Mit Selbstbewusstsein am Sonntag gegen Lüneburg

8. Februar 2019

Die Bundesligavolleyballer des TV Rottenburg empfangen am kommenden Sonntag, 10.02.19 die SVG Lüneburg (17:00 Uhr, LIVE auf sporttotal.tv).

Viele Spiele, wenig Zeit

Der Spielplan sieht derzeit wenig Regenerationszeit für die Mannschaft von Trainer Hans Peter Müller-Angstenberger vor. Vergangenen Samstag war das letzte Heimspiel des TVR gegen Frankfurt, am Mittwoch gastierte man in Königs Wusterhausen bei den Netzhoppers. Nach der Begegnung am Sonntag gegen Lüneburg kommt Düren eine Woche darauf ebenfalls ins Tollhaus der Liga (Samstag 16.02., 19:30 Uhr).

Müller-Angstenberger will Revanche gegen Lüneburg

Seit Mittwochabend ist gewiss: Die Rottenburger werden diese Phase mindestens mit zwei Punkten beenden. In über zweieinhalb Stunden erkämpften sich die Schwaben gegen KW im Tie-Break die beiden Zähler und brachten neben Zählbarem für die Tabelle auch eine Portion Selbstbewusstsein zurück ins Ländle. Dass aus den zwei Punkten mehr werden können, daran glaubt Coach Müller-Angstenberger fest. Bereits nach dem Hinspiel im hohen Norden schwor er seine Mannschaft auf die Revanche ein. „Wir waren mit Lüneburg auf Augenhöhe und haben dennoch verloren. Lasst uns ihnen im Rückspiel zeigen, dass wir sie auch schlagen können“, sagte er damals auf dem Heimweg.

Lüneburg mit starker Form

Die SVG erlebt derzeit eine ihrer erfolgreichsten Saisons im Volleyball Oberhaus. Sensationell zogen die „Lünehünen“ ins DVV-Pokalfinale ein, warfen den amtierenden Meister BR Volleys vor heimischem Publikum aus dem Wettbewerb. Aktuell steht Lüneburg auf dem dritten Tabellenplatz (35 Punkte) und hat beste Karten, mit Heimrecht in die Playoffs zu starten.

AHG Rottenburg präsentiert den Heimspieltag

Der Heimspieltag gegen die SVG Lüneburg wird präsentiert von der AHG Rottenburg. In der 10-Minuten Pause dürfen sich die Zuschauer auf die „Independent Steps“ freuen, eine Tanzgruppe, die schon seit einigen Jahren regelmäßig beim TV Rottenburg auftreten.

Das Spiel auf Facebook und Co.

Tickets für die Begegnung gibt es in allen bekannten Vorverkaufsstellen und unter www.easyticket.de. Das Spiel wird außerdem wie immer LIVE auf sporttotal.tv übertragen. Wer die Partie weder in der Halle noch im Bewegtbild verfolgen kann, findet weitere interessante Beiträge auf den Social-Media-Kanälen des TV Rottenburg unter dem Hashtag #TVRLUN.

Weitere interessante News

Trainingsstart unter Vorbehalt

Zwei Nachrichten die unterschiedlicher nicht hätten sein können. Nachdem am Freitag die Saison der 3.Liga Süd offiziell abgesagt wurde, dürfen die jugendlichen Kaderathleten und die erste Mannschaft der Volleyballabteilung wieder in das Balltraining einsteigen. Der Reihe nach. Ende 2020 im ...
Weiterlesen …

Timo Baur: vom Feld in die Organisation

Die Tage seit dem spektakulären Heimsieg der Rottenburger Volleyballer gegen den USC Freiburg am 24. Oktober 2020 waren volleyballarm. Nach einem Rückstand von 9:14 in der heimischen Volksbank-Arena dreht das Team von Jan Scheuermann und Felix Weber in einer spektakulären ...
Weiterlesen …

Zwangspause

Der „Soft-Down“ bringt wieder weite Teile des öffentlichen Lebens zum Pausieren, sodass auch die Rottenburger-Volleyball-Arena eine Zwangspause einlegt. Spieler und Trainer müssen sich mit der Gesamtlage auch erst noch arrangieren, schließlich ist eine 4-wöchige Pause keine Regel. Nutzen die Zeit ...
Weiterlesen …
Translate »