Auswärts in Düren

7. Dezember 2018

Die Bundesligavolleyballer des TV Rottenburg treffen am Sonntagabend in Düren auf die SWD powervolleys (18:00 Uhr, LIVE auf sporttotal.tv).

Saisonstart mit Sieg in Berlin

Mit Düren erwartet den TVR der nächste Gegner, gegen den es in der Vergangenheit – zumindest auswärts – wenig zu holen gab. Gleich zum Auftakt haben die Rheinländer eine Duftmarke gesetzt: Bei den Berlin Recycling Volleys im „Volleyballtempel“ Max-Schmeling-Halle gewannen sie 3:2. Am vergangenen Donnerstag gastierten die powervolleys beim zweiten Schwergewicht der Liga in Friedrichshafen. Für mehr als einen Satzgewinn hat es dort nicht gereicht. In Herrsching verlor man im Tie-Break und somit findet man sich derzeit auf dem siebten Tabellenplatz wieder.

Drei Spiele in vier Tagen

Das Programm der Dürener ist in dieser Woche abenteuerlich: Erst gastierten sie am Donnerstagabend in Friedrichshafen, am Samstag empfangen sie den VCO Berlin und zum Abschluss spielt der TVR in der Arena Kreis Düren vor. Dort liegt womöglich auch die größte Chance der Schwaben: Unter dieser Belastung muss jede Mannschaft mit ihren Kräften haushalten.

Grozer zurück

In Rottenburg lichtet sich hingegen langsam das Lazarett: Tim Grozer hat nach Rückenbeschwerden das Training wieder aufgenommen, wird im Gegensatz zur Vorwoche die Reise zum Auswärtsspiel antreten. Im Rückblick blieb im TVR-Lager zwar der Ärger über die verschenkten Möglichkeiten im dritten Durchgang beim Spiel in Lüneburg, wichtig wird jedoch sein, die Lehren daraus für die kommenden Spiele zu ziehen.

„Müssen geduldiger spielen“

TVR-Diagonalangreifer Johannes Mönnich war einer der Lichtblicke in Lüneburg. Nach seiner Einwechslung machte der 21-jährige seine Sache gut und punktete fleißig: „Wenn wir mutig, selbstbewusst und als Team auftreten, werden wir sehen, was in Düren möglich ist“, sagt er. „Wir müssen phasenweise geduldiger spielen, um in der richtigen Situation zu punkten.“

Das Spiel auf Facebook und Co.

Das Spiel wird wie immer LIVE auf sporttotal.tv übertragen. TVR-Fans haben die Möglichkeit, die Partie mit anderen Interessierten im FBI-Diner Rottenburg zu schauen. Alle Auswärtsspiele der Domstädter werden dort via Livestream gezeigt. Eine vorzeitige Reservierung wird empfohlen. Wer die Partie nicht im Bewegtbild verfolgen kann, findet weitere interessante Beiträge auf den Social-Media-Kanälen des TV Rottenburg unter dem Hashtag #DURTVR.

Weitere interessante News

Die Diagonalachse bleibt Rottenburg

Mit Niklas Lichtenauer und Giulio Wahrlich bleiben beide Diagonalangreifer dem TV Rottenburg treu. Damit ist einer der wichtigsten Positionen beim TV Rottenburg optimal besetzt und absolut Bundesliga tauglich. Meister 3. Liga, Bundespokalsieger und Jugendnationalspieler – mit 17 Jahren Mit gerade ...
Weiterlesen …

Kai Wolf kehrt wieder zurück

Nach einem Jahr auf dem College in den USA, mit einem Volleyballstipendium, kehrt Kai Wolf wieder zurück nach Rottenburg. Kai überzeugte bereits 20/21 Der noch junge Außenangreifer spielt seit Tag 1 in Rottenburg Volleyball. Durch starke Leistungen in der Oberligamannschaft ...
Weiterlesen …

„Volleyball soll erstmal nicht mehr mein Leben bestimmen“

Der erste Abgang in dieser Saison ist Markus Hieber. Der junge Außenangreifer setzt vorerst seine noch junge „Volleyballkarriere“ aus und konzentriert sich auf sein Zahnmedizinstudium. Jahrelang war sein Leben geprägt vom Leistungsvolleyball. Ein Rottenburger Junge Das Volleyballspielen lernte Markus Hieber ...
Weiterlesen …
Translate »