Vom Hexenkessel in den Stuttgarter Kessel

7. Oktober 2021

Am Samstag steht bereits das nächste Auswärtsspiel in Stuttgart an. Im Großraum des Kessels tummeln sich so einige Mannschaften in der 3. Liga. Neben Ludwigsburg, Botnang, Fellbach eben auch der kommende Gegner TSV G. A Stuttgart. Eine Mannschaft, die viele Jahre in der 2. Bundesliga spielte und seit vielen Jahren einen harten Kern zusammenhalten konnte. Ein Spieler sticht dabei besonders hervor. Den Außenangreifer Alexander Benz gilt es für die Rottenburger in den Griff zu bekommen. Der Sprunggewaltige Angreifer besticht durch einen schnellen Armzug und einen harten Sprungaufschlag. Trainer Jan Scheuermann ist in dieser Hinsicht aber guten Mutes und sagte im Vorfeld: „Ich habe die Ballmaschine aktuell auf 100% eingestellt und die Jungs halten die Annahme.“ Beide Mannschaften nahmen auch am Vorbereitungsturnier in Fellbach teil, wo die Jungs vom schöneren Neckarteil sich durchsetzen konnten. Aussagekräftig ist dies leider nicht in Bezug auf die bevorstehende Begegnung, aber für den Kopf der Spieler sicherlich eine schöne Randnotiz.
Trainerduell zwischen Nuguspanov/Höschle und Scheuermann/Weber
Allgemein besticht das spielstarke Stuttgarter Team, dass von den beiden Ex-Rottenburger Dominik Nuguspanov und Dominik Höschle trainiert wird, durch einen hohen Aufschlagdruck und eine gute Abwehrarbeit. Beide Trainer schlugen damals im Rottenburger Trikot, unter dem Trainer Uwe Schröder, in der zweiten Bundesliga auf. Auch wechselten beide Spieler fast zur gleichen Zeit vom Spielfeld auf die Trainerbank. Gemeinsam mit Jan Scheuermann absolvierten Sie den B-Trainerschein in Albstadt. Es ist also auch ein Duell einer jüngeren Trainergeneration zwischen Scheuermann/Weber und Nuguspanov/Höschle. Wieder ein Beweis dafür, wie groß die Rottenburger Volleyballfamilie tatsächlich ist.
Besonderes Spiel für Jan Huber
Für unseren Neuzugang auf der Mitte, Jan Huber, wird dieses Spiel etwas ganz Besonderes. Der gebürtige Stuttgarter wechselte für die neue Saison die Seiten zu den Rottenburgern und wird nun zum ersten Mal seiner alten Mannschaft gegenübertreten. Das Duell Stuttgart vs. Rottenburg gibt es bereits seit vielen Jahren und ist von gegenseitigem Respekt geprägt. Zu eng sind die Kontakte der Verantwortlichen Leute und den Spielern auf dem Feld, als das sich dieses Spiel zu einem wirklichen Derby entwickeln konnte. Doch auf dem Feld lieferten sich beide Mannschaften des Öfteren einen heißen Tanz und auch Stuttgart ist eine Mannschaft, die sich sicherlich nach oben orientiert.
Livestream auch in Stuttgart
Für alle Fans die nach dem heißen Ritt gegen Bühl wieder Feuer gefangen haben beginnt das Spiel in Stuttgart um 16.00 Uhr in der Hegel Halle (Robert Koch Straße 90). Alternativ wird es einen Livestream der Stuttgarter Crew auf Twitch geben. Eine Verlinkung findet ihr auf unserer Homepage unter der Rubrik „Digitaler Spieltag“.

Weitere interessante News

Erfolgreiches Halali in der Volksbankarena

Die Serie des TV Rottenburg hält an. Mittlerweile haben die TVR-Recken zehn Sätze in Folge gewonnen und übernahmen am Samstag nach dem 3:0 (30:28, 25:16, 25:17) gegen den ASV Botnang wieder die Tabellenführung. Vor gut 400 Zuschauern war vor allem ...
Weiterlesen …

Eine offene Rechnung

Am Samstag erwartet das Tollhaus der Liga den ASV Botnang zum nächsten Heimspiel in der laufenden Saison. Dieses Duell erhält seine Würze durch die Rückkehr von Johannes Elsässer und Dirk Mehlberg zurück nach Rottenburg. Doch auch unser Mittelblocker Ferdinand Gerstenberger ...
Weiterlesen …

Das Tollhaus wird zum Taubenschlag

Turbulent geht anders – zu deutlich waren die Rottenburger Drittligavolleyballer dem USC Konstanz am Samstagabend überlegen. Beim 3:0 (25:17, 25:17, 25:14 vor gut 300 Zuschauern in der heimischen Volksbank Arena war ein Feueralarm beim Einspielen, durch den sich der Spielbeginn ...
Weiterlesen …
Translate »