Der Neuanfang ist gemacht

21. August 2018

Die Bundesligavolleyballer des TV Rottenburg sind in die Mannschaftsvorbereitung zur Saison 2018/19 gestartet. Das erste gemeinsame Training fand am Dienstagvormittag in der Volksbank Arena Rottenburg statt.

„New beginnings create new endings“. Unter diesem Slogan begrüßte Bundesliga-Headcoach Hans Peter Müller-Angstenberger seine Spieler zum Trainingsstart in die gemeinsame Vorbereitung auf die anstehende Bundesligasaison. Sein Team war noch nicht ganz komplett: Neben Diagonalangreifer Alex Duncan-Thibault fehlte auch Mathäus Jurkovics (MB), die jeweils noch mit ihren Nationalmannschaften unterwegs sind.

Alle anderen Spieler, inklusive der restlichen Neuzugänge Mitchel Penning (MB), Timon Schippmann (AA), Jan Röling (Z) und Jannis Hopt (Z), sprühten vor Tatendrang während den ersten Übungseinheiten der Spielzeit. Die Integration eben jener neuen Spieler dürfte in den ersten Tagen an oberster Stelle stehen. Bereits zu Wochenbeginn am Montag bat Müller-Angstenberger seine Schützlinge zu Einzelgespräche, in denen Zielvereinbarungen für die kommenden Wochen getroffen wurden.

Das erste Highlight der Vorbereitung steigt Anfang September: Beim AOK-volleycamp 2018 betreut die Mannschaft rund 60 volleyballbegeisterte Jugendliche. Bis dahin werden noch einige schweißtreibende Trainingseinheiten vergehen.

Weitere interessante News

Zwei weitere Abgänge des TV Rottenburg

Timo Kilgus – Mittelblocker, Jäger, Feuerwehrmann, Schiedsrichter und nun Papa Mit dem Abgang unseres Mittelblockers Timo Kilgus wird die Gruppe der Volleyballer aus Freudenstadt immer kleiner. Der Talentpool der Schwarzwälder Metropole war ein wichtiger Baustein für den Verein des TV ...
Weiterlesen …

Der langjährige Kapitän ist wieder an Board!

Noch am Anfang der letzten Saison wurde Oli Knobelspiess zusammen mit einigen alten Spielern der damaligen 3.Liga Mannschaft unter Tränen verabschiedet. Es scheint als hätte Oli mit dem Kapitel Volleyball noch nicht abgeschlossen und möchte nochmals unter dem neuen Trainerteam ...
Weiterlesen …

Kai Wolf – Halb Mensch, halb Maschine

Mit Kai Wolf verlieren wir unseren zweiten Spieler an Nordamerika. Kai verlässt uns in Richtung Amerika. Bei ihm stehen die Zeichen jedoch auf Wiedersehen. Nach seinem, hoffentlich erfolgreichen Abitur, wird Kai die Koffer packen und sich ein Jahr dem Studium ...
Weiterlesen …
Translate »