Holpriger Auftakt

27. September 2021

Durchwachsener Start für die Drittligavolleyballer des TV Rottenburg. Beim Mitfavoriten um die Meisterschaft erkämpften die Domstädter zwar einen Punkt – der war beim 2:3 (25:21, 16:25, 25:20, 27:29, 13:15) in Ludwigsburg für Trainer Jan Scheuermann letztlich zu wenig. Immerhin hatte der TVR im vierten Satz schon drei Matchbälle. „Einen müssen wir machen, dann fahren wir mit drei Punkten Heim und hatten einen schönen Auftakt“, bilanziert Scheuermann, der in Ludwigsburg auf die verhinderten Robin Leber und Oli Knobelspieß verzichten musste.

So konnte der TVR-Trainer zwar mit der Einstellung seines Teams zufrieden sein, spielerisch sah er seine Mannschaft aber nur in Satz 1 und 3 durchweg positiv. „Da haben wir in allen Elementen stark agiert“, so der 23-jährige. Nach dem gewonnen ersten Satz gönnten sich die Rottenburger aber ein spielerisches Päuschen und die Hausherren legten vor allem im Aufschlag zu. „Ich habe das nach dem starken ersten Satz von uns fast befürchtet, an der Stabilität der Annahme gilt es bis zur Partie gegen Bühl zu arbeiten“, sagt Scheuermann. Der zweite Satz ging deutlich flöten und die Barockstädter waren nun der erwartet ebenbürtige Gegner. In Satz 3 war es ein kurzer Zwischenspurt zur Satzmitte der die Rottenburger wieder in Front brachte (10:11, 16:14, 21:16). Doch mit der Satzführung kam nicht die erhoffte Ruhe ins Rottenburger Spiel, der TVR verschenkte mit kleinen Fehlern immer wieder Punkte. So musste man im vierten Satz immer wieder einer Führung der Hausherren hinterherlaufen (3:6, 11:16, 14:17), die man zum Satzende aber egalisieren konnte (20:21). Den Satzball des MTV wehrten die Rottenburger in der spannendsten Spielphase dann ab und erspielten sich ihrerseits die eingangs erwähnten Matchbälle. Die Entscheidung vergab man durch Eigenfehler allerdings leichtfertig. „Bei 27:26 verteidigen wir gut und können den Gegenangriff nicht verwerten, das war sehr schade“, ärgerte sich Scheuermann im Nachhinein. Die nächsten beiden Punkte und somit der Satz ging an den MTV Ludwigsburg, die den mentalen Vorteil im finalen Satz zu nutzen wussten. Nach 0:3 und 2:7 verkürzten die Rottenburger zwar noch, Ludwigsburg zeigte sich am Ende aber konsequenter als die Gäste. Den ersten Matchball verwandelten die Hausherren per Schnellangriff und holten sich den ersten Saisonsieg.

„Es war ein typischer Saisonauftakt“, war das Fazit von TVR-Coach Scheuermann. „Spielerisch war noch deutlich Luft nach oben, das war heute nicht unsere beste Leistung. Die Jungs haben aber gut gekämpft, Rückstände aufgeholt und sich im vierten Satz dann leider nicht belohnt.“ 

Zum Heimauftakt erwarten die Rottenburger in der Volksbank Arena dann gleich einen Knaller. Der TV Bühl zog sich zum Ende der Saison aus der 1. Bundesliga zurück und wagt den Neustart in der 3. Liga Süd. „Das wird schon ein harter Brocken“, glaubt Scheuermann und hofft auf zahlreiche Unterstützung. „Wenn schon gut 30 Fans mit nach Ludwigsburg kommen, dann wird die Volksbank Arena am Samstag hoffentlich brennen.“

Weitere interessante News

Erfolgreiches Halali in der Volksbankarena

Die Serie des TV Rottenburg hält an. Mittlerweile haben die TVR-Recken zehn Sätze in Folge gewonnen und übernahmen am Samstag nach dem 3:0 (30:28, 25:16, 25:17) gegen den ASV Botnang wieder die Tabellenführung. Vor gut 400 Zuschauern war vor allem ...
Weiterlesen …

Eine offene Rechnung

Am Samstag erwartet das Tollhaus der Liga den ASV Botnang zum nächsten Heimspiel in der laufenden Saison. Dieses Duell erhält seine Würze durch die Rückkehr von Johannes Elsässer und Dirk Mehlberg zurück nach Rottenburg. Doch auch unser Mittelblocker Ferdinand Gerstenberger ...
Weiterlesen …

Das Tollhaus wird zum Taubenschlag

Turbulent geht anders – zu deutlich waren die Rottenburger Drittligavolleyballer dem USC Konstanz am Samstagabend überlegen. Beim 3:0 (25:17, 25:17, 25:14 vor gut 300 Zuschauern in der heimischen Volksbank Arena war ein Feueralarm beim Einspielen, durch den sich der Spielbeginn ...
Weiterlesen …
Translate »