TVR steigt ins Mannschaftstraining ein

21. August 2017

Das große Schwitzen bis zum Saisonstart bei den Bundesligavolleyballern des TV Rottenburg beginnt.

Pünktlich um 16:30 Uhr am Montagnachmittag bittet Trainer Hans Peter Müller-Angstenberger seine Spieler zum ersten gemeinsamen Training der Vorbereitung auf die Spielzeit 17/18. In der Rottenburger Volksbank-Arena werden die Schwaben ab sofort wieder einen Großteil des Tages verbringen. Alle Spieler haben in den vergangenen Wochen bereits individuell an ihrer Form gearbeitet. Müller-Angstenberger: „Zu Beginn werden wir uns daransetzen, Stärken und Schwächen in den Blick zu nehmen, Erwartungen und Ziele zu definieren und alle in einen Lernmodus zu versetzen. Nur dann können wir gemeinsam als Team agieren und werden stärker als die Summe unserer Einzelspieler.“

Paul Henning, Mittelblocker und Neuzugang beim TVR, freut sich auf die Vorbereitung im neuen Team: „Endlich geht es los. Ich habe richtig Bock darauf, mit dem Team zu trainieren und ich bin heiß auf die ersten Testspiele.“ Seine freie Zeit verbrachte Henning in Deutschlands Norden an der Ostsee sowie in Österreich in den Bergen, wo er erholsame Tage genossen hat.

Diese Zeit ist nun vorbei: Acht Wochen bleiben Rottenburgs Trainerteam, um die Mannschaft fit zu bekommen, bis die neue Runde beginnt. Im Heimspiel am 14.10.17 erwarten die Schwaben die Netzhoppers SolWo Königspark KW in der Paul Horn-Arena. Bereits 2015/16 startete man zuhause gegen die Netzhoppers in die Runde, damals mit einem 3:1 Heimsieg.

Philipp Jankowski geht in seine vierte Saison für den TVR und kennt die Abläufe der Saisonvorbereitung daher bestens. Der Zuspieler verbrachte einen Teil der „ballfreien Zeit“ in seiner Heimat Berlin: „Um den Kopf abzuschalten und alte Freunde zu treffen, tut die Zeit immer sehr gut. Als Team möchten wir die Vorbereitung nutzen, die Neuzugänge schnell zu integrieren. Das funktioniert über die intensive Zeit mit den vielen Trainingseinheiten schon sehr gut, aber auch das Teambuilding-Event eignet sich für solche Themen hervorragend.“

Die Rottenburger Volleyballer haben in der Tat intensive Tage vor sich. Der Zeitplan ist eng gesteckt: Nach der ersten Trainingswoche wird die Mannschaft zum Teambuilding an den Bodensee reisen, in der anschließenden Woche (04. bis 08.09.) findet das AOK-volleycamp statt. Das erste öffentliche Testspiel der Saison findet am 16.09. gegen den TSV Herrsching in der Reutlinger Oskar-Kalbfell-Halle statt. Die Generalprobe vor der Bundesligasaison steigt am 01.10. in der Paul Horn-Arena gegen die Schweizer Freunde aus Amriswil.

Weitere interessante News

Zwangspause

Der „Soft-Down“ bringt wieder weite Teile des öffentlichen Lebens zum Pausieren, sodass auch die Rottenburger-Volleyball-Arena eine Zwangspause einlegt. Spieler und Trainer müssen sich mit der Gesamtlage auch erst noch arrangieren, schließlich ist eine 4-wöchige Pause keine Regel. Nutzen die Zeit ...
Weiterlesen …

TVR mit irrem Comeback

Die Rottenburger Volksbank Arena bleibt diese Saison eine uneinnehmbare Festung. Selbst insgesamt acht Matchbälle reichten dem USC Freiburg nicht, um den TV Rottenburg in Dritten Liga zu besiegen. Am Ende triumphierten die Domstädter vor gut 200 Zuschauern mit 3:2 (25: ...
Weiterlesen …

+++ UPDATE +++ Aktualisiertes Hygienekonzept am Heimspieltag gegen Freiburg

+++ UPDATE +++ Es dürfen nun wieder 280 Zuschauer beim morgigen Spiel dabei sein! Die Anmeldung zum Spiel ist bis um Spielbeginn möglich. Die jüngsten Entwicklungen in der Corona-Pandemie machen auch vor der Volleyball-Abteilung des TV Rottenburg nicht Halt und ...
Weiterlesen …
Translate »