KEMPA und MICKI SPORT sorgen für einen professionellen Auftritt beim TVR

20. Dezember 2019

Die Bundesligavolleyballer des TV Rottenburg planen für die Zukunft: Gemeinsam mit Ausrüster KEMPA und Teamsportpartner Intersport MICKI SPORT Rottenburg geht der schwäbische Bundesligist in die Spielzeiten bis einschließlich 2021/2022.

„Jung, laut, progressiv“ gilt immer noch

Die Partnerschaft mit Sportartikelhersteller KEMPA, eine Marke der uhlsport GmbH, und dem TVR startete 2017. Seither rüstet das Balinger Unternehmen die Bundesligavolleyballer sowie alle Sportler sämtlicher Abteilungen des Turnvereins aus. „Jung, laut, progressiv“ lautete der Slogan zu Beginn – dieses Versprechen gilt noch heute: Gemeinsam entwickelten die Rottenburger ihren Textil-Auftritt weiter. Seit 2017 spielen die Schwaben erstmals auswärts ganz in schwarz, in dieser Saison wurden die „RedSox“ geboren. Zurückzuführen ist dieser Name auf die komplett rote Spielkleidung bei Heimspielen inklusive roter Socken beim TV Rottenburg. Melanie Steinhilber (Geschäftsführerin uhlsport GmbH): „Die frühzeitige Verlängerung der Partnerschaft zwischen dem TV Rottenburg und Kempa ist ein klares Bekenntnis zu einer gutfunktionierenden Partnerschaft. Mit den „RedSox“ haben wir den Volleyballverein gefunden, der Dank professioneller Strukturen die Ambitionen von Kempa in dieser Sportart optimal vertritt.“

MICKI SPORT feiert sein „Comeback“

Mit Sportartikelhändler Intersport MICKI SPORT aus Rottenburg kehrt der TVR zurück zu einem Partner der ersten Stunde. Die Wege zum Unternehmen aus der Domstadt sind kurz, das bringt enorme logistische Vorteile mit sich. MICKI SPORT kennt sich in der Ausstattung professioneller Sportmannschaften sowie ganzer Vereine in der Region bestens aus: Neben dem TVR kooperiert der Teamsporthändler auch mit der TSG Tübingen, dem VfL Pfullingen, sowie der TSG Balingen und deren Fußball-Regionalligamannschaft. Es ist eine Partnerschaft auf Augenhöhe, beide Parteien arbeiten professionell. “Wir freuen uns den TV Rottenburg als einen der größten Vereine Baden-Württembergs wieder in der MICKI SPORT Vereinsfamilie begrüßen zu dürfen”, sagt Geschäftsführer Benny Mickeler.

Philipp Vollmer: „Bin glücklich über beide Partner“

Rottenburgs Geschäftsführer des Gesamtvereins Norbert Vollmer, sowie TVR-Manager Philipp Vollmer zeigen sich glücklich über die geschlossenen Verträge: „Es ist eine runde Sache mit diesen Partnern“, so Philipp Vollmer. „Bei KEMPA haben wir im vergangenen Jahr unsere Teampräsentation erlebt, das zeigt wie eng wir verbunden sind, und MICKI SPORT kennen wir noch bestens aus den Anfangstagen des Rottenburger Volleyballs. Ich bin glücklich und stolz, solche Partner an unserer Seite zu wissen, mit denen wir in die Zukunft gehen können.“ Norbert Vollmer ergänzt: “Für den TV Rottenburg mit seinen 14 Abteilungen und über 4000 Mitgliedern ist es wichtig, einen Ausstatter für möglichst alle Sparten zu gewinnen. Hier sind wir nun mit KEMPA und MICKI SPORT bestens aufgestellt.”

Weitere interessante News

Trainingsstart unter Vorbehalt

Zwei Nachrichten die unterschiedlicher nicht hätten sein können. Nachdem am Freitag die Saison der 3.Liga Süd offiziell abgesagt wurde, dürfen die jugendlichen Kaderathleten und die erste Mannschaft der Volleyballabteilung wieder in das Balltraining einsteigen. Der Reihe nach. Ende 2020 im ...
Weiterlesen …

Timo Baur: vom Feld in die Organisation

Die Tage seit dem spektakulären Heimsieg der Rottenburger Volleyballer gegen den USC Freiburg am 24. Oktober 2020 waren volleyballarm. Nach einem Rückstand von 9:14 in der heimischen Volksbank-Arena dreht das Team von Jan Scheuermann und Felix Weber in einer spektakulären ...
Weiterlesen …

Zwangspause

Der „Soft-Down“ bringt wieder weite Teile des öffentlichen Lebens zum Pausieren, sodass auch die Rottenburger-Volleyball-Arena eine Zwangspause einlegt. Spieler und Trainer müssen sich mit der Gesamtlage auch erst noch arrangieren, schließlich ist eine 4-wöchige Pause keine Regel. Nutzen die Zeit ...
Weiterlesen …
Translate »