Niederlage im absoluten Krimi

28. Oktober 2023

2:3 /25:20, 25:17, 22:25, 25:27, 13:15

MVP: Dirk Mehlberg und Jannis Hopt

In der Volksbank Arena blieb am Morgen die Seitentribüne stehen. Eltmann blieb mit dem Bus auf der Anfahrt im Schlamm stecken und kurz vor Spielbeginn fiel die Musikanlage aus und am Ende auch noch Hängende Köpfe nach Spielende bei den Rottenburgern. Nach einer 2:0 Führung unterlagen die Jungs vom Neckar vor einer mega Kulisse mit 2:3.

Starker Beginn

Der „Rottenburger Block“ schallte gleich zu Beginn des Spiels mehrfach durch die Halle. Der TVR startete mit einem Blockfestival und zeigte eine sehr gute Reaktion auf die Niederlage gegen Gotha. Auf der Zuspielposition kam Linus Herrmann für Oli Knobelspieß und Dirk Mehlberg rückte wieder auf die Diagonalposition. Eltmann hatte dem Spiel der Rottenburger nichts entgegenzusetzen. Im zweiten Satz stellte der Trainer des Tabellenführers um und brachte den ehemaligen Rottenburger Jannis Hopt auf die Diagonalposition und Jason Lieb als Zuspieler. Doch auch im zweiten Satz behielt das Scheuermann-Team die Oberhand und gewann den zweiten Satz deutlich. Nach der 10-minütigen Pause kippte das Spiel. Die Aufschlagfehler der Eltmänner reduzierten sich und die Blockpunkte der Rottenburger blieben aus. Im vierten Satz schenkten sich beide Mannschaften nichts. Die Rottenburger bekamen Hopt nicht in den Griff und lagen bereits mit 24:23 zurück, als Felix Weber mit zwei guten Aufschlägen das Spiel zu drehen schien. Doch auch dieser Satz ging mit 25:27 an die Gäste. Auch im fünften Satz führten die Schwaben mit 8:6 und 10:8. Das Publikum tobte und peitschte sein Team nach vorne. Doch am Ende machte Hopt den letzten Punkt und sorgte für hängende Köpfe beim TVR.

Halle am toben

Für Hallensprecher Benedikt Heber war es ein ruhiger Abend. Ohne Mikrofon konnte er an diesem Tag das Spiel aus einer anderen Perspektive betrachten und genießen. Der Stimmung tat dies scheinbar keinen Abbruch und 900 Zuschauer:innen machten ihren Job hervorragend! Alles in allem eine absolute Werbung für den Sport mit leider schlechtem Ende für die Hausherren.

Ausblick 

11.11.23: L.E. Volleys Leipzig vs. TVR

18.11.23: TVR vs. TSV Mimmenhausen

19.11.23: TVR vs. Volley Youngstars Friedrichshafen

 

Weitere interessante News

News – Erste Verlängerung steht fest

Vor über zwei Wochen feierten die Jungs vom Neckar im Tollhaus der Liga vor ausverkauftem Haus die Vizemeisterschaft. Eine Woche später holte sich das Team von Trainer Scheuermann im Derby gegen die Barock Volleys aus Ludwigsburg den VLW-Pokal. Beide Titel ...

TOP 10 in Deutschland

Die U14 setzt ihre Entwicklung fort Vor 10 Monaten hat sich der Jahrgang 2011 zusammengesetzt und nach einem für Spieler und Trainer enttäuschenden 3. Platz bei den Süddeutschen Meisterschaften sich das Ziel Deutsche Meisterschaften 2024 gesetzt. Nach einer überragenden Süddeutschen ...

VLW-Pokalsieger 2024

3:1 MVP: Robin Leber Das Triple ist perfekt und der TV Rottenburg gewinnt zum dritten Mal in Folge den VLW-Pokal. Damit ist das Team von Trainer Scheuermann für den Regionalpokal qualifiziert und hat die Chance, um den Einzug in das ...