Mit frischem Wind in die neue Saison

11. Oktober 2018

Die Bundesligavolleyballer des TV Rottenburg starten am kommenden Samstag, 13.10.18 (19:30 Uhr, LIVE auf sporttotal.tv) gegen den VfB Friedrichshafen in die neue Bundesligasaison.

Ohne Jannis Hopt

Rund sechs Wochen Vorbereitungszeit liegen hinter dem TVR. Fünf gänzlich neue Spieler wurden ins Team integriert. Ein Highlight dieser Zeit war das Trainingslager in Pizzo, Italien. Das Negativ-Highlight geschah kurz zuvor: Wenige Tage vor der Auslandsreise verletzte sich Neu-Zuspieler Jannis Hopt beim Kochen an der Hand und fehlt seinem Team somit in den ersten Wochen der Saison. Für TVR-Trainer Hans Peter Müller-Angstenberger ein Wehrmutstropfen: „Es ist schade, dass Jannis eine Zeit lang das Team auf ihrer Reise nicht unterstützen kann.“

Weltmeister Heynen freut sich auf starken Auswärtssupport

Die „Häfler“ reisen mit reichlich Selbstbewusstsein an – zumindest dürfte das für deren Trainer gelten: Vital Heynen wurde vor wenigen Wochen mit dem polnischen Nationalteam Weltmeister. Auch auf den Rängen wird der TVR mit Gegenwehr zu rechnen haben: Knapp 60 Gästefans begleiten ihr Team zum Gastspiel an den Neckar.


 

„Haben die Mannschaft dort, wo wir sie haben wollen“

Rottenburgs Coach Hans Peter Müller-Angstenberger sprüht vor Vorfreude auf die anstehende Bundesligasaison: „In der Tat haben wir die Mannschaft genau dort, wo wir sie zum gegenwärtigen Zeitpunkt auch haben wollten.“ Mittelblocker Friederich „Fred“ Nagel ergänzt: „Es ist Zeit, dass die Saison losgeht.“ Müller-Angstenberger weiter: Uns erwartet eine der größten Herausforderungen am Anfang. Aber was gibt es schöneres, als gegen eine Mannschaft zu spielen, die das Non plus Ultra im deutschen Volleyball verkörpert?“ Ganz persönlich wird „HPMA“ von frischem Wind angetrieben. „Es macht unglaublich viel Spaß, im neuen Projekt zu stehen. Es fühlt sich so an, wie das Wetter in den vergangenen Monaten: Ein unglaublicher Sommer, viel Sonne, viel Zuversicht und eine positive Grundhaltung. So gehen wir in die neue Saison.“

Spielerverabschiedungen

Im Rahmen der Begegnung mit dem VfB Friedrichshafen werden unter anderem die ehemaligen Spieler des TVR offiziell verabschiedet. Während Ferenc Németh, Paul Henning, Philipp Jankowski, Lars Wilmsen und Federico Cipollone nicht in der Halle anwesend sein können, werden sich Phillip Trenkler (in der 10-Minuten Pause) und Dirk Mehlberg (direkt nach der Partie) persönlich von den Fans im Tollhaus der Liga verabschieden. Die Verantwortlichen des schwäbischen Bundesligisten haben sich dafür etwas Besonderes ausgedacht: Für Dirk Mehlbergs 10 Jahre beim TVR sollen 1.000 rote Fanschals das Hallenbild schmücken.

Das Spiel auf Facebook und Co.

Tickets für die Begegnung gibt es in allen bekannten Vorverkaufsstellen und unter www.easyticket.de. Das Spiel wird außerdem wie immer LIVE auf sporttotal.tv übertragen. Wer die Partie weder in der Halle noch im Bewegtbild verfolgen kann, findet weitere interessante Beiträge auf den Social-Media-Kanälen des TV Rottenburg unter dem Hashtag #TVRVFB.

Weitere interessante News

TV Rottenburg stoppt Planungen für die Volleyball Bundesliga

Die Verantwortlichen des TV Rottenburg haben eine schmerzliche Entscheidung getroffen: Der Verein wird für die Saison 20/21 keine Lizenz für die 1. oder 2. Bundesliga beantragen. Die Corona-Pandemie trifft die Unternehmen und Vereine mit voller Wucht. Allein in den vergangenen ...
Weiterlesen …

So war der Abschied nicht vorgesehen

Der TV Rottenburg verabschiedet sich in diesen Tagen von seiner Event- und Teammanagerin Lajana Kampf, die den Verein nach vier Jahren verlässt. Lajana Kampf stieg zur Saison 2016/2017 ins Geschäft der Rottenburger Bundesligavolleyballer ein. Damals verabschiedete der TVR den damaligen ...
Weiterlesen …

Ohne Zuschauer gegen die Netzhoppers

Der TV Rottenburg empfängt am kommenden Samstag, 14. März 2020 (19:30 Uhr, LIVE auf sporttotal.tv) unter Ausschluss der Öffentlichkeit die Netzhoppers KW. Ein besonderer Rahmen Die Begegnung mit den Netzhoppers aus Königs Wusterhausen steht unter einem besonderen Stern. Kaum eine ...
Weiterlesen …
Translate »