Krönender Abschluss der Saison 22/23

23. April 2023

als Robin Leber den Satzball verwandelte, jubelte die Rekordkulisse von 910 Zuschauer:innen frenetisch und ausgelassen.  Mit 3:1 schlugen die Rottenburger Jungs das Team von Patrick Steuerwald. Die MVP Medaille bekam Niklas Lichtenauer überreicht von unserem Spieltagssponsor Remax.

Hochklassiges Spiel 

Bereits im Vorfeld der Partie war die Stimmung ausgelassen. Der Bierbrunnen war geöffnet, das Wetter hielt und die Partner:innen trafen sich zum gemeinsam “Get together” vor der Volksbank Arena. Die Trainer Scheuermann und Steuerwald stellen sich ein paar Fragen und tippten das Ergebnis. Doch dieses Mal lag das Orakel untypischerweise nicht richtig und tippe “nur” auf ein 3:2 Sieg für den TVR. Vor der Saison hätten nicht viele damit gerechnet, dass diese beiden Mannschaften am Ende auf Platz 3 und 4 landen werden. Der zukünftige Bundesligist aus Dachau began das Spiel stark und überraschte die Zuschauer:innen vor allem mit ihrer Dynamik. Das für Volleyballverhältnisse kleine bayrische Team machte vor allem Druck im Aufschlag und punktete immer wieder mit harten Schlägen. Trainer Scheuermann bezeichnet das Spiel im Nachgang als “hochklassig” und freut sich umso mehr, dass sein Team nochmals zum Abschluss eine wirklich gute Leistung gezeigt hat. Sein vorerst letztes Spiel für den TV Rottenburg machte Milan Kvrzic in seiner alten Heimat. Der Zuspieler schaffte es alle seine Angreifer im Spiel zu halten und vor allem Diagonalangreifer Niklas Lichtenauer oftmals schön in Szene zu setzten.

In jedem Heimspiel gepunktet

Wie wichtig die heimische Kulisse ist, hat sich vor allem in der Vorrunde gezeigt. Da konnte der Aufsteiger hauptsächlich in der Heimat punkten und somit den Anschluss an das Tabellenmittelfeld halten. Keine einzige Mannschaft hat es geschafft, in Rottenburg die vollen drei Punkte mitzunehmen. Eine beeindruckende Serie, die zeigt, wie wichtig die eigenen Fans im Rücken sind. Zusätzlich zu dieser beeindruckenden Heimspielserie kam nun auch in der Rückrunde die Leistungsexplosion in der Fremde. Als zweitstärkstes Team, hinter dem alten und neuen Meister der 2. Bundesliga Süd, konnten sich die Schwaben noch den vierten Platz sichern und sind somit deutlich über das angestrebe Ziel des Klassenerhalts hinaus gekommen. Allgemein ist die Leistung der Mannschaft in dieser Saison kaum in Worte zu fassen. In dieser wahnsinnig ausgeglichenen Liga, mit drei Mannschaften die sich für die 1. Bundesliga beweisen wollten und lauter Schwergewichte der 2. Bundesliga den vierten Tabellenplatz zu erreichen ist eine herausragende Leistung. Bedenkt man auch die personellen Rückschläge, hat sich das Team immer wieder zurückgekämpft. Dies gebührt mit großer Sicherheit dem Trainerteam Scheuermann/Weber unterstützt von Uwe Schröder und Nadine Hones.

Schöne Stimmung zum Abschluss der Saison 

Bereits vor dem Spiel gewannen die Damen 2 und Herren 3 des TV Rottenburg ihre Aufstiegsrelegationen. Auch kamen einige Fans bereits vor dem Spiel an den Bierbrunnen, sodass sich alle bei gutem Wetter auf das Spiel einstimmen konnten. Immer mehr und mehr Leute strömten aus allen Richtungen auf die Volksbank Arena zu und machten bereits früh vor dem Spiel deutlich, dass die aktuelle Rekordkulisse nochmals geknackt werden konnte. Insgesamt sahen nun 8100 Menschen die Heimspiele der Rottenburger an. Nur Freiburg konnte diesen Wert mit 8530 Fans toppen.

Frühbucherrabatt für die neue Dauerkarte 

Nach der Saison ist vor der Saison. Bereits jetzt können sich alle Fans des TV Rottenburg die neue Dauerkarte für die Saison 23/24 sichern. Bis zum 06.05.23 gibt es mit dem Rabattcode “WIR” sogar 20% auf den Kauf. Gekauft werden können die Tickets unter: https://www.universe.com/events/dein-goldenes-ticket-die-dauerkarte-2324-tickets-5KD8NY oder auf der Homepage www.volleyball-rottenburg.de

VLW Pokalfinale vor der Türe

Noch steht für die Mannschaft keine Sommerpause an. Am Samstag den 29.04.23 steht noch ein weiteres Highlight auf der Agenda. Im VLW Pokalfinale treffen die Jungs vom Neckar auf den MTV Ludwigsburg. Der Rivale aus der letzten Saison spielt aktuell weiter in der 3. Liga Süd. Spielbeginn ist um 18 Uhr in der Halle: Sporthalle des Elisabeth-Selbert-Gymnasiums. Dieses Derby der letzten Saison verspricht einiges an Spannung. Klares Ziel der Rottenburger ist die Teilnahme am DVV Pokal. “Wir wollen unbedingt einen Erstligisten in der eigenen Halle haben,” so Timo Baur. Das der TV Rottenburg solche Mannschaften schlagen kann, hat er an diesem Wochenende bereits unter Beweis gestellt.

Ausblick 

29.04.23: TVR vs. MTV Ludwigsburg, Spielbeginn um 18 Uhr

Weitere interessante News

Umkämpftes letztes Auswärtsspiel

3:2 / 23:25, 25:21, 25:23, 21:25, 15:11 Es war ein schweres letztes Auswärtsspiel in Grafing. In sehr knappen und hart umkämpften Sätzen konnten die Rottenburger das Spiel im Tiebreak für sich entscheiden. Damit sind die Rottenburger punktgleich mit Gotha, liegen ...

Eine offene Rechnung wurde beglichen – Knobelspieß hört auf

Schweren Herzens müssen wir verkünden, dass unser Zuspieler Oliver Knobelspieß am 27.04.2024 seinen letzten Auftritt im Trikot der ersten Mannschaft haben wird und angekündigt hat, in der kommenden Saison nicht mehr in der 2. Bundesliga die Fäden ziehen zu wollen ...

Volle Konzentration auf Grafing

Am kommenden Samstag steht für die Rottenburger Jungs das letzte Auswärtsspiel der Saison auf dem Programm. Nach dem erfolgreichen Spiel gegen Bühl wollen die Jungs vom Neckar hier die nächsten drei Punkte einfahren. Spielbeginn ist am Samstag, 20.04.24 um 19:00 ...