Die erste Personalentscheidung: Johannes Mönnich bleibt ein weiteres Jahr

28. Februar 2020

Die Bundesligavolleyballer des TV Rottenburg können bei der Planung für die anstehende Saison einen ersten Vollzug vermelden: Diagonalangreifer Johannes Mönnich (22) bleibt ein weiteres Jahr beim TVR. Die beidseitige Option des bislang gültigen Arbeitspapieres wurde gezogen.

In Rottenburg zum Bundesligaspieler gereift

Johannes Mönnich kam 2017 vom VC Olympia Berlin in die Domstadt. Der 22-jährige erhielt unter dem damaligen Trainer Hans Peter Müller-Angstenberger die Chance, sich an einem für junge Talente beliebten Standort zu entwickeln. Gleich in seiner ersten Spielzeit war Mönnich auf dem Feld viel gefragt, weil der erste Diagonalangreifer Ferenc Németh mit Verletzungen zu kämpfen hatte. Die fehlende Erfahrung merkte man Johannes Mönnich zu Beginn noch an, im Laufe der Jahre hat er sich aber zu einem gewachsenen Bundesligaspieler entwickelt.

Dualer Weg mit Studium

„Johannes Mönnich hat sich in seinen ersten beiden Jahren unter Hans Peter Müller-Angstenberger stark entwickelt und bewies vor allem im letzten Jahr, dass er seinen Platz im Team verdient hat“, sagt TVR-Manager Philipp Vollmer. Der TVR Volleyball GmbH-Geschäftsführer verweist auf den Dualen Weg, den Johannes Mönnich eingeschlagen hat. Mönnich studiert parallel zum Engagement als Bundesligaspieler Erneuerbare Energien an der Rottenburger Hochschule für Forstwirtschaft. „Damit steht Johannes für den Rottenburger Weg“, stellt Vollmer stolz klar.

Achten: „Gehört in die Erste Liga“

Rottenburgs aktueller Trainer Christophe Achten lobt seinen Diagonalangreifer ebenfalls: „‘Mönni‘ ist wichtig für unser Team und hat bewiesen, dass er in die Erste Liga gehört”. Entwicklungspotenzial sieht der belgische Head-Coach auch: „Im kommenden Jahr muss er an seiner Konstanz arbeiten, damit er noch klarer seine Ansprüche auf der Position des ersten Diagonalangreifers stellen kann.“

Mönnich: „Das kann noch besser werden!“

„Nach dem Verlauf der letzten Monate war für mich klar, dass ich hier mindestens noch ein weiteres Jahr bleiben möchte“, sagt Johannes Mönnich selbst. Für die nächste Saison sieht der 22-jährige durchaus Potenzial für mehr. „Diese Saison haben wir eine gute Grundlage geschaffen. Nächstes Jahr kann das noch besser werden!“

 

Der aktuelle Kader für die Saison 2020/2021:

 

Johannes Mönnich (D)

Weitere interessante News

Trainingsstart unter Vorbehalt

Zwei Nachrichten die unterschiedlicher nicht hätten sein können. Nachdem am Freitag die Saison der 3.Liga Süd offiziell abgesagt wurde, dürfen die jugendlichen Kaderathleten und die erste Mannschaft der Volleyballabteilung wieder in das Balltraining einsteigen. Der Reihe nach. Ende 2020 im ...
Weiterlesen …

Timo Baur: vom Feld in die Organisation

Die Tage seit dem spektakulären Heimsieg der Rottenburger Volleyballer gegen den USC Freiburg am 24. Oktober 2020 waren volleyballarm. Nach einem Rückstand von 9:14 in der heimischen Volksbank-Arena dreht das Team von Jan Scheuermann und Felix Weber in einer spektakulären ...
Weiterlesen …

Zwangspause

Der „Soft-Down“ bringt wieder weite Teile des öffentlichen Lebens zum Pausieren, sodass auch die Rottenburger-Volleyball-Arena eine Zwangspause einlegt. Spieler und Trainer müssen sich mit der Gesamtlage auch erst noch arrangieren, schließlich ist eine 4-wöchige Pause keine Regel. Nutzen die Zeit ...
Weiterlesen …
Translate »