„Wunderschön verteidigt“

27. Januar 2019

Die Bundesligavolleyballer des TV Rottenburg haben ihr Auswärtsspiel bei den Hypo Tirol AlpenVolleys mit 3:0(25:14,25:17,25:23) verloren.

Deutlicher erster Durchgang

500 Zuschauer sahen in der Bayernwerk Sportarena eine forsch beginnende Rottenburger Mannschaft. Wie so oft drehte der Gegner die Situation jedoch bereits zur ersten technischen Auszeit (8:5), sodass der TVR sich kräftig strecken musste, um den Anschluss nicht zu verpassen. Der Tabellenführer erhöhte den Druck und führte bei der zweiten technischen Auszeit bereits 16:11. Der TVR bekam in dieser Phase keinen Fuß auf den Boden und hatte auch zum Ende hin beim 25:14 keine Chance. Tim Grozer: „Die AlpenVolleys haben heute eine starke Block-Feld-Abwehr gespielt und wunderschön verteidigt.“

„Das ist einfach zu wenig“

Rottenburgs Trainer Hans Peter Müller-Angstenberger kritisierte nach der Begegnung vor allem die Punkteausbeute seiner Mannschaft nach perfekter Annahme. „27 Bälle sind vorne am Netz und wir punkten daraus nur mit 33%. Das ist einfach zu wenig“, so Außenangreifer Tim Grozer. Grozer selbst war unter der Woche krank und stieg erst am Samstagvormittag wieder ins Teamtraining ein. Er kam Ende des ersten Durchgangs auf das Feld und avancierte mit elf Punkten zum Rottenburger Top-Scorer und MVP. Auch der zweite Satz verlief nicht wie erhofft und der TVR musste mit 25:17 die 2:0 der AlpenVolleys hinnehmen.

Lichtenauer mit zwei Assen

„Deutlich verbessert“, sah Grozer hingegen den dritten Durchgang: „Wir haben schlauer und überlegter gespielt. Dann sieht man auch, was in unserer Mannschaft steckt.“ Über 8:4 und 16:13 hielt der TVR den Spielstand da ausgeglichen. 24:20 stand es bereits für die Volleys. Trainer Hans Peter Müller-Angstenberger brachte zum Aufschlag Niklas Lichtenauer (zweite Mannschaft), der für den verletzten Jan Röling mitgereist war. Lichtenauer schaffte mit seiner Aufschlagserie drei Punkte und davon zwei Asse, kurz wurde es nochmal spannend. Die Hoffnung war von kurzer Dauer, ehe die AlpenVolleys zum 25:23 vollendeten.

Frankfurt am kommenden Wochenende

Am kommenden Wochenende erwarten die Rottenburger die United Volleys Frankfurt im Tollhaus der Liga. Der Samstagabend steht ganz im Zeichen von EUROWINGS und des Flughafen Stuttgart, die gemeinsam den Spieltag präsentieren werden. Die Zuschauer dürfen sich auf tolle Aktionen und Gewinnspiele freuen. Tickets für die Begegnung gibt es in allen bekannten Vorverkaufsstellen und unter www.easyticket.de.

Weitere interessante News

News – Erste Verlängerung steht fest

Vor über zwei Wochen feierten die Jungs vom Neckar im Tollhaus der Liga vor ausverkauftem Haus die Vizemeisterschaft. Eine Woche später holte sich das Team von Trainer Scheuermann im Derby gegen die Barock Volleys aus Ludwigsburg den VLW-Pokal. Beide Titel ...

TOP 10 in Deutschland

Die U14 setzt ihre Entwicklung fort Vor 10 Monaten hat sich der Jahrgang 2011 zusammengesetzt und nach einem für Spieler und Trainer enttäuschenden 3. Platz bei den Süddeutschen Meisterschaften sich das Ziel Deutsche Meisterschaften 2024 gesetzt. Nach einer überragenden Süddeutschen ...

VLW-Pokalsieger 2024

3:1 MVP: Robin Leber Das Triple ist perfekt und der TV Rottenburg gewinnt zum dritten Mal in Folge den VLW-Pokal. Damit ist das Team von Trainer Scheuermann für den Regionalpokal qualifiziert und hat die Chance, um den Einzug in das ...