Idi kommt zum TVR: Der wohl größte Transfer der Vereinsgeschichte

25. Juli 2017

Die letzte Verpflichtung des TV Rottenburg für die neue Saison ist ein echter Hammer: Idner Faustino Lima Martins, genannt „Idi“, kehrt in die Volleyball Bundesliga zurück.

Die bisherigen Stationen des gebürtigen Brasilianers lesen sich wie die Geschichte einer Reise um die Welt: 1994 begann die Karriere des Außenangreifers in Brasilien, anschließend folgten Stationen in Portugal, Österreich, Italien, Griechenland, Deutschland, Polen, Russland, Türkei, Katar und letztlich Indonesien. Den TVR-Fans bekannt sein dürfte Idi vor allem seit seinem Engagement beim VfB Friedrichshafen. Beim Serienmeister vom See wurde er mehrmals Deutscher Meister und einmal Pokalsieger.

Unzählige Titel zieren dabei seinen Karriereweg auch im Ausland, der fast ausnahmslos mit der Rückennummer 16 verbunden ist. Mit dieser Tradition bricht Idi jedoch beim TVR ganz bewusst: „Hier beginnt ein neues Kapitel, Hannes (Hannes Elsäßer, Anm. d. Red.) wird die 16 behalten.“ Elsäßer und Martins kennen sich aus Friedrichshafener Tagen, auch die Familie von Rottenburger Zuspieler Federico Cipollone ist dem schwäbischen Neuzugang bereits bestens bekannt. Das „neue Kapitel“ soll kein kurzes werden: Der Routinier hat für 2 Jahre mit der Option auf ein drittes Jahr in Rottenburg unterschrieben.

Vor einigen Tagen gastierte der sympathische Weltenbummler am Neckar um mit dem Team zu trainieren, letzte Gespräche mit dem Management zu führen und den Medizincheck bei Mannschaftsarzt PD Dr. Maik Schwitalle zu absolvieren. TVR-Manager Philipp Vollmer ist glücklich über die Verpflichtung seines neuen Außenangreifers: „Mit Idi haben wir unseren Wunschspieler verpflichten können: Er ist sehr routiniert, hungrig nach Erfolgen und hebt uns sportlich auf ein anderes Niveau.“ Mit der Verpflichtung des Hochkaräters hat Vollmer die Kaderplanung für die Saison 2017/2018 abgeschlossen und sich das Highlight für den Schluss aufgehoben.

Noch verweilt Idi bei seiner Familie in Portugal, zum Auftakt des Mannschaftstrainings wird er dann in Rottenburg erwartet, wo er sich auf die anstehende Runde zusammen mit dem Team vorbereiten wird. Der 38-jährige bildet zusammen mit Dirk Mehlberg (32) und Ferenc Németh (30) den erfahrenen Block im jungen TVR-Team. „Das war Hans (Trainer Hans Peter Müller-Angstenberger, Anm. d. Red.) und mein großes Ziel des Sommers: mehr Erfahrung ins Team zu holen, das ist uns gelungen“, freut sich Vollmer. Neben seinem Engagement als Spieler wird er sich außerdem als Trainer in der Jugendabteilung des TVR betätigen und seinen Erfahrungsschatz an die Nachwuchstalente des TVR weitergeben – ein Glücksgriff also auch für die ganz jungen Volleyballer aus der Domstadt

Steckbrief:

Name: Idner Faustino Lima Martins
Geburtsdatum: 19.12.1978
Nationalität: Brasilien/Portugal
Position: Annahme/Außen
Rückennummer: 11
Frühere Vereine: Adufsm-Selcao Gaúcha (Brasilien), Barão Ceval (Brasilien), Olympikus (Brasilien), Unisul (Brasilien), Uneb (Brasilien), Esmoriz Ginásio Clube (Portugal), Hipo Tirol/Innsbruck (Österreich), Codyeco/Santa Croce (Italien), Iraklis Thessaloniki (Griechenland), VfB Friedrichshafen (Deutschland), Minas TC (Brasilien), ZAKSA Kędzierzyn-Koźle (Polen), VfB Friedrichshafen (Deutschland), V.C. Tyumen (Russland), Palandoken (Türkei), Al Khor Sport Club (Katar), Jakarta Elektrik PLN (Indonesien)

Weitere interessante News

Alles wie gehabt beim Deutschen Meister

Die Bundesligavolleyballer des TV Rottenburg haben ihr Auswärtsspiel bei den Berlin Recycling Volleys mit 3:0(25:21,25:17,25:17) verloren. Der TVR hielt zu Beginn gut mit uns setzte das Vorgenommene in die Tat um: Im Lauf der Woche kündigte Richard Peemüller an, dass ...
Weiterlesen …

Auswärts-Abschied im Volleyball-Tempel

Die Bundesligavolleyballer des TV Rottenburg gastieren am Samstag (18:30 Uhr, LIVE auf sporttotal.tv) zum letzten Auswärtsspiel der Saison bei den Berlin Recycling Volleys. 10.10.2009: TVR schlägt Berlin bei der Heimpremiere Für den scheidenden TVR-Trainer Hans Peter Müller-Angstenberger ist die Begegnung ...
Weiterlesen …

Kein happy End

Nach der 1:3(22:25,28:26,22:25,21:25)-Niederlage gegen die Grizzlys Giesen steht fest: Die Bundesligavolleyballer des TV Rottenburg sind sportlich abgestiegen. Je länger das Spiel ging, desto kleiner wurde die Hoffnung der Zuschauer, dass die Rottenburger Volleyballer noch ihren Kopf aus der Abstiegs-Schlinge ziehen ...
Weiterlesen …