Johannes Mönnich bleibt mit dem TVR in der ersten Liga

29. April 2019

Die nächste Vertragsverlängerung steht fest: Diagonalangreifer Johannes Mönnich bleibt in der Domstadt.

Der 21-jährige kam zur Saison 2017/18 vom VCO Berlin zum TVR. „Damals hatten ihm nicht sehr viele den Schritt ins Volleyball Oberhaus zugetraut“, sagt TVR-Manager Philipp Vollmer. „In seinem ersten Jahr als “Rookie” musste sich Johannes noch zurechtfinden. Vor allem im vergangenen Jahr hat er aber bewiesen, dass er in die erste Liga gehört. Als Linkshänder ist er besonders gefährlich für seine Gegner und auch im Aufschlag kann er Druck ausüben.“ Seine guten Leistungen brachten ihn auch auf die Zettel anderer Bundesligisten, denen Rottenburgs Nummer 7 aber eine Absage erteilte.

Vollmer: „Begleiten den Prozess gerne“

Die Entwicklung von Mönnich in der vergangenen Saison war ein Lichtblick in der sonst eher trüben Saison für den TVR. Dass er in der Zukunft auch weiterhin ein Leuchtturm im Rottenburger Team sein kann, davon sind sowohl Vollmer als auch Mönnich selbst überzeugt. Vollmer: „Johannes will und kann sich hier entwickeln. Wir sind überzeugt davon, dass er noch Potenzial in sich trägt und begleiten diesen Prozess gerne.“

Umfeld, Region und Fans passen für Mönnich

Der aus Brandenburg stammende Mönnich hat sich in Rottenburg längst eingelebt, fühlt sich wohl: „Das familiäre Umfeld zwischen Verantwortlichen, Trainer und Spieler gefällt mir hier am Standort sehr. Ich mag die Region und besonders die Fans, die uns auch in schweren Zeiten unterstützen und zu den Spielen kommen.“ Parallel zum Engagement als Bundesligavolleyballer hat er sich den Studiengang „Erneuerbare Energien“ an der Hochschule für Forstwirtschaft in Rottenburg ausgesucht.  Die beiden Parteien haben sich auf einen 1+1-Vertrag geeinigt. Vollmer: „Es besteht die klare Zielrichtung, ein weiteres Jahr dranzuhängen.“

 

Der aktuelle Kader des TV Rottenburg für die Saison 2019/2020:

Mitchell Penning (MB), Friederich Nagel (MB), Tim Grozer (AA), Jannis Hopt (Z), Johannes Mönnich (D)

Weitere interessante News

Zwangspause

Der „Soft-Down“ bringt wieder weite Teile des öffentlichen Lebens zum Pausieren, sodass auch die Rottenburger-Volleyball-Arena eine Zwangspause einlegt. Spieler und Trainer müssen sich mit der Gesamtlage auch erst noch arrangieren, schließlich ist eine 4-wöchige Pause keine Regel. Nutzen die Zeit ...
Weiterlesen …

TVR mit irrem Comeback

Die Rottenburger Volksbank Arena bleibt diese Saison eine uneinnehmbare Festung. Selbst insgesamt acht Matchbälle reichten dem USC Freiburg nicht, um den TV Rottenburg in Dritten Liga zu besiegen. Am Ende triumphierten die Domstädter vor gut 200 Zuschauern mit 3:2 (25: ...
Weiterlesen …

+++ UPDATE +++ Aktualisiertes Hygienekonzept am Heimspieltag gegen Freiburg

+++ UPDATE +++ Es dürfen nun wieder 280 Zuschauer beim morgigen Spiel dabei sein! Die Anmeldung zum Spiel ist bis um Spielbeginn möglich. Die jüngsten Entwicklungen in der Corona-Pandemie machen auch vor der Volleyball-Abteilung des TV Rottenburg nicht Halt und ...
Weiterlesen …
Translate »