Weihnachts-Auswärtssieg in Giesen?

20. Dezember 2018

Die Bundesligavolleyballer des TV Rottenburg gastieren zum letzten Heimspiel vor Weihnachten am Samstagabend bei den Giesen Grizzlys (19:00 Uhr, LIVE auf sporttotal.tv).

Giesen mit „Vision 2020“

Die Giesener zählen zum ersten Mal in dieser Saison zum Aufgebot der ersten Liga. Nach einigen erfolgreichen Jahren in Liga zwei, hat das Management um den Sportlichen Leiter Sascha Kucera den Aufstieg gewagt. „Vision 2020“ taufte der Liga-Neuling sein Konzept, das mit dem Ziel Erstligaaufstieg verknüpft, und zwei Jahre früher als geplant erreicht wurde.

Tie-Break-Niederlage gegen Friedrichshafen

Sportlich haben sich die Grizzlys schnell in der neuen Umgebung eingewöhnt. Gegen den VfB Friedrichshafen schafften sie beinahe die Sensation und mussten sich dem Rekordmeister denkbar knapp mit 2:3 geschlagen geben. Neben insgesamt sieben gewonnenen Sätzen blieb dieser Punkt jedoch der einzige, den der Aufsteiger zu verbuchen hat.

Ströbl: „Professionelles Umfeld“

Einer, der die beiden letzten Aufsteiger Giesen Grizzlys und Solingen Volleys recht gut vergleichen kann, ist Maxi Ströbl: Der Außenangreifer spielte für beide Teams in der ersten Liga und weiß daher auch, dass in Giesen das Umfeld und die Struktur wesentlich professioneller sei. „Eine Gemeinsamkeit ist, dass wir damals (in Solingen, Anm. d. Red.) auch lange auf den ersten Sieg in der Liga warten mussten.“ Die Gemeinsamkeit: „Im letzten Spiel vor Weihnachten hatte es dann geklappt“, so Ströbl schmunzelnd weiter.

Müller-Angstenberger: „Wollen ein gutes Spiel machen“

Damit das Weihnachtsfest am Neckar besinnlich werden kann, müssen die Schwaben in Niedersachsen gewinnen. Die Niederlage gegen die Bühler Bisons am vergangenen Wochenende schmerzte alle Beteiligten sehr. „Das muss unser Ausgangspunkt sein und die Therapie muss in der Zukunft liegen“, weiß TVR-Trainer Hans Peter Müller-Angstenberger. „In Giesen wollen wir deshalb ein gutes Spiel machen.“

Berlin „zwischen den Jahren“

Das Programm sieht für den TVR keine Winterpause vor: Nach einer kurzen (Weihnachts-)Verschnaufpause empfängt Rot-Weiß am Samstag, 29.12. den Meister Berlin Recycling Volleys im Tollhaus der Liga. Das erste Spiel in 2019 ist am 12. Januar beim TSV Herrsching.

Das Spiel auf Facebook und Co.

Das Spiel wird wie immer LIVE auf sporttotal.tv übertragen. TVR-Fans haben die Möglichkeit, die Partie mit anderen Interessierten im FBI-Diner Rottenburg zu schauen. Alle Auswärtsspiele der Domstädter werden dort via Livestream gezeigt. Eine vorzeitige Reservierung wird empfohlen. Wer die Partie nicht im Bewegtbild verfolgen kann, findet weitere interessante Beiträge auf den Social-Media-Kanälen des TV Rottenburg unter dem Hashtag #GIETVR.

Weitere interessante News

Plötzlich einer der Erfahrenen

Außenangreifer Johannes Schief hat beim TVR für nächste Saison mit Option auf ein weiteres Jahr unterschrieben. Mit kleinen Schritten in die Bundesliga 2013 begann Schief‘s Volleyballkarriere. Nach zwei Saisons bei den Herren 3 in Rottenburg zog Hans Peter Müller-Angstenberger den ...
Weiterlesen …

Abschied von Hannes Elsäßer

Die Verantwortlichen des TV Rottenburg haben die nächste Entscheidung getroffen. Libero Hannes Elsäßer wird den TVR nach fünf Jahren verlassen. Der TVR sagt: “Danke Hannes!” In die Fußstapfen von Willy Belizer getreten Elsäßer wechselte 2014 nach Rottenburg. Der damals 19-jährige ...
Weiterlesen …

Leon Dervisaj spielt künftig in Rottenburg zu

Der TV Rottenburg verpflichtet mit Leon Dervisaj von den WWK Volleys Herrsching den nächsten Spieler für die neue Saison. Familiäre Wurzeln im Kosovo Dervisaj ist ein recht unbeschriebenes Blatt im deutschen Volleyballzirkus. Sein Nachname lässt auf ausländische Herkunft deuten: 1990 ...
Weiterlesen …