Lange mitgehalten und doch verloren

11. Februar 2018

Die Bundesligavolleyballer des TV Rottenburg haben ihr Auswärtsspiel bei den Volleyball Bisons Bühl mit 3:0 (25:20, 25:22, 26:24) verloren.

983 Zuschauer sahen eine über weite Strecken ausgewogene Partie, bei der die Hausherren gegen Satzende hin stärker agierten. Rottenburgs Zuspieler Federico Cipollone: „Wir konnten jeweils bis 17,18 Punkte mithalten und sind dann eingebrochen.“ Die Bisons machten Druck und der TVR streckte sich vergebens.

Der Bühler Diagonalangreifer Iurii Kruzhkov wurde zum MVP ernannt, auch ein Zeichen dafür, was im Spiel den Unterschied ausmachte. Cipollone: „Ihn haben wir nicht wirklich in den Griff bekommen.“ Auf Seiten der Gäste wurde Lars Wilmsen MVP.

Auf die Domstädter kommen noch schwere Aufgaben in dieser Saison zu: Am kommenden Wochenende gastiert die SVG Lüneburg im Tollhaus der Liga. Ende Februar ist das wichtige Auswärtsspiel bei Tabellennachbar und Liga-Schlusslicht Bergische Volleys.

Weitere interessante News

Kader komplett – Jugendarbeit macht sich weiter bezahlt

Luca Wahrlich und Aurel Sprenger stoßen aus der zweiten Mannschaft in das Bundesligateam und machen somit den Kader für die Saison 24/25 perfekt. Jugendarbeit macht sich bezahlt Mit Jan Zimmermann schlägt im Sommer ein Volleyballer aus der Rottenburger Jugend bei ...

Jannik Lehmann wechselt an den Neckar

Nun können die Rottenburger auch den ersten externen Neuzugang am Neckar begrüßen. Mit Jannik Lehmann holen die Rottenburger einen starken Diagonalangreifer aus Gießen. In der selbsternannten “Superzweiten” spielte Lehmann über 11 Jahre für seinen Heimatverein und belegte im letzten Jahr ...

JAKO wird neuer Ausrüster des TV Rottenburg

Der TV 1861 Rottenburg e.V. wird ab sofort von der renommierten Sportmarke JAKO ausgestattet. Der Teamsport-Ausrüster aus dem baden-württembergischen Hollenbach, dessen Namen sich aus den beiden Flüssen der Region, Jagst und Kocher, zusammensetzt, wird nun auch Partner des Traditionsverein vom ...