Am Mittwochabend: Klappt der erste Sieg gegen Herrsching?

22. Oktober 2019

Der TV Rottenburg empfängt am Mittwochabend (23.10., 19:30 Uhr) die WWK Volleys Herrsching in der Paul Horn-Arena.

Zufriedener TVR-Coach

Mit den ersten beiden Begegnungen ist Trainer Christophe Achten durchaus zufrieden. Zum Saisonstart traten die Domstädter in Innsbruck bei den AlpenVolleys an, schlugen sich wacker und holten gleich im ersten Spiel bei einem der Top-Favoriten der Liga einen Satz. Wenige Tage später reiste die SVG Lüneburg an den Neckar und sah sich einem gestärkten TVR-Team gegenüberstehen. Am Ende ging auf Seiten der Schwaben die Kraft aus und die Rottenburger mussten sich mit der 2:3 Tie-Break-Niederlage zufrieden geben.

Enge Duelle gegen Herrsching in der Vergangenheit

Eine Woche später erwartet Trainer Achten mit seinem Team die WWK Volleys Herrsching. Gegen den selbsternannten „Geilsten Club der Welt“ gab es in der Vergangenheit stets eng umkämpfte Spiele. Die Fans dürfen sich also auf einen offenen Schlagabtausch freuen. Zum Start gewann Herrsching in Giesen 3:1, vergangene Woche trotzten sie im Bayern-Derby den AlpenVolleys zwei Sätze und einen Punkt ab.

Dervisaj gegen Ex-Team besonders motiviert

Sechs Abgänge verzeichneten die Herrschinger im Sommer. Einer davon steht am Mittwochabend auf der Rottenburger Feldhälfte: Zuspieler Leon Dervisaj. Am Ammersee fehlten ihm die Einsatzzeiten, hier in Rottenburg fühlt sich der Deutsche mit Wurzeln in der Schweiz und dem Kosovo nach kurzer Zeit bestens. „Alles passt soweit“, grinst Dervisaj. Für das Duell mit dem „GCDW“ dürfte er besonders motiviert sein.

Trainer Achten: „Wollen den ersten Erfolg“

Trainer Christophe Achten steckt seit Tagen in der Vorbereitung auf das Herrsching-Spiel. Das spielfreie Wochenende (Supercup) verbrachte er in der belgischen Heimat. Mit aufgeladenen Akkus geht es in die nächsten Wochen. Vor Herrsching ist er gewarnt: „Die ersten Spiele haben gezeigt, dass sie besser sind als letztes Jahr. Es wird ein hartes Spiel aber wir spielen auf Sieg und wollen zuhause den ersten Erfolg.“ Auch mit dem bisherigen Verlauf der Runde (drei gewonnene Sätze nach zwei Spielen) ist er soweit zufrieden: „Der Start war okay. Wir haben gutes Volleyball in einigen Teilen der Spiele gezeigt.“

Das Spiel auf Facebook und Co.

Tickets für die Begegnung gibt es in allen bekannten Vorverkaufsstellen und unter www.easyticket.de. Das Spiel wird außerdem wie immer LIVE auf sporttotal.tv übertragen. Wer die Partie weder in der Halle noch im Bewegtbild verfolgen kann, findet weitere interessante Beiträge auf den Social-Media-Kanälen des TV Rottenburg unter dem Hashtag #TVRHER.

Weitere interessante News

Es soll wieder brodeln

Bundesligavolleyball und Heimspiele in der Paul Horn Arena in Tübingen sind (vorerst) passé. Zur kommenden Saison soll dafür die Rottenburger Volksbank Arena zum Tollhaus werden. Eine sportlich ambitionierte Mannschaft und ein erfahrenes Team von Organisatoren und Helfern wollen die Heimspiele ...
Weiterlesen …

News aus der Volleyball-Abteilung: Die Kinder tummeln sich wieder auf dem Volleyballfeld – auf Abstand

Seit dem 18. Mai fliegt bei den Rottenburger Volleyballern wieder der Ball. Und der TVR gehörte damit zu den Ersten, der die neuen gesetzlichen Verordnungen umsetzte. Dabei gab es für die Verantwortlichen des TV Rottenburg eine ganz klare Marschroute: Die ...
Weiterlesen …

Abschied vom Trainer: Christophe Achten hat einen neuen Verein

Nach dem Rückzug aus der Volleyball Bundesliga hat beim TV Rottenburg die Abwicklung der Bundesligamannschaft begonnen. Trainer Christophe Achten wird in Kürze bei seinem neuen Verein Netzhoppers KW vorgestellt. TVR-Manager Philipp Vollmer wird wehmütig, wenn er über den Abschied von ...
Weiterlesen …
Translate »