Das Derby – Ein Volleyballfest der besonderen Art

30. September 2021

Voller Kader, viele Helfer:innen und ein Derby mit Tradition. Die Volksbank Arena ist bereit am Samstag eine neue Saison einzuläuten.

Nach einer viel zu langen Volleyball-Pause steht der erste Spieltag nun unmittelbar bevor und eine spannende Saison erwartet uns. Und das erste Heimspiel hat es gleich in sich: Kein Spiel könnte die letzten beiden Jahre wohl besser widerspiegeln als das Aufeinandertreffen der ehemaligen Bundesliga-Dinos TV Rottenburg gegen den TV Bühl. Das letzte Aufeinandertreffen auf heimischem Boden war am 17.11.2019. Dieses Spiel konnte der TVR glatt mit 3:0 für sich entscheiden. Damals trug der Gegner noch den Namen Bisons Bühl, die Heimspielstätte der Rottenburger war die Paul Horn-Arena und das Duell fand in der 1. Bundesliga statt. Nun, knapp zwei Jahre später, sind wir zurück in Rottenburg und bereit für ein Derby, dass auch in der 3. Liga nicht an Brisanz verloren hat.

Das Trainergespann Scheuermann/Weber kann dieses Wochenende auf einen fast vollen Kader zurückgreifen. Moritz Frölich und Jugendspieler Giulio Wahrlich fehlen, dafür sind Zuspieler Oli Knobelspiess und Kapitän Robin Leber wieder an Board. Vor allem für Robin Leber wird es ein besonderer Moment sein. Zum ersten Mal führt das Rottenburger Eigengewächs sein Team als Kapitän auf das Feld. Nach der knappen Niederlage in Ludwigsburg, ist die Vorfreude im Team groß, den ersten Sieg in der eigenen Halle einzufahren. Laut Libero Johannes Elsäßer hat das Team im Vergleich zu Samstag noch Luft nach oben. “Wir können uns noch steigern und haben mit Oli und Robin weitere Optionen für das Spiel“, meinte der erfahrene Libero. Für das Team aus Bühl ist es das erste Saisonspiel. Aus diesem Grund wurden am letzten Samstag der ehemalige Rottenburger Diagonalangreifer Alex Duncan-Thibault mit zwei weiteren Scouts der Bühler Volleyballabteilung in Ludwigsburg gesichtet. Ausgestatt mit Tablets wurde jede Aktion der Mannschaften genau beobachtet und dokumentiert. Die Bühler kommen mit drei Spielern aus dem Ausland im Gepäck nach Rottenburg. Neben dem Kanadier Alex Duncan-Thibault (ehemals Diagonalangreifer bim TVR) stehen noch der schwedischer Mittelblocker Tim Johannson und der polnischer Außenangreifer Kacper Kalucki im Kader der Badener.

Auch im Umfeld des Teams steigt die Vorfreude. Nach so einer langen Pause kann niemand genau sagen, wie viele Zuschauer: innen den Weg in die Halle finden werden. Mehr als 20 ehrenamtliche Helfer:innen in verschiedenen Aufgabenbereichen sind am Spieltag am Werk. Drei Tribünen, kalte Getränke, musikalische Unterstützung, frische selbstgemachte Schnittchen und ein Livestream sollen das Heimspiel zum Erlebnis machen. Rottenburg ist bereit für ein Volleyballfest der besonderen Art.

Für alle Fans, die den Weg nicht in die Halle finden können, wird das Spiel auf https://www.twitch.tv/tv_rottenburg gestreamt. Wichtige Informationen zum Spiel und den Link zum Stream befinden sich auf der Homepage.

Wichtig:
3G – mit Nachweis
Maskenpflicht
Luca App oder analoges Kontaktformular

Weitere interessante News

News – Erste Verlängerung steht fest

Vor über zwei Wochen feierten die Jungs vom Neckar im Tollhaus der Liga vor ausverkauftem Haus die Vizemeisterschaft. Eine Woche später holte sich das Team von Trainer Scheuermann im Derby gegen die Barock Volleys aus Ludwigsburg den VLW-Pokal. Beide Titel ...

TOP 10 in Deutschland

Die U14 setzt ihre Entwicklung fort Vor 10 Monaten hat sich der Jahrgang 2011 zusammengesetzt und nach einem für Spieler und Trainer enttäuschenden 3. Platz bei den Süddeutschen Meisterschaften sich das Ziel Deutsche Meisterschaften 2024 gesetzt. Nach einer überragenden Süddeutschen ...

VLW-Pokalsieger 2024

3:1 MVP: Robin Leber Das Triple ist perfekt und der TV Rottenburg gewinnt zum dritten Mal in Folge den VLW-Pokal. Damit ist das Team von Trainer Scheuermann für den Regionalpokal qualifiziert und hat die Chance, um den Einzug in das ...