Achtelfinale bei den AlpenVolleys

14. Juni 2019

Mit Spannung erwartete der TV Rottenburg die Auslosung des DVV-Pokal Achtelfinale, das im Rahmen der Bundesligaversammlung am Freitag, 14.06.2019 stattfand. Nun steht fest: Eines der vier direkten Bundesligaduelle tragen wie im vergangenen Jahr die Schwaben aus: Der TVR trifft auswärts auf die Hypo Tirol AlpenVolleys. 

Das DVV-Pokalfinale findet am 16. Februar 2020 bereits zum fünften Mal in der Mannheimer SAP-Arena statt. Auch die Rottenburger träumen davon, einmal das Finale in der Arena vor einer tollen Kulisse spielen zu dürfen.

Auf dem Weg dorthin steht jedoch zuerst die Achtelfinalbegegnung an. Dort kommt es zum Duell gegen Hypo Tirol Alpenvolleys. Gespielt wird am Wochenende 2./3. November 2019. Philipp Vollmer, Geschäftsführer der TVR Volleyball GmbH zu der Auslosung: „Wir haben leider wieder ein denkbar schweres Los gezogen, nach Friedrichshafen im vergangenen Jahr ist es mit Haching in der neuen Saison ebenfalls wieder ein absolutes Top-Team. Aber was soll’s, das gehört zum Pokal dazu – wir haben nichts zu verlieren und wollen dem Favoriten ein Bein stellen und ins Viertelfinale einziehen, mit dieser Ausgangslage können wir gut leben.“

In der vergangenen Saison empfingen die Rottenburger in der ersten Runde den damaligen und neuen amtierenden Pokalsieger VfB Friedrichshafen. Der TVR unterlag 0:3. Die drei weiteren Bundesligaduelle versprechen viel Dramatik: Die Netzhoppers spielen ein Derby mit den Berlin Recycling Volleys, Lüneburg empfängt Düren und Friedrichshafen Aufsteiger Eltmann.

Das Achtelfinale im Überblick:

Sieger Nordost/Nord – Volleyball Bisons Bühl

Sieger Nordwest/West – United Volleys Frankfurt

Sieger Südost/Süd – Giesen Grizzlys

Sieger Südwest/Ost – WWK Volleys Hersching

Netzhoppers KW – Berlin Recycling Volleys

SVG Lüneburg – SWD powervolleys Düren

Hypo Tirol AlpenVolleys Haching – TV Rottenburg

VfB Friedrichshafen – Heitec Volleys Eltmann

Weitere interessante News

Zwangspause

Der „Soft-Down“ bringt wieder weite Teile des öffentlichen Lebens zum Pausieren, sodass auch die Rottenburger-Volleyball-Arena eine Zwangspause einlegt. Spieler und Trainer müssen sich mit der Gesamtlage auch erst noch arrangieren, schließlich ist eine 4-wöchige Pause keine Regel. Nutzen die Zeit ...
Weiterlesen …

TVR mit irrem Comeback

Die Rottenburger Volksbank Arena bleibt diese Saison eine uneinnehmbare Festung. Selbst insgesamt acht Matchbälle reichten dem USC Freiburg nicht, um den TV Rottenburg in Dritten Liga zu besiegen. Am Ende triumphierten die Domstädter vor gut 200 Zuschauern mit 3:2 (25: ...
Weiterlesen …

+++ UPDATE +++ Aktualisiertes Hygienekonzept am Heimspieltag gegen Freiburg

+++ UPDATE +++ Es dürfen nun wieder 280 Zuschauer beim morgigen Spiel dabei sein! Die Anmeldung zum Spiel ist bis um Spielbeginn möglich. Die jüngsten Entwicklungen in der Corona-Pandemie machen auch vor der Volleyball-Abteilung des TV Rottenburg nicht Halt und ...
Weiterlesen …
Translate »