TVR braucht Zählbares in KW

5. Februar 2019

Die Bundesligavolleyballer des TV Rottenburg gastieren am Mittwochabend bei den Netzhoppers KW in der Landkost-Arena (19:00 Uhr, LIVE auf sporttotal.tv).

Bekannte Vorzeichen

Die Vorzeichen vor der Begegnung sind bekannt: Der TV Rottenburg steht vor diesem Spieltag auf dem Abstiegsplatz in der Volleyball Bundesliga. Diesen wird er auch bei einem möglichen Sieg vorerst nicht verlassen. Vielmehr geht es also darum, dass sich die Mannschaft im Abstiegskampf in eine gute Ausgangslage bringt. Bei einem Sieg und einer gleichzeitigen Niederlage der Giesen Grizzlys bei Tabellenführer AlpenVolleys wäre das der Fall, stünden die Schwaben punktgleich mit den Grizzlys in der Tabelle.

Hopt: „Das ist auch realistisch“

Ein Sieg im Dahmeland ist möglich. Das hat der Heimerfolg gegen die Netzhoppers im November gezeigt (3:0). Ob die Mannschaft von Trainer Hans Peter Müller-Angstenberger in Königs Wusterhausen ihren Auswärtsfluch endlich besiegen kann, ist vielmehr die Frage. „Sie werden sicher auf Revanche aus sein“, sagt Zuspieler Jannis Hopt und führt fort: „Unser Ziel muss ganz klar sein, dass wir in KW Zählbares mitnehmen. Das ist auch realistisch.“ Im Blick auf die aktuelle Situation stellt der Zuspieler außerdem fest, dass die viel beschrieben Konstanz endlich ins Spiel der Rottenburger kommen muss, will man in Bestensee bestehen. Hopt: „Gegen KW müssen wir von Anfang an konsequent unseren Job erledigen.“

Krüger neu in KW

Bei den Netzhoppers hat, ähnlich dem TVR, das Verletzungspech zugeschlagen. In der Hinrunde war es insbesondere Theo Timmermann (Außen), der den Brandenburgern schmerzlich gefehlt hat. KW-Coach Mirko Culic musste sich immer wieder etwas Neues ausdenken, um diesen Ausfall zu kompensieren. Um den Jahreswechsel erwischte es schließlich Zuspieler Sascha Kaleck, der für mehrere Monate das Krankenbett hüten wird. Vor wenigen Wochen haben die KW-Verantwortlichen reagiert, und Martin Krüger aus Friedrichshafen verpflichtet.

TVR fliegt mit Eurowings nach Berlin

Bei der Auswärtsfahrt des TV Rottenburg ins Berliner Umland profitiert die Mannschaft vom Engagement von Eurowings, die am vergangenen Wochenende den Heimspieltag gegen Frankfurt präsentiert hatten. Die Schwaben fliegen nach Berlin und umgehen somit etwaige Reisestrapazen innerhalb der „englischen Woche“. Bereits am Sonntag empfängt der TVR zuhause die SVG Lüneburg (17:00 Uhr).

Das Spiel auf Facebook und Co.

Das Spiel wird wie immer LIVE auf sporttotal.tv übertragen. TVR-Fans haben die Möglichkeit, die Partie mit anderen Interessierten im FBI-Diner Rottenburg zu schauen. Alle Auswärtsspiele der Domstädter werden dort via Livestream gezeigt. Eine vorzeitige Reservierung wird empfohlen. Wer die Partie nicht im Bewegtbild verfolgen kann, findet weitere interessante Beiträge auf den Social-Media-Kanälen des TV Rottenburg unter dem Hashtag #NKWTVR.

Weitere interessante News

Grozer verlängert beim TVR!

Mit Tim Grozer hat eine der wohl wichtigsten Säulen für das Team im kommenden Jahr seinen Vertrag verlängert. Vollmer: „Tim kann Spiele entscheiden“ Grozer kam vor drei Jahren als 17-jähriger junger Mann aus dem belgischen Maaseik an den Neckar. „Eine ...
Weiterlesen …

Gut vorbereitet in die Abi-Prüfungen

Bereits zum neunten Mal veranstaltete der TV Rottenburg zusammen mit dem Reutlinger General-Anzeiger und der AOK Neckar-Alb sein Abi-Training im BZN Reutlingen-Rommelsbach. Fester Bestandteil der Saisonplanung Was als Veranstaltung mit wenigen Teilnehmern begann, ist seit einigen Jahren fester Bestandteil in ...
Weiterlesen …

Im Namen der guten Sache

Die Bundesligavolleyballer des TV Rottenburg waren zum Charity-Event im Ronald McDonald Haus Tübingen zu Gast. Im Ronald McDonald Haus in Tübingen finden Eltern und Familien von kranken Kindern, die in den Tübinger Kliniken behandelt werden, ein Zuhause auf Zeit. Seit ...
Weiterlesen …