samstag, 29.02.2020, 15:10 Uhr: SVG Lüneburg gegen SWD powervolleys DÜREN

Donnerstag, 12.03.2020, 18:10 Uhr: HYPO TIROL AlpenVolleys Haching gegen HELIOS GRIZZLYS Giesen

Sonntag, 15.03.2020, 16:30 Uhr: BERLIN RECYCLING Volleys gegen VfB Friedrichshafen

Samstag, 21.03.2020, 18:10 Uhr: VfB Friedrichshafen gegen SWD powervolleys DÜREN

Weitere interessante News

Es soll wieder brodeln

Bundesligavolleyball und Heimspiele in der Paul Horn Arena in Tübingen sind (vorerst) passé. Zur kommenden Saison soll dafür die Rottenburger Volksbank Arena zum Tollhaus werden. Eine sportlich ambitionierte Mannschaft und ein erfahrenes Team von Organisatoren und Helfern wollen die Heimspiele ...
Weiterlesen …

News aus der Volleyball-Abteilung: Die Kinder tummeln sich wieder auf dem Volleyballfeld – auf Abstand

Seit dem 18. Mai fliegt bei den Rottenburger Volleyballern wieder der Ball. Und der TVR gehörte damit zu den Ersten, der die neuen gesetzlichen Verordnungen umsetzte. Dabei gab es für die Verantwortlichen des TV Rottenburg eine ganz klare Marschroute: Die ...
Weiterlesen …

Abschied vom Trainer: Christophe Achten hat einen neuen Verein

Nach dem Rückzug aus der Volleyball Bundesliga hat beim TV Rottenburg die Abwicklung der Bundesligamannschaft begonnen. Trainer Christophe Achten wird in Kürze bei seinem neuen Verein Netzhoppers KW vorgestellt. TVR-Manager Philipp Vollmer wird wehmütig, wenn er über den Abschied von ...
Weiterlesen …
Translate »