Wie viel „Rausch“ hat Schwaig noch in sich?

9. November 2022

am Samstag den 12.11.22 muss der TV Rottenburg zum nächsten Auswärtsspiel nach Bayern. Auf dem Programm steht aktuell die Mannschaft der Stunde aus Schwaig. Die Mannschaft aus Mittelfranken konnte im Pokalachtelfinale den Erstligist TSV Unterhaching 1860 München mit 3:1 im Pokal besiegen und ist somit als einzige Mannschaft aus der 2. Bundesliga im Pokalviertelfinale.

Schwaig schafft die Pokalsensation

Während die Rottenburger Jungs sich knapp in Hammelburg geschlagen geben mussten, stand für den SV Schwaig ein besonderes Spiel vor der Türe. Mit dem TSV Unterhaching 1860 München kam ein Verein aus der 1. Bundesliga nach mittelfranken in die Halle. Vor ausverkauften Haus wurde die Sensation perfekt gemacht und der SV Schwaig darf im Viertelfinale gegen die Powervolleys aus Düren ran. Wörter wie Sensation, Überraschung und Highlight zeigen das Problem im Volleyball. Eigentlich ist die Niveauspanne zwischen der 1. Bundesliga und 2. Bundesliga so groß, dass sich bisher auch kaum eine Mannschaft aus der 2.Bundesliga traut, aufzusteigen. Nun stellt sich berechtigt die Frage, ist der SV Schwaig in dieser Saison übermächtig? Nähern sich die Bundesligisten immer weiter aneinander an? War das die Sensation? Fakt ist, dass die Volleyballer aus Haching noch keinen Satz in der 1. Bundesliga gewinnen konnten. Eine noch sehr junge Mannschaft wurde ihrer Favoritenrolle nicht gerecht und konnte gegen einen frei aufspielenden Gegner aus Schwaig nicht überzeugen. Auch wenn der Gegner aus Haching kein Gradmesser für Mannschaften aus der 1. Bundesliga ist, war dennoch nicht zu erwarten, dass sie in Schwaig verlieren werden. Am Ende also ein Hauch von Pokalromantik und Geschichten die nur der Sport schreibt.

Rolltentausch – Schwaig Favorit 

Nach dem Pokalrausch kommt nun der Alltag wieder. Nun muss sich die Spieler von Trainer Milan Maric darauf einstellen, wieder der Favorit zu sein. Nach dem Erstligisten kommt nun der Aufsteiger aus Rottenburg und hat wenig zu verlieren beim langjährigen Bundesligaverein. Den TV Rottenburg erwartet in Schwaig eine erfahrene Mannschaft gespickt mit einzelnen jungen Talenten. Die „Player to watch“ sind mit Sicherheit der polnische Diagonalangreifer Michael Dzierwa und Außenangreifer Max Bibrack. Auch Libero Yannick Klement ist kein unbekannter und vor allem auch in der Beachvolleyballszene bekannt. Auf dem Papier sind beide Mannschaft mit neun Punkten und sechs Spielen gut in die Saison gestartet. Beide Teams hatten ähnliche Gegner mit unterschiedlichen Ergebnissen. Schwaig zum Beispiel besiegte Hammelburg mit 3:0 und musste aber eine Niederlage gegen Kriftel verkraften. Dies zeigt, wie knapp es in der 2. Bundesliga Süd einhergeht. Das Momentum, die langjährige Zweitligaerfahrung und vor eigener Kulisse spricht theoretisch alles für das bayrische Team. Das Trainerteam Scheuermann/Weber haben ihre Lehren aus dem Spiel in Hammelburg gezogen und das Team von Mittelblocker Jan Huber ist dank ihrer hervorragenden Block-Feldabwehr nie zu unterschätzen. Von Chancenlos sind die Jungs vom Neckar also weit entfernt und das Spiel verspricht einen ebenso heißen Tanz wie vor einer Woche in Hammelburg.

Harte Wochen ohne Druck 

Auf Seiten der Rottenburger darf man aktuell einigermaßen zufrieden sein. Auch wenn gegen Hammelburg ein Punkt nicht unverdient gewesen wäre, steht das Team von Scheuermann mit neun Punkten auf dem 6. Tabellenplatz. Nun steht dem Team von Dirk Mehlberg einige harte Spiele bevor. Nach dem Auswärtsspiel in Schwaig kommt der aktuelle Meister aus Karlsruhe zu Gast. Gegen den aktuellen Tabellenführer kann das Team vom Neckar völlig befreit aufspielen. Direkt danach geht es zum aktuellen Vizemeister und Tabellendritten nach Mimmenhausen. Dort warten mit Christian Pampel, Federico Cipollone und Jan Jalowietzki einige alte Gesichter aus der Volleyball Bundesliga. Alle drei Mannschaften gilt es nun nicht nur zu ärgern sondern mutig unter Druck zu setzen, um sich Punkt für Punkt einen Satz nach dem anderen zu erspielen.

WIR für Zusammenhalt 

Eine aktuelle Umfrage der ARD-Themenwoche hat ergeben, dass der Zusammenhalt in der Bevölkerung schrumpft. Gleichzeitig geben 76% der befragten Menschen an, dass gerade der Verein den größten Beitrag zum Zusammenhalt in der Bevölkerung leistet. WIR steht bei uns für eine Willkommenskultur für alle Menschen. Ebenso sehen wir unsere Heimspiele nicht nur als sportliches Event, sondern auch als „Soziales Happening“, um die Gemeinschaft zu stärken. Unter dem Motto #WIRfürZusammenhalt warten einige coole Aktionen beim nächsten Heimspieltag am 19.11.22 gegen den Meister aus Karlsruhe auf euch. Also Save the Date, bringt eure Freunde und Familien mit, zieht euch ein rotes Shirt oder Trikot an und zeigt der Volleyballwelt den Zusammenhalt in Rottenburg. WIR- Willkommen in Rottenburg

Ausblick

12.11.22: SV Schwaig vs. TVR, Spielbeginn: 19.30 Uhr

19.11.22: TVR vs. Baden Volleys Karlsruhe, Spielbeginn: 19.30 Uhr

26.11.22: TSV Mimmenhausen vs. TVR, Spielbeginn: 19.00 Uhr

27.11.22: Volley YoungStars Friedrichshafen vs. TVR, Spielbeginn: 13.00 Uhr

Weitere interessante News

Sieg in Niederlage am Bodensee

TSV Mimmenhausen vs. TVR: 3:0 25:20 25:2125:23 MVP: Jan Huber und Tim Frings Volley Youngstars Friedrichshafen vs. TVR: 0:3 21:25 19:25 14:25 MVP: Jakob Elsässer und David Dornauf Insgesamt waren es am Ende nur sechs Sätze die in zwei Spielen ...
Weiterlesen …

Der Bodensee bittet zum Tanz

Doppelspieltag am Bodensee gegen die TSV Mimmenhausen und die Volley Youngstars aus Friedrichshafen. Mit beiden Mannschaften ist der TV Rottenburg außerhalb des Sports verbunden. Das Spiel in Mimmenhausen beginnt um 19 Uhr und am Sonntag startet das Duell in Friedrichshafen ...
Weiterlesen …

Die Nationalspieler:innen von Morgen in Rottenburg – Der Bundespokal

26.05 – 28.05.22 in Rottenburg Wenn es nicht mehr Rottenburg gegen Karlsruhe heißt, sondern Baden-Württemberg gegen Berlin oder Bayern gege Sachsen, dann ist spätestens klar, der Bundespokal ist in Rottenburg Jedes Jahr treffen die Landesverbände männlich und weiblich aus ganz ...
Weiterlesen …